https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Moderne Filiale in der Schwarzwaldstraße
09.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Eine der modernsten Aldi-Filialen Deutschlands wird demnächst in der Schwarzwaldstraße entstehen. Aldi Süd will das jetzt dort ansässige Geschäft zu Ostern schließen, das gesamte Areal komplett umgestalten und einen Neubau errichten. Ende November ist die Neueröffnung geplant.

"Wir freuen uns, dass wir es endlich machen können", sagt Regionalverkaufsleiter Paul Herfurth. Schon seit einigen Jahren trage man sich mit dem Gedanken, an diesem Standort zu modernisieren. Und auch Filialleiter Ramazan Demirlikaya steht die Vorfreude auf das Projekt schon ins Gesicht geschrieben. "Am Ostersamstag, 11. April, ist der letzte Öffnungstag", sagt er. Am 26. November, das ist der Donnerstag vor dem Ersten Advent, soll die komplett neue Filiale an den Start gehen. Das ist ein ehrgeiziger Zeitplan, doch Herfurth ist optimistisch, dass es klappt. "Wir setzen bei solchen Vorhaben immer auf Handwerksfirmen aus der Region", sagt er.

Und was wird neu sein in der "Frische-Filiale", die dort entsteht? Das sagt schon der Name: Frische steht im Zentrum, sagt Demirlikaya. Schon im Eingangsbereich wird es Frischfisch, Fleisch, Obst und Gemüse geben. Auch der Convenience-Bereich, also die Regale mit den fertigen Produkten, werde ausgebaut. Zudem sei "manuelles Backen" angesagt. Konkret heißt das: Es gibt einen offenen Backbereich, in dem Mitarbeiter Backwaren aufbacken. Zudem wird eine Karlsruher Bäckerei die Filiale beliefern - "die backen mit regionalen Rohstoffen und haben viel Bio im Sortiment", sagt Herfurth.

Überhaupt werde es bei Aldi Süd künftig mehr Bio-Produkte geben. Das Sortiment in der Schwarzwaldstraße wird erweitert. Die Verkaufsfläche wird um mehr als ein Viertel auf 1 295 Quadratmeter anwachsen. Das geht nicht zulasten der rund 100 Parkplätze, wie der Verkaufsleiter betont, sondern wird dadurch erreicht, dass der neue Markt näher an die Grüne Einfahrt heranrücken und künftig gerade auf dem Grundstück stehen wird.

Die etwa 15 Mitarbeiter werden während der Bauzeit in den Filialen in Oos und Sinzheim arbeiten. Danach werde man drei bis vier Mitarbeiter mehr brauchen, meint Demirlikaya. "Bewerbungen nehmen wir ab sofort entgegen." Und weil auch die Kundschaft während der Bauzeit auf die beiden anderen Filialen in der Region ausweichen wird, soll auch das Sinzheimer Geschäft demnächst renoviert werden. "Im März werden wir dort ein bis zwei Wochen schließen", kündigt Herfurth an. In dieser Zeit werde die Sinzheimer Filiale modernisiert und konzeptionell sowie optisch an den Discounter in Oos angepasst.

Der Standort Schwarzwaldstraße sei "äußerst wichtig", betont Herfurth. Baden-Baden habe große Kaufkraft. Durch die gute Lage und die tolle Anbindung auch per Bus sei der Markt nicht nur eine gute Adresse für den Großeinkauf, sondern spiele auch als Nahversorger für die Weststadt und Teile von Oos eine große Rolle. Deshalb sei es auch gut und angemessen, dass dort eine so moderne Filiale entstehe.

Kommentar

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Plump gefälschtes Richter-Bild

31.12.2019
Skandal im Kunsthandel
Karlsruhe (red) - 2019 war reich an Kunstskandalen, einer traf ins Herz des Kunsthandels: Ein Galerist aus Freudenstadt und prominenter Aussteller der Art Karlsruhe ist in einen Richter-Fälschungsskandal verwickelt. Er wurde verhaftet, seine Berliner Galerie geschlossen (Foto: Symbolbild). »-Mehr
Gernsbach
Abriss und Neubau in der Schwarzwaldstraße

19.12.2019
Märkte werden neu gebaut
Gernsbach (stj) - Die Erweiterung der Lebensmittel-Riesen Aldi und Rewe in der Schwarzwaldstraße steht schon lange auf der Agenda. "Jetzt hat das Projekt ein ganz neues Gesicht bekommen", so Architekt Alexander Haas. Nun sind der Abriss und zwei Neubauten geplant (Foto: vgk). »-Mehr
Dortmund
Öko-Bewusstsein oder Marketing-Gag?

18.12.2019
Wenn Märkte Böller verbannen
Dortmund (dpa) - Erste Supermärkte verbannen Feuerwerk aus dem Sortiment. Marktleiter sprechen von Umweltschutz, Feuerwerkshersteller von einer Scheindebatte. Ob der Böller-Boykott zum Trend wird, entscheidet sich aber wohl erst im nächsten Jahr (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Freude über ´Frequenzbringer´

20.11.2019
"Signal" für die Innenstadt
Bühl (sre) - In der Bühler Johannespassage wird auf Hochtouren gearbeitet: Am Donnerstag soll die dortige Aldi-Filiale eröffnen (Foto: sre). Für Oberbürgermeister Hubert Schnurr ist die Ansiedlung des Discounters ein "wichtiges Signal" für die positive Entwicklung der Innenstadt . »-Mehr
Bühl
Ein Feuer, das man nicht sieht

14.11.2019
Feuerwehr ganze Nacht auf Trab
Bühl (jo) - Ein Schwelbrand in der Johannespassage hielt die Feuerwehr eine ganze Nacht lang auf Trab. Die Brandbekämpfung erwies sich als äußerst kompliziert. Zehn Personen aus sechs Wohnungen mussten evakuiert werden. Löschwasser tropfte in den neuen Aldi-Markt (Foto: gero). »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1