http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Herausragendes Spiel mit Klängen und Emotionen
06.08.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (rdr) - Ein Salonorchester unter freiem Himmel: ungewöhnlich, aber schön. Das erlebten an die 900 Besucher am Samstagabend auf dem Europaplatz in Bühl. Unterhaltsame, kulturell niveauvolle Abende werden anlässlich des Bühler Kultursommers versprochen. Der Auftritt des Salonorchesters Baden-Baden erfüllte das in vollem Umfang.

In mehr als 30 Jahren hat sich das Salonorchester in die Herzen der Liebhaber ernster und auch leichterer Töne gespielt. Mit herausragenden Musikern hat sich hier ein Ensemble gefunden, das Swing und Jazzrhythmen ebenso begeistert zu präsentieren weiß, wie tragenden Tango, temperamentvolle Czardas, traumschöne Ouvertüren und Operettenmelodien bis hin zur gediegenen Kaffeehausmusik. An diesem warmen Sommerabend hatte Willi März ein abwechslungsreiches Programm arrangiert, das er zudem humorvoll zu moderieren wusste. Überhaupt waren es die Leichtigkeit, die sichtbare Freude am Spiel, die dieses Konzert ausmachten und die jedem der renommierten Musiker seinen Einsatz boten. Gemeinsam ging es mit der Bagatelle-Ouvertüre von Josef Rixner ans Werk. Und der erste, bekanntlich wichtigste Eindruck überzeugte. Was passt zu einem lauen Sommerabend besser als Johann Strauss und seine "Rosen aus dem Süden"? Abgelöst wurden sie von "Unter Blitz und Donner" - was der Veranstaltung wettertechnisch im Vergleich zur Vorwoche glücklicherweise erspart blieb.

Heiß blieb es bis in die Abendstunden, auch dank des wunderschönen Tangos "Ole Guapa" von Ary Malando. Anschließend tauchten die Musiker mit einem Medley ein in die Welt der engen Glitzerkleider, der Haarbänder über dem strengen Pagenkopf und der lasziven, rauchenden Diven der Charlestonzeit. In einer spaßigen Einlage zerlegte Anton Hollich seine Klarinette und konnte erstaunlich gut weiterspielen.

Das Orchester beherrscht nicht nur das Spiel mit den Instrumenten, sondern auch mit den Gefühlen des Publikums. Hatte Harald Paul mit seiner Geige die Zuhörer bereits in seinen Bann gezogen, so präsentierte Lucy Jeal aus London mit Bette Midlers "The Rose" ganz einfühlsame Klänge - aufgegriffen von der Klarinette, getragen von Ewald Adams Viola und begleitet durch den Kontrabass von Wolfgang Güttler. Letzterer kommt aus Rumänien und nutzt den musikalisch umwerfend demonstrierten ungarischen Czardas, um ihn mit seinem tiefen Gesang zu unterstützen.

Die Stuhlreihen vor der Bühne waren bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Menschen verfolgten das Geschehen auch auf mitgebrachten Campingstühlen oder ganz entspannt auf Mauern sitzend. Viele der Besucher gaben an, jedes Jahr beim Kultursommer vorbeizuschauen. Andere kamen eigens wegen des Baden-Badener Salonorchesters. Dieses eröffnete den zweiten Teil des Konzerts mit "Tanzen möcht' ich". Das traute sich aber nur ein Pärchen, weit abseits, dafür gekonnt und leidenschaftlich unter dem mittlerweile dunkel gewordenen Himmel. Und was wäre ein solcher Abend ohne Franz Lehár? "Dein ist mein ganzes Herz" gab es zwar erst als Zugabe, doch mit "Gold und Silber" hatte das Ensemble das Publikum erneut ganz auf seiner Seite. Ein temperamentvoller serbischer Reigentanz zeigte das virtuose Spiel jedes einzelnen Musikers auf, wobei die Geige unter Harald Pauls Bogenschwüngen schier zu springen schien. Lucy Jeal stand ihm vollendet bei und hatte jeden der galanten Handküsse verdient. Während Alexander Smovov aus Bulgarien mit seinem Cello eins war, bewältigte Francois Killian aus Frankreich seine Aufgabe am Klavier brillant.

Begeistert waren die Zuhörer auch vom Akkordeonspiel von Alois Müller beim "Tango Barcarole" oder bei "Granada". Die Besucher freuten sich über vier Zugaben und einen Abend der vollendeten Spielkunst unter freiem Himmel. Den Salon vermisste wirklich niemand.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
--mediatextglobal-- Seite an Seite: Carl Dohmann (links) und Nathaniel Seiler.  Foto: rawo

04.08.2018
Zusammen geht′s besser
Freiburg (ket) - Aus Trainingspartnern wurden Freunde: Die beiden EM-Teilnehmer Carl Dohmann und Nathaniel Seiler kamen einst in Baden-Baden zum Gehsport. Heute trainieren sie beide am Olympiastützpunkt in Freiburg. Im BT-Interview sprechen sie über ihre Karriere (Foto: rawo). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Hinter dem Einsatz von 08-Kapitän Faruk Karadogan (schwarz-blaues Trikot) steht noch ein kleines Fragezeichen. Foto: toto

03.08.2018
SV 08: Auftakt gegen Neuling
Kuppenheim (rap) - Die Vorbereitung ist zu Ende, ab Samstag bekommen die Zuschauer im Kuppenheimer Wörtel wieder Verbandsligafußball zu sehen. Zum Saisonstart bekommt es das Team von Trainer Matthias Frieböse mit dem Liganeuling RW Stegen zu tun (Foto: toto). »-Mehr
Gaggenau
Bestes Open-Air-Wetter und ein ´Doppelwhopper´

02.08.2018
"Doppelwhopper" beim Open Air
Gaggenau - Kann das Wetter für ein Open Air zu gut sein? "Natürlich nicht", lacht Michi Scheffold. Die "Ratsstübel"-Wirtin ist Teil des Gaggtival-Teams. Eine Herausforderung besonderer Art wartet auf Gerald Sänger: ein "Doppelwhopper" -  zwei Auftritte nacheinander (Foto: av). »-Mehr
Rheinmünster
--mediatextglobal-- Liefern ein traumhaftes Tenorhornduett ab: Katharina Nöltner und Thilo Hauns mit ´Bohemian Lovers´.  Foto: Ruschmann

01.08.2018
Finale mit Blasmusik
Rheinmünster (iru) - Das Finale beim Schwarzacher Klosterhoffest lockte am dritten Festtag noch einmal zahlreiche Besucher ins Festzelt. Der Vorsitzende des Traditionsvereins, Björn Friedmann, war mit der Resonanz beim traditionellen Blasmusikevent insgesamt zufrieden (Foto: iru). »-Mehr
Hamburg
Der Mann im Skiff

01.08.2018
Der Mann im Skiff wird 65
Hamburg (sid) - Der fünfmalige Ruder-Weltmeister Peter-Michael Kolbe feiert am 2. August seinen 65. Geburtstag. Kolbe war in seiner aktiven Zeit einer der besten Einer-Ruderer der Welt. Im Jahr seines ersten WM-Titels 1975 wurde er zu Deutschlands Sportler des Jahres gewählt (Foto: dpa) »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1