http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mit reichlich Edelmetall in die Heimat zurückgekehrt
Stolz präsentieren die Sportler die Medaillen, die sie bei den Special Olympics errungen haben. Foto: Lebenshilfe
26.07.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (red) - Britt Großmann, mehrfache Karateweltmeisterin und "Wir sind eins"-Patin der Lebenshilfe, und Bernhard Kurz vom Badischen Behindertensportverband ehrten die erfolgreichen Teilnehmer der nationalen Sommerspiele der Special Olympics in Kiel. Die Auszeichnung fand im Rahmen der Mitgliederversammlung der Lebenshilfe in der Mooslandschule in Ottersweier statt.

Diane Botosch, Leiterin des Bereichs Offene Hilfen, freute sich über die zahlreichen Gäste und moderierte den Abend. Besonderer Dank galt neben den Sportlern und Trainern auch den Unterstützern und sportlichen Kooperationspartnern. "Bei dem Ausbau unserer Trainingsmöglichkeiten sind wir auch auf die Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen angewiesen. Unser langfristiges Ziel ist es, das die Athleten in allen Disziplinen in Sportvereinen trainieren können. Dann wird Inklusion im Sport in unserer Region gelebt", so Botosch. An den nationalen Sommerspielen in Kiel nahmen über 4600 Athleten teil. 15 Personen unter ihnen, darunter 14 Menschen mit einer Behinderung und ein Unified-Partner, gehörten dabei der hiesigen Lebenshilfe an. In den Sportarten Boccia, Leichtathletik und Tischtennis bewiesen sie mit viel Kampfgeist, was sie können. Dabei folgten sie dem Eid der Special Olympics: "Lasst mich gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben!"

Große Erfolge konnten vor allem die Sportler der Leichtathletikmannschaft feiern, die allesamt mit einer Medaille nach Hause gekommen sind. So holte Manuel Maier über die 10000-Meter-Distanz, bei der er sich nicht nur gegen andere Sportler mit einer Behinderung, sondern auch gegen Studenten der Universität Kiel durchsetzen konnte, die Silbermedaille. Über 1500 Meter erreichte er den fünften Platz. Eine weitere Silbermedaille sicherte sich Niklas Scharf im Standweitsprung, im 50-Meter-Lauf wurde er Fünfter. Stefan Edelmann, der ebenfalls im 50-Meter-Lauf angetreten war, schaffte den Sprung aufs Treppchen und wurde Dritter. Im 200-Gramm-Ballwurf wurde er Fünfter. Eine weitere Bronzemedaille sicherte sich Marvin Weis im 75-Meter-Lauf.

Die Boccia-Mannschaft wartete mit Gold im Teamwettbewerb sowie mit Gold für Manuela Pflüger und Michaela Budo im Einzelwettbewerb auf. Während Thomas Huck Bronze gewann, landete Benjamin Maier auf einem hervorragenden vierten Platz. Edelmetall gab es auch im Tischtennis für Wolfgang Jakob und Jutta Fischer, die in ihren Leistungsklassen jeweils ganz oben auf dem Treppchen standen. Brigitte Ungelbach, die erstmals an den nationalen Spielen teilgenommen hat, erreichte einen hervorragenden zweiten Platz. Stefan Hohmann wurde Dritter seiner Leistungsklasse, Karl-Josef Hock und Carsten Heinz in ihren Gruppen jeweils Vierter. Im Unified Partners erreichte Stefan Hohmann zusammen mit seinem Vater Hubert Hohmann den sechsten Platz. Gerade in der Disziplin Tischtennis wird die Inklusion bereits gelebt. Alle Athleten trainieren regelmäßig in den Tischtennisvereinen aus ihrer Umgebung. Umrahmt wurde die Ehrung von Bild- und Filmbeiträgen der Sportler, die allen Anwesenden eindrücklich die besondere Stimmung und Begeisterung der Wettkämpfe näherbrachte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
--mediatextglobal-- Der Fußball-Club Obertsrot zeichnet langjährige Mitglieder aus. Rechts die verdienten Vorstandsmitglieder, die der Verein für ihre treue Unterstützung würdigt.FCO

16.07.2018
FCO bestätigt Vorstandsspitze
Gernsbach (red) - Jürgen Klumpp bleibt weitere zwei Jahre Vorsitzender des Fußball-Clubs Obertsrot. Die versammelten Mitglieder sprachen ihm im Pfarrheim einstimmig das Vertrauen aus, genauso wie seinen beiden Stellvertretern Uwe Buttermilch und Johannes Juch (Foto: FCO). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Klinikleiter Stephan Peter-Höner (rechts) und Verwaltungsleiter Erwin Seiser (hinten links) ehren ehemalige Suchtpatienten für ihre langjährige Alkohol-Abstinenz.  Foto: pr

10.07.2018
Nach Therapie der schwierige Alltag
Gaggenau (refra) - Bereits zum 38. Mal lud die Fachklinik Fischerhaus ehemalige Suchtpatienten, Angehörige und Mitarbeiter zum jährlichen Treffen. Der gegenseitige Austausch sei laut Stephan Peter-Höner, dem Leiter der Fachklinik, an diesem Tag besonders intensiv (Foto: pr). »-Mehr
Rauental
--mediatextglobal-- Funktionärs-Prominenz in Rauental: Die beiden Verbandsvertreter Thilo Gibs, Alexander Heißler und der wiedergewählte Bezirksvorsitzende Klaus Wallner (von links).  Foto: Drexler

10.07.2018
Klaus Wallner bleibt Vorsitzender
Rauental (ti) - Beim Tischtennis-Bezirkstag in Rauental wurde Klaus Wallner einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Neben Wahlen und Ehrungen wurde zudem über den aktuellen Stand der Fusion der drei Verbände Baden, Südbaden und Württemberg informiert (Foto: Drexler). »-Mehr
Sinzheim
DRK-Jugend präsentiert sich als vitale Truppe

09.07.2018
Vitale Truppe der DRK-Jugend
Sinzheim (cn) - Was fehlt dem Bär? DRK-Vorsitzende Nicole Vogler zeigt den jungen Besuchern die Arbeit im Teddy-Krankenhaus (Foto: Nickweiler). Diese spezielle "Klinik" war Bestandteil der 50-Jahr-Feier der DRK-Jugend, bei der sich das Team als vitale Truppe zeigte. »-Mehr
Bad Rotenfels
--mediatextglobal-- Bezirksjugendwart Vito Voncina (Vierter von rechts) ehrt verdiente Vereinsmitarbeiter. Foto: Borscheid

07.07.2018
Bezirksjugendtag in Bad Rotenfels
Bad Rotenfels (bor) - Rund 440 Mannschaften behütet der Bezirksjugendausschuss, der sich am Donnerstag zum Bezirksjugendtag traf. Auf der Tagesordnung standen neben Tätigkeitsberichten die Ehrungen zahlreicher Mitglieder. Auch der digitale Spielerpass wurde thematisiert (Foto: Borscheid). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1