http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Entwürfe für Umbaupläne
Die Ferienregion läutet die Wandersaison ein und gewährt Einblick in die Heidelberger Hütte.  Foto: Horcher
08.05.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (eh) - Unweit der Sandkapelle, jedoch abseits der Wanderwege, steht die Heidelberger Hütte im Bühler Stadtwald. Viele Jahrzehnte wurde sie vom Skiclub Heidelberg genutzt, was erklärt, dass sie bisher in der Region weitgehend unbekannt ist. Am Sonntag läutete die Ferienregion Bühl/Bühlertal/Ottersweier die Wandersaison ein und gewährte in diesem Rahmen Einblick in die Hütte. Interessierte konnten eine stärkende Rast einlegen und erste Entwürfe für Umbaupläne einsehen.

Die Bühler Innovations- und Technologie Start-ups GmbH (BITS) will das Gebäude zu einem ansprechenden Veranstaltungsort umbauen, der von Firmen angemietet werden kann. Im März hatte das BITS 20 Karlsruher Architekturstudenten des KIT unter dem Titel "Refugium im Schwarzwald" zu einem kleinen Wettbewerb animiert. Die 13 eingereichten Stegreifentwürfe, Einzel- und Gruppenarbeiten, konnten in Papierform und auf Leinwand projiziert eingesehen werden.

Während die Vorgabe war, die äußere Form der Hütte zu belassen, wird sich das Innere komplett ändern. Da für das Tagungsprojekt keine Schlafräume benötigt werden, entfallen die Schlafkammern unter dem Dach. Die Entwürfe tragen dem Rechnung: Die Zwischendecke zum Erdgeschoss wird entfernt, so dass ein hoher, luftiger Raum entsteht.

"Es ist toll, wie vielfältig die Vorschläge und Ideen sind und wieviel Engagement die Studenten investiert haben", so die städtische Wirtschaftsförderin Corina Bergmaier. Bei nahezu allen Entwürfen spiele Holz eine zentrale Rolle. Auch der Einbau eines Kaminofens werde mehrfach aufgegriffen. Häufiges Element sei eine neu anzulegende Terrasse auf der Westseite. Ideen sehen dabei auch den Einbau einer Glasfront vor.

Bei Bilderbuchwetter bot der Außenbereich der Hütte am Sonntag einen idyllischen Anblick. Doch blieb die Besucherfrequenz sehr überschaubar. Nach einer Tour durch die Gertelbach-Wasserfälle kehrte unter anderem Wanderführer Karl-Heinz Nöhl vom Schwarzwaldverein Bühlertal mit einem Dutzend Wanderer zu einer Mittagsrast ein. Tische und Bänke mit Sonnenschirmen sowie Liegestühle luden zum Entspannen ein. Die Pause geriet länger, weil Förster Martin Damm erkrankt war und der angekündigte Streifzug durch den Forst ausfiel.

Der "Badische Hof" hatte eine kleine Vesperkarte zusammengestellt und die Essensausgabe in der Küche positioniert. Beim Rundgang erklärte Bergmaier, dass die gesamte Infrastruktur hinfällig sei. Strom gebe es nur über einen Generator, Wasser und Abwasser müssten neu gemacht werden. Die Stadtwerke seien inzwischen einbezogen.

Wie die Zukunft der Heidelberger Hütte einmal aussehen wird, interessierte ganz besonders das Ehepaar Gerhard und Christa Schneider vom Skiclub Heidelberg. Sie erzählten, wie sie vor Jahrzehnten mit befreundeten Skiclub-Familien unzählige erlebnisreiche Urlaubstage in der Hütte verbrachten. "Wir haben sehr schöne Erinnerungen", sagen sie und berichteten auch von Baumaßnahmen. Ameisen hätten riesiges Interesse am Styropor gezeigt, das ursprünglich bei der Holzständerbauweise als Isolation verwendet worden sei. Daher habe man dieses durch Mauerwerk ersetzt und auch die Fassade sei in Eigenarbeit komplett mit Holzschindeln verkleidet worden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Attraktives Refugium das ganze Jahr über. Fotos: pr

26.11.2012
Das ganze Jahr ein schönes Refugium
Baden-Baden (pr) - Der Winter ist ideal, um in Ruhe neue Gartenideen zu sammeln - gemütlich vom Sofa aus und gut mit entsprechender Literatur versorgt. Gartenbücher und Pflanzenkataloge bieten vielfältige Anregungen und helfen beim Entdecken schöner oder außergewöhnlicher Pflanzen (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1