http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Nicht immer nur an die mühselige Arbeit denken
Das Glas auf ein erfolgreiches Eisentäler Winzerfest erheben Tim Weberling, Stefan Meier, Stefan Meier (AWG), Nicole I., Ortsvorsteher Jürgen Lauten, Cornelia Veit, Jürgen Metzger, Willi Ernst und Herbert Bauer (von links). Foto: Mürb
16.07.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (bm) - Mit der flott vorgetragenen Marsch-Polka "Jubiläumsklänge" eröffneten die Unzhurster Himbeermusikanten unter der Leitung von Alexander Weber am Samstagabend bei herrlichem Sommerwetter das Eisentäler Winzerfest. Von Ortsvorsteher Jürgen Lauten war bei dessen Begrüßung auch der Wunsch zu hören, einmal nicht nur an die oft mühevolle Arbeit in den Reben zu denken, sondern sich auch einmal bei einem Fest in fröhlicher Runde der Unterhaltung und dem Wein zu widmen.

Mit Hilfe der Vereine und der Affentaler Winzer, so Lauten, konnte auch beim 16. Eisentäler Dorffest in Folge wieder ein interessantes Programm auf die Beine gestellt und dem Festgelände das besondere Flair einer Open-Air-Veranstaltung verliehen werden. Mit dabei waren in diesem Jahr Tim Weberling für die Feuerwehr, Stefan Meier für die Schartenberghexen, Jürgen Metzger für den Musikverein, Willi Ernst für die Schartenbergschützen, Herbert Bauer für den Sportverein, Stefan Meier für die Affentaler Winzer, Cornelia Veit für die Kunstausstellung und geradezu unverzichtbar als Festmanager Thomas Huber. Humorvoll der Hinweis des Ortsvorstehers, dass nach einem Glas Wein oft die Kommunikation leichter falle, aber im Wein bekanntlich auch die Wahrheit stecke.

Nicole I. ging bei ihren Grußworten auf ihre Kindheit ein, habe sie doch in ihren Mädchenjahren einen Traum gehabt: einmal Affentaler Weinkönigin zu werden. Dieser Traum ging in Erfüllung, und nun dürfe sie schon ein Jahr die Interessen der Winzer vertreten. Für Nicole Kist war dieser Samstag besonders erfolgreich, denn sie konnte die Weinguide-Ausbildung abschließen, und dem Studium für das internationale Weinmanagement in Heilbronn stehe nun auch nichts mehr im Wege. Da mundete ihr Lieblingswein, eine Scheurebe Spätlese lieblich, besonders gut. Mit Spannung sehe sie aber auch der noch einjährigen Regentschaft als Weinkönigin entgegen.

Beste Unterhaltung boten die Musikerinnen und Musiker aus Unzhurst. die nicht nur ihre Instrumente beherrschten, sondern auch Gesangstalent bewiesen. Mit Alexander Weber begaben sie sich auf eine musikalische Weltreise vom Bodensee bis nach Lateinamerika. Und Birgit Metzinger gelang es, als humorvolle Moderatorin sogar Urlaubsstimmung zu wecken.

Zu vorgerückter Stunde gehörte die Bühne dann der Partyband Celebration, die sowohl für eine unterhaltsame Nacht, als auch für viel Betrieb an den Versorgungsständen sorgten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Interessantes zum Weinanbau erfahren die Wanderer von Weinkönigin Nicole I. und Weinguide Paul Hahn. Foto: Mürb

17.07.2018
Wein-Wanderung durch die Reben
Bühl (red) - Es ist nicht alltäglich, bei einer Wanderung durch die Reben von einer königlichen Hoheit begleitet zu werden. Bei einer solchen anlässlich des Eisentäler Winzerfestes durften sich die Teilnehmer unter anderem über die Anwesenheit von Weinkönigin Nicole I. freuen (Foto: Mürb). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland werden täglich rund 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Spenden Sie?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Ich würde gerne, erfülle aber die Anforderungen nicht.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1