http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
In Bühl am Herd anstatt in Sizilien am Strand
Bereiten Zucchini-Tortellini für die Bestellungen der Konkurrenten vor: Andrea und Rita Alesi. Foto: Kiedaisch
11.08.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (kie) - Am weiß eingedeckten Tisch sitzen vier Personen. Sie stoßen mit Wein an und wünschen sich einen guten Appetit. Helle Scheinwerfer, Kameraleute und Menschen mit Klemmbrettern stehen daneben. Im Bühler Restaurant "Gude Stub - Casa Antica" treffen sich nicht etwa langjährige Freunde zum Essen, sondern es werden fernsehtaugliche Szenen für das Format des Senders Kabel eins "Mein Lokal, Dein Lokal - Wo schmeckt 's am besten?" festgehalten.

Seit 2013 produziert die in Köln ansässige "Good Times Fernsehproduktions-GmbH" die Doku-Soap, bei der fünf Gastronomen aus einer Region oder Stadt in einer Woche vorgestellt werden. Momentan wird im Schwarzwald gedreht: Baden-Baden, Kehl-Sundheim, Ottenhöfen und Calw waren seit Montag dran, gestern folgte Bühl. In einer Art Koch-Wettbewerb treten die Kandidaten gegeneinander an: An jedem Tag lädt ein Gastronom die anderen vier zu sich ins Restaurant ein. Die Konkurrenz bestellt während des laufenden Betriebs à la carte. Am Ende vergibt jeder Punkte im Wert von null bis zehn. Zuletzt kommt noch die Wertung des Profi-Kochs Mike Süsser hinzu. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt am Ende 3000 Euro und eine Trophäe in Form eines goldenen Tellers.

Andrea Alesi und seine Frau Rita haben eigentlich eine weitere Auszeichnung nicht nötig. Das Restaurant wird seit vielen Jahren im Michelin-Führer empfohlen, und auch die italienische Handelskammer für Deutschland zeichnete die "Gude Stub", die seit zwölf Jahren von Andrea Alesi geführt wird, bereits mehrfach aus. Die Dreharbeiten seien für ihn aber eine "tolle Erfahrung gewesen", man habe "etwas erlebt und von den Kollegen gelernt", sagt Alesi. Eines Tages sei er angerufen und gefragt worden, ob er Interesse habe, bei der Sendung teilzunehmen. Das erste Mal vor der Kamera zu stehen, sei zwar "außergewöhnlich" gewesen, er habe sich aber schnell daran gewöhnt. Die Aufnahmeleiterin Jutta Kleinsteuber bestätigt: "Eigentlich wissen die Teilnehmer durch regelmäßige Telefonate im Vorfeld, was auf sie zukommt. Am ersten Drehtag ist aber natürlich alles neu und aufregend", sagt sie.

Um bei der Sendung, die in der Woche von Montag, 5. November bis Freitag, 9. November 2018 ausgestrahlt wird, dabei zu sein, haben die Alesis sogar ihren Jahresurlaub um einige Tage verschoben: "Normalerweise würde ich jetzt am Strand sitzen und bei meiner Mama essen", sagt der gebürtige Sizilianer. Die frühere Heimat und heutige Urlaubsdestination war auch bei den Dreharbeiten Thema: Der Kollege aus Kehl sei nicht nur Landsmann und Sizilianer, sondern stamme aus einem Ort, der nur wenige Kilometer von seiner Heimat Menfi entfernt liege, sagt Alesi und lacht.

Vor allem der kollegiale Austausch mit den neuen Bekannten macht für ihn den Mehrwert der Dreharbeiten aus: "Interessant zu sehen war, wie andere Köche einen Betrieb führen", sagt er. Er ist sich "zu 100 Prozent sicher", dass die fünf Teilnehmer sich nach den Dreharbeiten wiedersehen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
--mediatextglobal-- Zeigt heute im Fernsehen seine Kochkünste: Adrian Bonert aus Gausbach. Foto: Vogt

08.08.2018
Himbeeren sind der rote Faden
Forbach (kv) - "Für mich war es mein perfektes Dinner, denn ich habe das gekocht, was mir schmeckt." Selbstbewusst zieht Adrian Bonert das Resümee seines Auftrittes bei der VOX-TV-Show "Das perfekte Dinner". Die Himbeere zieht sich wie ein roter Faden durchs Menu (Foto: kv). »-Mehr
Baden-Baden
Filmkünstlerin als Stipendiatin

09.05.2018
Filmkünstlerin als Stipendiatin
Baden-Baden (red) - Charlotte Eifler trat im April ihr Baldreit-Stipendium in Baden-Baden an und präsentiert sich nun am Mittwoch, 9. Mai, 19.30 Uhr, im Moviac-Kino im Kaiserhof der Öffentlichkeit mit ihrem Kurzfilm "A set of non-computable things - partI" (Foto: nie). »-Mehr
Baden-Baden
Sperrung im Bereich Scherrhof

30.04.2018
Sperrung im Bereich Scherrhof
Baden-Baden (red) - Die Zu- und Abfahrt zum Parkplatz "Scherrhaldekopf" ist heute wegen Dreharbeiten des SWR zum neuen Schwarzwald-Tatort von circa 18 bis 23 Uhr für Aufnahmen zeitweise gesperrt. Waldbesucher müssen mit kurzen Behinderungen rechnen (Foto: vgk). »-Mehr
Stuttgart / Baden-Baden
Erste Klappe für dritten Schwarzwald-´Tatort´

05.04.2018
Dreharbeiten auch in der Kurstadt
Stuttgart/Baden-Baden (lsw) - Den Mord an einer 17-Jährigen und ihrem Tennislehrer gilt es aufzuklären - dazu haben die Dreharbeiten zum dritten Schwarzwald-"Tatort" begonnen. Gedreht wird unter anderem in Baden-Baden. In "Damian" geht es um einen Doppelmord (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicken Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1