"Vital wie am ersten Tag"
Stiftungsrat und Vorstand der Bernhard-Friedmann-Stiftung bei ihrer jüngsten Sitzung im Eicher-Wilhelme-Hus.  Foto: pr
16.05.2018 - 00:00 Uhr
Ottersweier (red) - Seit 15 Jahren besteht die Bernhard-Friedmann-Stiftung. Bei ihrer Frühjahrssitzung, die im Eicher-Wilhelme-Hus erfolgte, sagte Bernhard Friedmann: "Die Stiftung ist so vital wie am ersten Tag." Mehr noch: Sie präsentiert sich dank einer Zustiftung durch die Stifterfamilie 2017 in Höhe von 50000 Euro und einer Inflationsrücklage von 90000 Euro mit nunmehr 1,14 Millionen Euro Kapitalvermögen "unangefochten wie nie zuvor".

Die Stiftung hat laut Pressemitteilung in den anderthalb Jahrzehnten ihres Bestehens 360 ehrenamtliche Projekte unterstützt und sieht sich mit ihrer Art der Förderung "auf bestem Weg".

Stiftungsrat und Vorstand mussten neu bestellt werden. Alle bisherigen Mitstreiter standen für eine weitere Mitarbeit bereit. Friedmann bedankte sich hierfür bei Roman Glaser, Ewald Glaser, Günther Köninger, Jürgen Pfetzer und seinem Sohn Volker Friedmann für deren ehrenamtliches Engagement. Sein Dank galt ebenso den Vorständen, Günter Fartaczek und seiner Ehefrau Gertrud Friedmann, die das Vertrauen des Stiftungsrates für weitere fünf Jahre erhielten.

Im Jahr 2017 wurden etwa 28000 Euro für Projekte € vergeben. Trotz nahezu acht Jahren Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank kann die Stiftung finanziell alles angehen, was sie als unterstützungswürdig erachtet. Auf die Jugendförderung entfielen 1400 Euro, auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen in Schulen 5470 Euro€. Hierbei fiel insbesondere die erfolgreiche Alpenüberquerung von Schülern der Maria-Victoria-Schule ins Gewicht. Außerdem wurde die Schultanzbegegnung gefördert. Der Sozialpreis ging im vergangenen Jahr an Timo Haungs, der sich in besonderer Weise für das Miteinander im Schulleben hervorgetan hat.

Das Projekt "Lebenswertes Murgtal", das von Polizei und den Städten und Gemeinden im Murgtal ins Leben gerufen wurde, wurde dahingehend unterstützt, dass mit Flüchtlingskindern ein Theaterstück über Integration inszeniert werden konnte.

Für sportliche Aktivitäten gab die Stiftung 1550 Euro aus. Darunter fiel die Erneuerung des Bolzplatzes in Unzhurst, außerdem profitierte die Turnerschaft-Abteilung Rope Skipping€. Unter Kulturförderung wurden 800 Euro vergeben. 4700 Euro gingen an kirchliche Einrichtungen, wobei die Israeltage Ottersweier sowie die Evangelische Paulusgemeinde Gernsbach für die Renovierung eines jüdischen Friedhofs in Mazedonien durch mittelbadische kirchlich engagierte Jugendliche besondere Zuwendungen erfuhren.

Die Initiative des Kindergartens St. Karl Borromäus Neusatz, ein Waldhäuschen für die Kinder in Elternarbeit zu errichten, fand mit 3000 Euro besondere Aufmerksamkeit. "Kinder sind unsere Zukunft", betonte der Stifter. Ihnen Zusammenhänge in Wald und Flur zu vermitteln, sei "beste Pädagogik und nachhaltige Erziehung".

Für allgemeine gemeinnützige und mildtätige Zwecke schüttete die Stiftung insgesamt 13500 Euro aus. € Unter anderem konnte eine Schaukel in der Flüchtlingsunterkunft Hub finanziert werden.

Für den weiteren Ausbau des Eicher-Wilhelme-Hauses steht eine erste Tranche von 10000 Euro bereit, vorausgesetzt das Leader-Programm des Landes Baden-Württemberg fördert das nun einzurichtende Heimatmuseum Ottersweier. "Besonders freut uns, dass das Museum nun auch inhaltlich Fahrt aufnimmt. Wir gehen dabei davon aus, dass bis Jahresende das Heimatmuseum eine weitere Ausgestaltung erfährt", so Friedmann.

Der Stiftungsrat der Stiftung ist sicher, dass mit den Zuwendungen in vielerlei Art die ehrenamtliche Arbeit, besonders in Ottersweier, dort gestützt werden kann, wo Staat, Kirchen oder andere öffentliche Einrichtungen nicht weiterhelfen können.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Prozess um Waffenexporte nach Mexiko

14.05.2018
Prozess um Waffenexporte
Stuttgart (lsw) - Vom heutigen Dienstag an stehen sechs ehemalige Mitarbeiter des Waffenherstellers Heckler & Koch vor der Großen Wirtschaftsstrafkammer des Stuttgarter Landgerichts. Es geht um den Export von Waffen und Waffenzubehör nach Mexiko (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
´Das haut auch den Tony um´

12.05.2018
Tony Marshall ist nun Ehrenbürger
Baden-Baden (hez) - Die Kurstadt hat einen neuen Ehrenbürger: Der Sänger und Entertainer Tony Marshall, im Bild zusammen mit OB Mergen und seiner Ehefrau Gaby (Foto: Margull), erhielt diese hohe Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde im Alten Ratssaal. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die neuen Klangbuchstaben des Orgelbauers Wolfgang Brommer im Toccarion sind ein Renner. Foto: Sauter-Servaes

12.05.2018
Paukenschläge in der "Schalterhalle"
Baden-Baden (fasa) - Fünfter Geburtstag: Paukenschläge dröhnen aus der "Schalterhalle" des Festspielhauses im Alten Bahnhof. Verantwortlich dafür ist der Waldkircher Orgelbauer Wolfgang Brommer. Er hat die neuen Klangbuchstaben des Toccarion entworfen und gebaut (Foto: fasa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Auch das Umfeld des Deutsche-Bank-Gebäudes soll durch neue Nutzung im Erdgeschoss aufgewertet werden. Foto: Zorn

11.05.2018
Änderungen an Fieserbrücke
Baden-Baden (hez/red) - Es gibt Pläne, die untere Sophienstraße im Bereich der Fieserbrücke in Baden-Baden aufzuwerten. Im Fokus ist vor allem das Gebäude, in dem derzeit die Deutsche Bank logiert. Hier könnten ein Café und eine Außenterrasse entstehen (Foto: Zorn). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Am Experten-Telefon: Andreas Kohl von der Stiftung Warentest (links) und Tobias Bailer vom Verband der Privaten Bausparkassen. Foto: Langer

09.05.2018
Schritte zum Eigenheim
Baden-Baden (red) - "Schritte ins eigene Haus" - so lautete das Thema der gestrigen BT-Telefonaktion. Tobias Bailer vom Verband der Privaten Bausparkassen und Andreas Kohl von der Stiftung Warentest beantworteten gestern die Fragen der Leser (Foto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1