http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Den Nachwuchs für den Glauben und die eigenen Talente begeistern
Arbeitete vor seinem Wechsel nach Bühl in der Rastatter Petrusgemeinde: Nicolai Hasch. Foto: Horcher
03.01.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (eh) - Er will junge Menschen begleiten, fördern und Anteil nehmen an dem, was sie bewegt. Seit September ist Nicolai Hasch als Jugenddiakon in der evangelischen Johannesgemeinde Bühl tätig, und er hat bereits einige neue Projekte auf den Weg gebracht. Weitere sind in Vorbereitung.

Mit seiner Frau und seinen beiden zwei und vier Jahre alten Kindern ist der gebürtige Oberfranke mittlerweile in der Zwetschgenstadt beheimatet. Sport und Natur sind seine Freizeitinteressen. "Die Gegend hier ist toll und bietet dafür so viele schöne Möglichkeiten", schwärmt der 31-Jährige.

Seit acht Jahren ist er hauptamtlich in der kirchlichen Jugendarbeit tätig. Dem voraus ging ein vierjähriges Studium am theologischen Seminar in Adelshofen. Hasch erzählt: "Mein freiwilliges soziales Jahr bei der christlichen Gemeinschaft der Fackelträger hat mich geistlich geprägt und meinen Berufswunsch bestimmt. Ich möchte jungen Menschen vermitteln, wie spannend es ist, gemeinsam als Gruppe den Glauben zu leben."

Vor seinem Wechsel nach Bühl arbeitete er in der Rastatter Petrusgemeinde. Dort hat er unter anderem auch viel Erfahrung beim Organisieren und Begleiten von Freizeiten gesammelt. Dabei erlebte er im vergangenen Sommer seine bisher größte persönliche Herausforderung als Freizeitleiter.

Gemeinsam mit seiner Familie weilte er mit einer 45-köpfigen Jugendgruppe in Spanien, als bei einem Ausflug nach Barcelona in unmittelbarer Nähe ein Terroranschlag verübt wurde, bei dem auch einige Jugendliche seiner Gruppe verletzt wurden. Hasch nahm für die Gruppe psychologische Begleitung zu Hilfe und entschied sich, die Freizeit fortzuführen. Er blickt zurück: "Das war das Beste, was wir tun konnten. Wir nutzten die Zeit, um uns als Gruppe auszutauschen, zu trösten und zu ermutigen und konnten so die Erlebnisse ganz gut verarbeiten." Freizeiten für Jugendliche will er künftig auch in Bühl als Angebot einrichten. "Zunächst ist es mir wichtig, Begegnungsmöglichkeiten für Jugendliche zu schaffen, auf denen man dann weiter aufbauen kann", erzählt Hasch. Der Jugenddiakon und seine Frau haben dafür auch ihr Haus geöffnet, um alle 14 Tage zum neuen Jugendhauskreis einzuladen. Das Gemeindemotto "Gemeinsam Glauben leben" könne so authentisch umgesetzt werden. Seine Frau sehe dies als eine Möglichkeit, sich in der Gemeinde ehrenamtlich einzubringen. Acht bis zehn Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren treffen sich zum Austausch.

Gemeinsam mit Pfarrer Götz Häuser und Ute Müller gestaltet Hasch auch den Konfirmandenunterricht. Ab Januar gibt es, terminlich auf das Jugendcafé Coulerd Break abgestimmt, freitags ab 19 Uhr einen weiteren Jugendkreis im Gemeindezentrum. Angesprochen sind Jugendliche von 14 bis 17 Jahre. Singen, Andachten, Spiele, Aktionen und Ausflüge sollen das Programm bestimmen. Es habe sich bereits ein ehrenamtliches Team mit fünf Mitarbeitern eingefunden, sagt Hasch. Er erwartet, dass weitere Mitarbeiter dazustoßen. "Junge Menschen lassen sich am besten begeistern, wenn sie ihre Talente und Interessen in die Gemeinschaft einbringen und selbst aktiv werden können", schildert Hasch seine Erfahrungen. Der Aufbau von Freizeiten könne dann daran anknüpfen.

Ein weiteres neues Projekt, bei dem sich Gemeindearbeit und offene Jugendarbeit vernetzen, hat Hasch an der Aloys-Schreiber-Schule gestartet. Dort unterrichtet er wöchentlich sechs Stunden Religion. Offen für alle Jugendlichen ab 13 Jahre, bietet er freitags ab 15 Uhr in der Turnhalle eine Sportgruppe an. Hasch: "Ich kann Jugendliche in der Schule einladen. Es ist eine Art aufsuchende Jugendarbeit." Neben Spielen, Spaß und diversen Sportarten sei es ihm wichtig, immer auch einen geistlichen Impuls einzubauen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut aktuellem „Urlaubsreisetrend“ dürfte auch 2018 ein gutes Jahr für die Branche werden. Haben Sie schon Ihren nächsten Urlaub gebucht?

Ja.
Nein.
Ich verreise nicht.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen   
1