https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Telekommunikationsminister reisen im Oktober an
Telekommunikationsminister reisen im Oktober an
13.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Ulrich Philipp

Baden-Baden - Die Bäder- und Kurverwaltung (BKV) werde sich den Herausforderungen der Digitalisierung und Globalisierung stellen. Das hat Geschäftsführer Steffen Ratzel den Gästen des BKV-Neujahrsempfangs im Runden Saal des Kurhauses am Sonntagvormittag versichert. Neben dieser allgemein gehaltenen Absicht kündigte Ratzel für das kommende Jahr ganz konkrete Maßnahmen an, die die BKV in Angriff nehmen werde.

Zum Beispiel den Umbau des Gebäudes, in dem die Synagoge der jüdischen Gemeinde der Stadt untergebracht ist und das der BKV gehört. Nach dem Anschlag von Halle, bei dem ein rechtsextremer Attentäter in die dortige Synagoge eindringen wollte, habe man sich dazu entschlossen, mehrere Veränderungen vorzunehmen, um so die Sicherheit der Gläubigen in dem Gotteshaus zu verbessern. Die dazu notwendigen Maßnahmen würden in den kommenden Wochen beginnen, so Ratzel.

Aber auch mehrere Großveranstaltungen stünden an, die die BKV zu meistern habe. So würden im kommenden Oktober im Zuge der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die Telekommunikationsminister im Kurhaus tagen. Diese Entscheidung sei in Berlin getroffen worden, weil man dort das gelungene Treffen der G-20-Finanzminister im Jahr 2017 gut in Erinnerung habe. Das BKV-Team sei stolz, von den Agenturen des Bundes als hochprofessioneller Partner geschätzt zu werden, betonte Ratzel. Im darauffolgenden Monat November werde das Kurhaus dann Gastgeber einer Tagung des Deutschen und des Baden-Württembergischen Heilbäderverbandes, wobei Letzterer sein 50-jähriges Bestehen feiere.

Als "unerträgliche Belastung" bezeichnete Ratzel die Großbaustelle "Europäischer Hof", sollte diese mit all ihren negativen Begleiterscheinungen noch lange bestehen bleiben.

In seinem Rückblick verwies der BKV-Geschäftsführer auf mehrere Erfolge im vergangenen Jahr. So betreibe man die Kurhaustiefgarage seit dem vorletzten Jahreswechsel gemeinsam mit der landeseigenen Parkraumgesellschaft (PBW), was sich bewährt habe. In den kommenden Monaten werde der Eingangsbereich für Fußgänger neu gestaltet und es würden Verbesserungen an den Kassenautomaten und Schranken vorgenommen.

Kurhausrestaurant

als "Erfolgsgeschichte"

Eine Erfolgsgeschichte sei auch die Übernahme des Kurhausrestaurants zum 1. März 2019 gewesen, bei dem unzählige Fragen und Probleme zu lösen gewesen seien. Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender 2019 sei das deutsch-französische Freundschaftskonzert mit dem Symphonieorchester der Garde Républicaine am 21. Juni gewesen. Die Besucher hätten im Bénazetsaal bei freiem Eintritt ein mitreißendes Konzert erlebt, dafür danke er allen Beteiligten, an erster Stelle den französischen Freunden.

Als unterschätzt bezeichnete Ratzel den Einbau von Trinkwasserduschen im Friedrichsbad für etwa eine Million Euro. Diese seien behördlich vorgeschrieben, die alten Duschen aber ausschließlich von Thermalwasser gespeist worden. Ohne den Einbau der neuen Duschen hätte dem Bad möglicherweise die Schließung gedroht, was auch im Hinblick auf die Bewerbung zum Weltkulturerbe von Bedeutung gewesen wäre.

Für die musikalische Umrahmung des Empfangs sorgte das Konstantin Kölmel Jazz-Trio, das unter anderem das eigene Stück "Downtown Mumbai" gekonnt vortrug. Als Gastredner gab anschließend der Geschäftsführer der E-Mobil Baden-Württemberg, Franz Loogen, interessante Einblicke in Entwicklung der E-Mobilität im Land.

Im Jahr 2050 würden 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben, die Hälfte davon in Städten. "In richtigen Städten wie beispielsweise Mexiko-City, nicht wie im kleinen Baden-Baden" sagte Loogen und brachte die Menschen im Saal damit zum Lachen. Den Herausforderungen an die Mobilität der Zukunft, so Loogen weiter, dürfe man in Deutschland und im Besonderen in Baden-Württemberg mit großem Optimismus entgegensehen. Mit Konzernen im kalifornischen Silicon Valley oder in China bewege man sich auf Augenhöhe.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Klimaschutz als zentrale Aufgabe

10.01.2020
Klimaschutz als zentrale Aufgabe
Gaggenau (tom) - Weniger Geld in der Kasse und mehr Engagement im Klimaschutz: Beim Neujahrsempfang in der Jahnhalle umriss Oberbürgermeister Christof Florus die zwei großen Herausforderungen für die Große Kreisstadt in den kommenden Jahren (Foto: Mandic). »-Mehr
Iffezheim
Bürgermedaille erstmals verliehen

09.01.2020
Premiere für Bürgermedaille
Iffezheim (mak) - Die neu geschaffene Bürgermedaille der Gemeinde Iffezheim feierte beim Neujahrsempfang in der Festhalle Premiere: Bürgermeister Christian Schmid verlieh sie an elf Personen, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement hervorgetan haben (Foto: mak). »-Mehr
Au am Rhein
´Viel Gutes für die Menschen erreicht´

09.01.2020
"Viel Gutes erreicht"
Au am Rhein (HH) - Der Förderverein Loseno Au am Rhein unterstützt soziale Projekte in Lodja im Kongo. So wurden 2019 mit seiner Hilfe die Krankenstation renoviert und eine Schreinerei eingerichtet. Man habe "viel Gutes für die Menschen" erreicht", heißt es im Jahresbericht (Foto: pr). »-Mehr
Weisenbach
Keine Probleme, ´nur´ Herausforderungen

08.01.2020
Seit 100 Tagen im Amt
Weisenbach (mm) - Daniel Retsch trat am 1. Oktober seinen Dienst als Bürgermeister in Weisenbach an. Im BT-Interview blickt er auf seine ersten 100 Tag an der Spitze der Murgtalgemeinde zurück. Es gab keine Probleme, sondern Herausforderungen, so sein Fazit (Foto: mm). »-Mehr
Bühl
Post bietet demnächst wieder ihre Dienste an

07.01.2020
Investitionen in die Zukunft
Bühl (cn) - 2020 wird für Weitenung ein Jahr werden, in dem viel in die Zukunft investiert wird. Zu diesem Fazit gelangte Ortsvorsteher Daniel Fritz beim Neujahrsempfang in der Rheintalhalle, bei dem auch ehrenamtlich aktive Weitenunger geehrt wurden (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1