Sportgeräte für jedes Alter

Sportgeräte für jedes Alter

Von Sarah Gallenberger

Baden-Baden - Die neue Fitnessstation zwischen der Klosterwiese und dem Obstgut Leisberg an der Lichtentaler Allee wurde diesen Montag von Bürgermeister Alexander Uhlig eingeweiht. Weitere Übungsgeräte sind bereits im Gespräch.


Drei verschiedene Stationen zum alleinigen oder gemeinsamen "Sporteln" bieten ab sofort Spaziergängern und Joggern eine athletische Auszeit im Grünen. Mit der Slackline, dem Balancierseil und der "Trimmfit Trainingszone" sei der "langjährige Wunsch von Fitnessinteressierten" endlich verwirklicht worden, erklärte Markus Brunsing, Leiter des Fachgebiets Park und Garten. Bei der Einweihung der Sportgeräte zeigten einige Turner des Turnvereins Baden-Lichtental gemeinsam mit Bürgermeister Alexander Uhlig, wie die Anlage genutzt werden könnte.

Die Beteiligten hätten sich bewusst für niedrige Übungsstationen entschieden, damit der freie Blick zur Klosterwiese gewährt bleiben kann. Zudem sei speziell die "Trimmfit Trainingszone" einfach in ihrer Handhabung. Dabei können auch zusätzliche Elemente einbezogen werden. So sei es beispielsweise möglich, Terrabänder in die Sprossen des Geräts einzuhängen. Zur Orientierung dient eine Infotafel, auf der eine Auswahl an Übungen mit Bildern veranschaulicht ist.

Aufgrund des Denkmalschutzes, so Brunsing, sei die Planung nicht ganz einfach gewesen, allerdings seien die Beteiligten sich sicher: Über die Fitnessstation werden sich viele freuen. Um die Stelle zwischen der Klosterwiese und dem Obstgut Leisberg freundlich und einladend zu gestalten, wurde der Platz bereits im Vorfeld durch das Entfernen von "stiefmütterlichen Bepflanzungen" optisch geöffnet. Zudem wurden neue Sträucher eingesetzt. Hätten die neu bepflanzten Rasenflächen nicht so lange auf sich warten lassen, wäre die Einweihung der Fitnessstation schon früher möglich gewesen, so Brunsing.

"Hiermit möchten wir die Klosterwiese für Freizeitsportler aktiv mitgestalten", sagte Bürgermeister Uhlig. Das Projekt sei für "jedermann" geplant worden und "für Kinder bis zu den Senioren" eine tolle Sportmöglichkeit. Sollten die Verantwortlichen auf positive Rückmeldung stoßen, sei das Installieren weiterer Fitnessstationen durchaus denkbar.

zurück
1