http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Markthändler wollen nicht auf den Marktplatz zurück
Wenn es nach den Händlern geht, soll der Wochenmarkt nicht mehr auf dem Marktplatz stattfinden.  Foto: Feuerer/av
06.07.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (jo) - Die geplante Rückkehr auf den neugestalteten Kirch- und Marktplatz ist offensichtlich nicht im Interesse der Markthändler. Sie wollen dem Vernehmen nach ihre Waren lieber weiterhin auf dem Europaplatz anbieten. Die befristete Auslagerung des Marktgeschehens vor das Bürgerhaus Neuer Markt war aufgrund der Bauarbeiten erfolgt. Ab Samstag, 4. August, soll der Wochenmarkt wieder zwischen Kirche und Rathaus abgehalten werden, kündigte OB Hubert Schnurr in der Gemeinderatssitzung an.

Peter Teichmann (GAL) sprach das Thema an. Nach seinem Kenntnisstand aus den sozialen Medien seien 21 von 25 Händlern dafür, dass der Markt an dem eigentlich provisorischen Standort verbleiben soll. Auch die Kunden seien dieser Meinung, so Teichmann weiter. Die Beschicker argumentierten, dass sie auf dem Europaplatz "bessere Umsätze" machten.

Schnurr berichtete, dass die Stadt die Händler am vergangenen Samstag zum Informationsaustausch eingeladen habe. Er argumentierte, dass auf dem Kirch- und Marktplatz mehr Aufstellfläche zur Verfügung stehe. Außerdem wolle der Einzelhandel, dass der Wochenmarkt als Frequenzbringer ins Zentrum zurückkehrt. Mehrere Geschäftsleute hätten sich bereits über die derzeitige Situation beklagt.

"Die Einzelhändler haben ihre Position, aber auch die Marktbeschicker haben ihre", wandte Barbara Becker (SPD) ein und begehrte, dass die Stadtverwaltung noch einmal das Gespräch suchen möge.

"Es gibt nicht sehr viel gute Gründe, auf den alten Marktplatz zurückzukehren", erklärte Ludwig Löschner (GAL) mit der Betonung, dass er nicht als Standbetreiber des Wochenmarkts, sondern als Stadtrat spreche. Auch der Europaplatz besitze eine Markttradition als Standort der ehemaligen Obstgroßmarkthalle. "Ein Vorteil ist die verkehrliche Anbindung." Die Händler wünschten sich eine ergebnisoffene Diskussion, so Löschner. Timo Gretz (SPD) zeigte sich aufgeschlossen, erinnerte aber daran, dass es einhellige Meinung im Gemeinderat gewesen sei, dass "der Markt auf den Marktplatz gehört". Insofern könne der Stadtverwaltung kein Vorwurf gemacht werden.

Schnurr gab zu bedenken, dass sich die Verhältnisse auf dem Europaplatz verschlechtern werden, wenn die Sparkasse mit ihren Bauarbeiten beginne und ein großer Bereich abgeriegelt werden müsse. Seine Devise lautete: Umzug an den alten Standort im August - und nach den Erfahrungen mehrerer Wochen eine Bewertung vornehmen. "Wir bleiben im Kontakt mit den Marktbeschickern."

Auf BT-Nachfrage gab der OB gestern zu verstehen, dass mit der Platzneugestaltung die Infrastruktur für das Marktgeschehen (Stromanschlüsse, Abwasser) optimiert worden sei. "Außerdem sind hier öffentliche WCs vorhanden." Am Europaplatz indes müsse extra ein Toilettenwagen aufgestellt werden, der zusätzliche Kosten verursache.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Köln / Stuttgart
Supermärkte verbannen Plastikprodukte

04.07.2018
Plastikprodukte werden verbannt
Köln/Stuttgart (dpa) - Rewe, Lidl und Edeka wollen bestimmte Plastikprodukte aus dem Sortiment nehmen. Lidls Verzicht auf Plastiktüten etwa spart jährlich rund 3.500 Tonnen Kunststoff ein. Plastiktüten sind aus dem Einzelhandel bereits weitgehend verschwunden (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Einzelhandel bekommt mehr Geld

26.06.2018
Einzelhandel erhält mehr Geld
Baden-Baden (red) - Der Einzelhandel im Zentrum Baden-Badens wird von der Stadt in diesem Jahr mit 100 000 und ab dem kommenden Jahr mit 125 000 Euro pro Jahr gefördert. Das hat der Gemeinderat gestern einstimmig bei zwei Enthaltungen beschlossen (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
´Flöhe´ und Schnäppchenjäger sind begeistert

25.06.2018
Start für neuen Flohmarkt
Baden-Baden (co) - Beinahe mit Pauken und Trompeten wurde der neue Flohmarkt auf dem Campusgelände der Europäischen Medien- und Eventakademie am Samstag von Händlern und Schnäppchenjägern in Besitz genommen. Alle zeigten sich begeistert vom neuen Standort (Foto: co). »-Mehr
Berlin
Daimler stoppt Diesel-Auslieferung

24.06.2018
Daimler stoppt Diesel-Auslieferung
Berlin (dpa) - Der Autohersteller Daimler hat die Auslieferung mehrerer Diesel-Modelle gestoppt. Es soll sich um einige Hundert Fahrzeuge handeln. Betroffen sind wohl ein Modell der C-Klasse sowie ein Motor, der im CLA, GLA, GLE und der A- und B-Klasse verbaut ist (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Viele Baden-Baden-Besucher sind im Kurgarten und in der Allee unterwegs. Künftig sollen noch mehr auch den Weg in die Geschäftsstraßen im Zentrum finden. Foto: Zeindler-Efler

13.06.2018
Werbung soll mehr Gäste anlocken
Baden-Baden (sre) - Einstimmig hat der Hauptausschuss sich dafür ausgesprochen, den Zuschuss an den Verein Baden-Baden Innenstadt für die Vermarktung des Stadtzentrums zu erhöhen. So sollen mehr Gäste zum Einkaufen nach Baden-Baden gelockt werden (Foto: zei). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1