http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
PFC und jede Menge Hochspannung an der A5
Die Tank- und Rastanlage Bühl ist fertig. Nach drei Jahren Bauzeit gibt es nun mehr Platz für Brummis und Autos.  Foto: Knopf
31.07.2018 - 00:00 Uhr
Bühl/Sinzheim (kie) - Nach fast drei Jahren sind die Bauarbeiten an der Tank- und Rastanlage Bühl abgeschlossen. Angekündigt war die Fertigstellung schon lange. Doch erst jetzt finden an der A5 bis zu 127 Lkw-Fahrer einen Stellplatz. Auch für Autos, Caravans oder Reisebusse wurden neue Parkmöglichkeiten geschaffen. Begründet werden die Bauverzögerungen im Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) unter anderem mit einer PFC-Belastung des Grundwassers. Karl Leo Knopf, Schriftführer der Bürgervereinigung Halberstung, spricht hingegen von "Dummheit".

Eigentlich sollte die komplette Anlage bereits im letzten Jahr fertiggestellt werden. Nach Auffassung des RP seien die Verzögerungen durch "die lange, regenreiche Zeit während der Erdarbeiten", bei denen außerplanmäßig Bodenverbesserungen durchgeführt worden seien, und durch PFC-Spuren im Grundwasser entstanden. Nach den Vorgaben der Naturschutzbehörden habe das Grundwasser abgesenkt, gefiltert und gereinigt werden müssen.

Die Bürgervereinigung Halberstung sieht das anders: "Mit dem Kopf durch die Wand" habe die Behörde gehandelt, der Umbau der Tank- und Rastanlage sei "in Dummheit geplant" worden, so Knopf. Weil eine Hochspannungsleitung stellenweise so dicht über einen Lärmschutzwall verlief, habe man man diesen teilweise abtragen und durch eine Wand ersetzen müssen. "Uns wurmt es, dass das Regierungspräsidium die Bauverzögerungen allein auf das Wasser schiebt und keiner von der Wand spricht", sagt Knopf. Die Bürgervereinigung habe noch vor Beginn der Bauarbeiten auf das Problem mit der Hochspannungsleitung hingewiesen und eigene Pläne für den Ausbau erstellt. "Umso ärgerlicher ist es, dass uns immer wieder vorgeworfen wird, den Bau zu verzögern und es jetzt ohne unser Zutun so lange gedauert hat", sagt Knopf.

Ein Sprecher des RP räumt ein: "Es stimmt, dass es bei der ausführenden Firma Probleme mit der Lärmschutzplanung gab. Wäre die Ausführungsplanung rechtzeitig angegangen worden, hätte man im Herbst 2017 den Rastplatz öffnen können." Der Parkplatz ist bereits im letzten Jahr fertiggestellt worden.

Doch nicht nur über dem Wall herrscht Hochspannung: Seit das RP im Frühjahr 2011 denn Umbau der Tank- und Rastanlage Bühl planfestgestellt hat, gibt es an der A5 dicke Luft (das BT berichtete mehrfach). Bis vor den Verwaltungsgerichtshof Mannheim schaffte es die Baustelle: Halberstunger Bürger wollten den Großparkplatz damals verhindern. Das Gericht wies die Klage jedoch ab. Seit einigen Tagen gibt es nun anstatt für 19 Brummis Platz für 127; zu den 90 Pkw-Abstellflächen kamen 39 hinzu, davon vier Behinderten-, vier Kurzzeit-, fünf Frauenparkplätze und vier Elektro-Ladeplätze. Außerdem wurden je fünf Caravan- und Busparkplätze gebaut.

Die Tankstelle Bühl Ost ist bereits seit Frühjahr 2016 geöffnet, die Erweiterung der Rastanlage sollte zunächst im Sommer 2017, dann Ende des Jahres abgeschlossen sein. Schließlich hieß es aus dem RP, dass im Frühling 2018 Schluss sei mit dem Bau. Anstatt der vorab veranschlagten 8,5 Millionen Euro kostete der Umbau der Tank- und Rastanlage den Steuerzahler am Ende satte 13 Millionen Euro - allein die Lärmschutzwand mit einer Gesamtlänge von 114 Metern hat Kosten von rund 150000 Euro verursacht. Als Gründe für die Mehrkosten werden die Bodenverbesserungsmaßnahmen und die zusätzlich notwendig gewordenen Wasserbehandlungen genannt.

Auch der Parkplatz Oberfeld in Höhe von Weitenung (Südfahrbahn) wird vergrößert. Zu den bestehenden 49, vorwiegend Lkw-Stellflächen, kommen weitere 20 hinzu. Momentan wird die Grasnarbe abgeschoben. Im November sei mit dem Bauende zu rechnen, heißt es aus dem RP. Verzögerungen und Mehrkosten könnten momentan ausgeschlossen werden: Bei der Prüfung der Aushubmasse sei auch kein PFC festgestellt worden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Baden-Württemberger machen pro Person weniger Müll

30.07.2018
Weniger Müll pro Person verursacht
Stuttgart (lsw) - Die Menschen in Baden-Württemberg produzieren pro Person immer weniger Müll. Das Haus- und Sperrmüllaufkommen sank im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert von 139 Kilogramm pro Kopf. Insgesamt stieg die Müllmenge allerdings (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Betrunkener flüchtet mit mehr als zwei Promille

30.07.2018
Betrunken auf der Flucht
Bühl (red) - Ein Betrunkener ist in Bühl seinem Freund, der ihn fürsorglich heimbringen wollte, davongelaufen. Der Freund hatte angehalten, damit sich sein Beifahrer übergeben konnte; doch der nutzte den Stopp zur Flucht. Der Helfer war dermaßen in Sorge, dass er die Polizei rief (Symbolfoto: red). »-Mehr
Bühl
Fachwerkhaus vor Abriss

30.07.2018
Fachwerkhaus vor Abriss
Bühl (red) - Das Gebäude in der Schwarzwaldstraße 39 in Neusatz steht vor dem Abriss - trotz Denkmalschutz. Die Stadt Bühl geht davon aus, dass die Denkmalbehörde eine Genehmigung zum Abbruch erteilen wird, da das Haus nicht wirtschaftlich renoviert werden kann (Foto: jo). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Immer wieder wollen die Besucher wissen, wie die imposanten Fahrzeuge im Detail ausgestattet sind.Hegmann

30.07.2018
Spartanischer Luxus unterwegs
Gaggenau (hap) - Das zum sechsten Mal ausgerichtete Weltenbummlertreffen beim Unimog-Museum entwickelt sich zu einem Mekka der Allradfahrzeuge. Eine ausgesprochen bunte Mischung aus der Welt der Allradler war drei Tage lang zu bestaunen (Foto: Hegmann). »-Mehr
Rastatt
Im Sog der singenden Föhnwelle

30.07.2018
Kostümfest mit DTK im Schlosshof
Rastatt (rw) - Das war ein heißes Konzert im Hof der Rastatter Barockresidenz: Die "singende Föhnwelle" Dieter Thomas Kuhn (DTK) heizte mit seiner "Kapelle" am Freitag enorm ein. Mehr als 5 000 Fans machten die Veranstaltung zu einem Kostümfest (Foto: rw). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1