https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Sonnenstrom für rund 87 Haushalte
Sonnenstrom für rund 87 Haushalte
14.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Nico Fricke

Baden-Baden - Mit der offiziellen Einweihung zweier großdimensionierter Fotovoltaikanlagen in Oos-West ist die Baden-Badener Stadtverwaltung gestern thematisch in eine Woche des Klimaschutzes gestartet. Morgen lädt Oberbürgermeisterin Margret Mergen die Bürger ab 17 Uhr zum Klimadialog in die Mensa des Richard-Wagner-Gymnasiums ein, am Donnerstag wollen die Stadtwerke ihren ersten vollelektrischen Linienbus vorstellen.

"Klima ist natürlich ein Dauerthema", betonte Bürgermeister Alexander Uhlig gestern bei der Präsentation der Fotovoltaikanlagen auf zwei Gebäuden der Gewerbeentwicklung Baden-Baden GmbH in der Flugstraße und Im Rollfeld. "Bei allen Projekten denken wir die Möglichkeiten zu Klimaschutz durch Energieeinsparung oder Nutzung regenerativer Energien mit." Die neuen Solarmodule in Oos-West sollen dabei helfen, das ausgegebene Sonnenstrom-Ziel der Stadt Baden-Baden zu erreichen. Im Zeitraum von 2019 bis 2024 soll die installierte Leistung der Anlagen von 1 800 auf 3 600 kWp (Kilowatt-Peak) verdoppelt werden. Auf dem Weg dorthin sind mit den beiden neuen Anlagen in Oos-West nun weitere 360 kWp hinzugekommen. Erwarteter Ertrag pro Jahr: Rund 307 000 Kilowattstunden Strom, was in etwa reicht, um 87 Durchschnittshaushalte mit Elektrizität zu versorgen, wie Stadtwerke-Abteilungsleiter Peter Riedinger erläuterte. Mehr als 300 000 Euro wurden in den Bau investiert. "Damit kann der Ausstoß von mehr als 150 Tonnen CO 2

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1