http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Musikalische Geschichten von Liebe, Krisen und Depressionen
Raul Jaurena erklärt die Funktionsweise seines Bandoneons, das einst von einem Deutschen entwickelt wurde. Foto: hap
30.04.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (hap) - Seit 18 Jahren spielen sie auf den großen Tango-Festivals in Montevideo und Buenos Aires oder in Konzerthallen in New York, Tiflis, Wien und Berlin. Sie wurden für ihre CD-Produktionen und Piazzolla-Interpretationen mit einem Latin Grammy und einer Grammy-Nominierung gewürdigt. Am Freitagabend gastierten der weltweit führende Bandoneon-Meister aus Montevideo, Raul Jaurena, und der Musikprofessor, Dirigent und Klarinettist aus Lübeck, Bernd Ruf, als "Jaurena Ruf Projekt" in der intimen Atmosphäre des Schüttekellers.

Dieser war leider nur knapp zur Hälfte gefüllt. Gastgeber Rüdiger Schmitt hätte wirklich mehr Publikum verdient gehabt, für seine erfolgreichen Bemühungen, diese Topmusiker in seinen Keller zu holen. Die Anwesenden kamen in den Genuss, ein großartiges Konzert mit einem legitimen musikalischen Erben von Astor Piazzolla genießen zu können. Der inzwischen 76-jährige Jaurena spielte bereits mit 15 Jahren in einem professionellen Orchester und entwickelte sich auch als Arrangeur zu einem bekannten Musiker in Uruguay, Argentinien und Brasilien.

1988 zog er nach New York und spielte 1989 mit Astor Piazzolla beim Montreal Jazz Festival. Gleichzeitig begann auch seine Zusammenarbeit mit dem deutschen Ensemble "Tango Five", bei dem Bernd Ruf Klarinette spielte. Wie dieser in seinen sehr unterhaltsamen und informativen Anmoderationen dazu erläuterte, wollten sie mal mit einem "richtigen" Tangofachmann zusammenspielen. Die "Aufnahmeprüfung" bei Raul wurde bestanden, und seither musiziert man zusammen.

In Bühl erzählen sie mit ihrer Musik Geschichten aus der Welt des Tangos, die hauptsächlich aus Werken der CD-Trilogie "Tango Tales" besteht. Jaurena spielt dabei sein Handzuginstrument sehr konzentriert im Sitzen in Laptop-Manier auf seinen Oberschenkeln. Ruf bringt mit seinen Körperbewegungen die Lebensfreude zum Ausdruck, die im Tango steckt.

Das Programm besteht überwiegend aus Kompositionen von Piazolla und Jaurena und auch anderen Musikern. Darunter sind Tango-Klassiker wie "El Choclo" von Angel G. Villoldo oder "Palomita Blanca", das weiße Täubchen. Eine musikalische Zeitreise führt die Zuhörer durch Buenos Aires bei den Titeln "Bordel 1900" über 1930 bis in das Jahr 1960. Im ersten herrscht Aufbruchstimmung, die Instrumente berichten von Tanz und Liebe. In "Cafe 1930" ist die Weltwirtschaftskrise auf ihrem Höhepunkt. Depression und Ernüchterung, der Partygänger blickt in eine ungewisse Zukunft. Hier kommen bei der Klarinette Einflüsse aus der Klezmer-Musik zum Tragen. Leise und klagende Töne sind zu hören. Im "Nightclub 1960" ist die Krise überwunden, man hat den Zweite Weltkrieg überlebt. Musik voller Leichtigkeit, Harmonie und großer Verspieltheit ist zu vernehmen.

Wer konzentriert zuhört, hat Gelegenheit, die vielen musikalischen Andeutungen in seinen Gedanken in eine eigene Geschichte zu verarbeiten. Dazwischen erklärt der Meister sein Instrument, das einmal von einem Deutschen mit Namen Band erfunden wurde. Ruf erklärt Jaurena wiederum, warum er heute so viel redet: "Ich fühle mich hier fast wie zuhause." Viele Jahre habe er in Gengenbach gewohnt und freue sich, den badisch-alemannischen Ton mal wieder zu hören.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
--mediatextglobal-- Der Fanfarenzug Iffezheim ist auch fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms auf der Galopprennbahn.  Foto: Greß

26.04.2018
Fanfarenzug feiert Jubiläum
Iffezheim (mag) - Der Iffezheimer Fanfarenzug feiert mit einem Festakt am 29. April sein 50-jähriges Bestehen. Beim Jubiläumswochenende am 12. und 13. Mai findet samstags ein Seifenkistenrennen statt, sonntags gibt es einen Sternmarsch mit 14 Fanfarenzügen (Foto: Greß). »-Mehr
Berlin
Musikpreis Echo wird abgeschafft

25.04.2018
Musikpreis Echo wird abgeschafft
Berlin (dpa) - Den Musikpreis Echo wird es nicht mehr geben. Das teilte der Bundesverband Musikindustrie am Mittwoch in Berlin mit. Er reagierte damit auf die Kontroverse um die Preisvergabe an ein als judenfeindlich kritisiertes Album der Rapper Kollegah und Farid Bang (Foto: dpa). »-Mehr
Weisenbach
--mediatextglobal-- Das Konzert der Auer Musikkapelle bietet den Rahmen für die Auszeichnung langjähriger Aktiver. Dieter Kast (rechts) wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.  Foto: Götz

25.04.2018
Dieter Kast ist Ehrenvorsitzender
Weisenbach (mm) - Einen beeindruckenden Beweis ihres Könnens lieferte die Musikkapelle Au beim Frühjahrskonzert ab. In dessen Verlauf wurden verdiente Aktive ausgezeichnet. Der langjährige Vorsitzende Dieter Kast (rechts) wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt (Foto: Götz). »-Mehr
Rheinmünster
--mediatextglobal-- Die Akteure des Musikvereins Schwarzach mit Dirigent Hilger Honauer heizen dem Publikum kräftig ein. Foto: Ruschmann

24.04.2018
Werbung für die Blasmusik
Rheinmünster (iru) - Eine echte Werbung für die Vielseitigkeit der Blasmusik erlebten 300 vorwiegend junge Gäste beim "Musikantenstadl" in der stilvoll dekorierten Festhalle. Zum fünften Mal bot der Musikverein Schwarzach eine bunte Mischung mit vielen solistischen Einlagen (Foto: iru). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Opulentes Buffet, fetziger Dixie-Swing: Beim Jazzbrunch im Schütte-Keller spielen ´Frl. Mayers Hinterhaus Jazzer´. Foto: Klöpfer

24.04.2018
Feinkost für Ohren und Gaumen
Bühl (red) - Im Schütte-Keller treffen sich jährlich die Liebhaber von Feinkost und Dixie-Jazz zum opulenten Jazz-Brunch. Draußen treibt der ungewöhnlich heiße April die Temperaturen in die Höhe, drinnen "Frl. Mayers Hinterhaus-Jazzer" mit ein wenig Südstaaten-Feeling (Foto: urs). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1