http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Trainieren wie die Fußballprofis
Eine Woche lang trainieren die Kinder des SV Vimbuch zusammen mit der Fußballschule des FC St. Pauli. Foto: Feuerer
13.08.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (jure) - Obgleich das Wort "Rabauken" deutlich auf ihren T-Shirts stand und der "Rabauken"-Schlachtruf dieser Tage häufig auf dem Vimbucher Sportplatz zu hören war, so ganz wilde Rabauken waren es dann doch nicht, sondern schon eher enthusiastische Nachwuchskicker. Erstmals organisierte der SV Vimbuch gemeinsam mit der "Fußballschule FC St. Pauli Rabauken" ein einwöchiges Fußballcamp auf dem Sportgelände.

Gleich zum Start wurden alle Kinder mit einem individuellen Trikotset ausgestattet. Ab dann beherrschte statt Rot-Weiß Braun-Weiß das Bild auf dem Forlengrund. Stolz waren die Kinder vor allem darauf, dass das Trikot ihren Namen und ihre Wunschnummer trug.

Die Euphorie unter den gut 50 Teilnehmern war so groß, dass die brütende Hitze für sie keine Rolle spielte. Rund sechs Stunden wetzten sie täglich über den Sportplatz, dribbelten, passten und schossen natürlich auch viele Tore.

Camp-Leiter Eric-Daté Tété und seine drei Kollegen hatten die Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in mehrere Gruppen aufgeteilt, dem jeweiligen Leistungsniveau angepasst. Darauf abgestimmt war auch das Training, so dass die Kinder über die Woche entsprechende Übungen absolvierten. An verschiedenen Stationen gab es Tricks fürs Dribbeln oder wurde gezieltes Passspiel geübt. So wurde der Ehrgeiz geweckt, treffsicherer Torjäger, kreativer Spielmacher, rigoroser Abwehrchef oder unüberwindbarer Keeper zu werden.

Begeistert waren die Kinder zudem von Funino, dem neuen Trend im Fußballsport, bei dem auf einem etwa 32 mal 25 Meter großen Feld mit vier kleinen Toren in zwei Dreier-Teams gespielt wird. Regelmäßige Turniere, bei denen Punkte gesammelt werden konnten, rundeten das Angebot ab.

"Es war richtig toll mit euch", lobte Tété am Freitagmittag zum Abschluss die gesamte "Rabaukenbande". Auch die Teilnehmer waren sich einig, dass sie sich für nächstes Jahr wieder ein Fußballcamp wünschen, um wie die Profis trainieren zu können. Bevor die Trainer ihnen ihre Urkunden überreichten, war zum krönenden Abschluss erst einmal eine Wasserschlacht auf dem Spielfeld angesagt. Die ganze Woche über mit dabei war auch Tim Jerger, der derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr beim SV Vimbuch absolviert und das Camp organisiert hatte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
--mediatextglobal-- Abwechslungsreiche Tage mit Training und interessanten Gesprächen erleben die jungen Kicker.  Foto: Sportstiftung

22.08.2018
Begegnungen mit Profis
Ottersweier (red) - 22 talentierte Mädchen und Jungen trafen sich beim Fußballcamp der Sportsstiftung Biniok und verbrachten erlebnisreiche Tage mit Fußball, Spiel und Spaß. Neben einem abwechslungsreichen Fußballprogramm kam es zu interessanten Begegnungen mit Profis (Foto: Spo). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicke Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1