http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
500 Kilometer im Zeichen der Freundschaft
Die Radsportler des VFB Unzhurst mit ihren belgischen Radsportfreunden am Bismarckturm (Hornisgrinde). Foto: Verein
04.08.2018 - 00:00 Uhr
Ottersweier (red) - Acht Mitglieder des belgischen Radsportvereins Oevelse Wielervrienden (OWV) machten sich mit ihren Rennrädern auf den Weg vom belgischen Westerlo-Oevel nach Deutschland. Ziel war der Besuch der befreundeten Radsportabteilung (RSA) des VfB Unzhurst. Die etwa 500 Kilometer lange Strecke bewältigten die Radler in drei Tagesetappen. Dieser Besuch mit den Rennrädern, der alle zwei Jahre im Wechsel erfolgt, gehört nunmehr seit 29 Jahren zum festen Bestandteil in den Programmen beider Vereine.

Die erste Etappe endete bei einem Hotel einige Kilometer hinter der deutsch-belgischen Grenze in Prüm. Am nächsten Morgen starteten die OWV-Radler auf ihre nächste Tour. Am selben Tag machte sich auch eine Gruppe mit sieben RSA-Radlern von Unzhurst aus auf den Weg. Das Ziel beider Gruppen war Homburg bei Zweibrücken.

Bereits am Vormittag machten hochsommerliche Temperaturen den Sportlern zu schaffen, schreibt der Unzhurster Verein. Nachmittags, bei Temperaturen knapp unter 40 Grad, wurde auch der letzte Tropfen Wasser in den Trinkflaschen geleert. In Homburg angekommen waren aber die Strapazen und die Hitze bei einem Begrüßungstrunk bald vergessen. Nach dem Abendessen konnten wieder genügend Kräfte für die dritte und letzte Etappe gesammelt werden.

Beide Gruppen starteten zusammen, um gemeinsam die letzten 150 Kilometer nach Unzhurst zu bewältigen. Die Fahrt ging morgens noch durch kühlende Wälder, ab Mittag aber weiter auf offenem Gelände. Auch hier war wieder die gefüllte Wasserflasche ein unverzichtbares Utensil. Bei einem Zwischenstopp in Soufflenheim (Elsass) warteten bereits weitere RSA-Mitglieder mit ihren Rennräden auf die belgisch-deutschen Radsportler. Nach einer herzlichen Begrüßung und einer kühlenden Erfrischung setzte sich die Rennradgruppe, die jetzt auf 23 Fahrer angestiegen war, weiter in Richtung Unzhurst.

In den folgenden drei Tagen wartete ein vollgepacktes Besuchsprogramm auf die belgischen Freunde. Es startete mit einer kleinen, entspannenden Radtour. Nachmittags stand ein Besuch des Turenne-Museums in Sasbach und die Besichtigung einer kleinen Landgasthof-Brauerei in Obersasbach auf dem Programm.

Am Samstagmorgen fuhren alle gemeinsam zum Mummelsee. Am Hornisgrindeturm wartete bereits Bürgermeister Reinhard Schmälzle aus Seebach auf die Gruppe. Er erzählte Wissenswertes über die Geschichte der Hornisgrinde, den Bau des 23 Meter hohen, aus Buntsandstein bestehenden Turms und die spätere militärische Nutzung des Gebiets. Eine Besichtigung des Hornisgrindeturms und ein Bauernvesper rundeten den Morgen ab. Frisch gestärkt machte sich die Gruppe am Nachmittag auf zu einer Wanderung zum etwas kleineren Bismarckturm, dem Fernsehturm und weiter zur Unterstmatt. Von dort ging es wieder mit dem Bus zum Ausgangspunkt nach Bühl. Später fand der große "Abend der Freundschaft" im Bienen-, Natur- und Wasserzentrum Balzhofen statt. Bei einem kalt-warmen Buffet und reichlich Getränken gab es wieder viel zu erzählen und zu lachen.

Am Tag der Heimreise wurde noch der Westwallstollen in Neuweier besucht, der im Jahr 1940 von der deutschen Wehrmacht als Teil der westlichen Grenzverteidigung in einen Granitberg getrieben wurde. Nach dem Mittagessen in Geroldsau verabschiedeten sich die belgischen Freunde und fuhren mit Pkw wieder nach Hause. 2020 erfolgt der Gegenbesuch in Oevel. Hier dürfen sich dann die RSA-Radsportler auf der langen Strecke nach Belgien beweisen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Halbzeit bei der ´Ferienfoto´-Aktion: BT-Leser schicken Schnappschüsse

20.08.2018
BT-Leser senden Urlaubsgrüße
Baden-Baden (aku) - Ferne Länder bereisen, Abenteuer erleben oder einfach nur Zeit mit den Liebsten im Garten verbringen. Viele BT-Leser haben die erste Hälfte der Sommerferien bereits in vollen Zügen genossen, wie sie in ihren Ferienfotos zeigen. Die BT-Aktion läuft noch bis zum 9. September (Grafik: BT). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1