http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Verwertungsquote liegt bei stattlichen 77 Prozent
Spielwaren, Bücher und Haushaltsartikel stehen beim sogenannten Verschenkmarkt hoch im Kurs. Und alles darf kostenlos mit nach Hause genommen werden.Hegmann
12.06.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (hap) - Dass Abfall Rohstoffe enthält, die bei entsprechender Aufbereitung wieder dem Wirtschaftskreislauf zugeführt werden können und damit den Bedarf an natürlichen Ressourcen reduzieren, stellte der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises bei seinem Tag der offenen Tür am Sonntag im neuen Wertstoffhof in Vimbuch in den Mittelpunkt.

Nachdem die Einrichtung im November vergangenen Jahres in Betrieb ging, erhielt am Sonntag die Bevölkerung Gelegenheit, die Ausstattung und den Betriebsablauf auf einem Recycling-Parcours mit acht verschiedenen Stationen kennenzulernen. Daneben gab es viele Informationen zum Thema Abfallvermeidung und Wiederverwertung. Mehrere Partner boten den ganzen Tag ein vielfältiges Informations- und Unterhaltungsprogramm an.

Wie Landrat Jürgen Bäuerle bei seiner Eröffnungsansprache informierte, wurde das Ziel, die Erhöhung der Wiederverwertungsquote mit einer hohen Servicequalität und Kundenfreundlichkeit zu erreichen, bereits im ersten halben Jahr voll erfüllt. Die aktuelle Verwertungsquote beträgt 77 Prozent und liegt mit 15 815 gebührenpflichtigen Anlieferungen bereits jetzt rund 20 Prozent über dem Vorjahr. Allein im April hatten 3700 Kunden dazu beigetragen, durch bessere Trennung über den Wertstoffhof den Restabfall bisher um 400 Tonnen zu reduzieren. Damit hätte sich der neue Wertstoffhof mit Baukosten von 4,2 Millionen und jährlichen 360 000 Euro Betriebskosten sehr schnell als sinnvolle Investition des Landkreises erwiesen.

Der Betriebsleiter des Abfallwirtschaftsbetriebs, Dr. Jörg Peter, ergänzte diese Zahlen mit Rückmeldungen von Kunden. So habe sich die gute organisatorische Abwicklung und die Freundlichkeit der Mitarbeiter bereits bis in den Raum Rastatt herumgesprochen, wie er immer wieder höre. Ein Dankeschön beider Verantwortlichen für die partnerschaftliche Unterstützung in der Planungs- und Bauphase ging an den Bühler Oberbürgermeister Hubert Schnurr und den Vimbucher Ortsvorsteher Manuel Royal.

Noch vor dem schwungvollen musikalischen Auftakt durch den Musikverein Vimbuch stürmten die meisten Besucher die Tische des Verschenkmarktes. Hierzu hatten am Vortag viele Menschen Kleingegenstände wie Haushaltsartikel, Spielwaren und Bücher abgegeben, die sie zum Wegwerfen zu schade fanden. An den Tischen des Repair-Café Bühl demonstrierten berufserfahrene Helfer, dass zum Beispiel ein defektes Netzkabel an einem Bügeleisen kein Grund ist, um es gleich zu entsorgen. Für die Unterhaltung der vielen kleinen Besucher sorgten der Löwenzähnchen-Kinderbauwagen mit Experimenten für Kinder und eine Station, an der sie selbst Papier herstellen konnten. Neben mehreren Foodtrucks für das leibliche Wohl sorgten eine Kutsche bei Rundfahrten, der Zauberer Felix van Mel mit seiner Fingerfertigkeit und überraschenden Zauberkunststücken sowie zwei Formationen der Musikschule für viel Abwechslung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Gestern Morgen in der Aloys-Schreiber-Straße 6: Eine Gruppe der Frauenakademie trifft sich. Foto: Margull

09.06.2018
Viel Lob für Bildungsportal
Bühl (gero) - Das Bühler Bildungsportal gibt es seit 17 Jahren. Es ist in seiner Form einzigartig zwischen Karlsruhe und Freiburg. Im Vordergrund steht das lebenslange Lernen. Der Gemeinderat konnte sich zu einer moderaten Erhöhung der Semesterentgelte durchringen (Foto: Margull). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Geschäftsführer Rainer Strack ehrt Daniela Breuninger, Lothar Götz und Horst Gatzke, assistiert von seinem Vorgänger Roland J. Meixel (von rechts).  Foto: wv

09.06.2018
Wohnbestand wächst
Bühl (wv) - Eine rundum positive Bilanz legte die Bühler Wohnungsbaugenossenschaft in ihrer 69. ordentlichen Mitgliederversammlung vor: Der Bestand stieg durch das neue Steinmetzhaus in der Hauptstraße um 17 auf 139 Wohnungen, ein Plus von 14 Prozent (Foto: wv). »-Mehr
Rastatt
Bohrprogramm auf Hochtouren

08.06.2018
Bohrungen auf Hochtouren
Rastatt (dm) - Die Bohrungen rund um die Schadensstelle der Bahntunnelhavarie, anhand derer man sich weitere Aufschlüsse zu den Ursachen des Unglücks vom vergangenen August erhofft, laufen auf Hochtouren. Die Bodenproben werden von Geologen untersucht (Foto: fuv). »-Mehr
Rastatt
´Viele nehmen sich extra Urlaub´

02.06.2018
"Viele nehmen sich extra Urlaub"
Rastatt (sb) - Sie sind seit Beginn des tête-à-tête das Rückgrat: Die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die sich nicht nur in der Festivalwoche, sondern oft viele Monate zuvor engagieren: "Ohne die ehrenamtlichen Helfer ist ein solches Festival undenkbar", ist OB Pütsch dankbar (Foto: sb). »-Mehr
Sinzheim
Krimis gehen am schnellsten weg

30.05.2018
Krimis gehen am schnellsten weg
Sinzheim (cri) - So mancher Bürger besucht im Lauf eines Tages das Rathaus in Sinzheim nur aus einem Grund: Er sucht das öffentliche Bücherregal im Foyer auf. Dietrich Dürr (Foto: cri), "Krimis gehen am schnellsten weg", und Helga Rost betreuen es von Beginn an, nämlich seit acht Jahren. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1