http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kino-Betrieb läuft bald an
16.08.2018 - 00:00 Uhr
Achern (aci) - Wenn sich Mitglieder des Vereins Kommunales Kino "Tivoli-Filmtheater" vor Ort treffen, um sich auf ihre Premiere vorzubereiten, werden sie immer wieder von Passanten gefragt, ob und wann das Kino wieder öffnet.

Das Interesse an einem Kino scheint in Achern weiterhin vorhanden. Mit einem üblichen Programm in einem Ein-Saal-Kino ist man heute allerdings nicht mehr konkurrenzfähig, wie Uwe Bauer feststellen musste. Der Kinobetreiber hörte Ende Dezember auf.

Inzwischen hat sich wie berichtet ein Verein gegründet, der mit einem völlig neuen Konzept Kinofreunde aus dem Raum Achern ins Tivoli locken möchte. Noch bekommt das geplante Programm seinen letzten Schliff. Aber eins ist klar: Am 28. September soll das Kommunale Kino eröffnet werden.

Wolfgang Winter, Beisitzer im Vorstand, plant ein Überraschungsprogramm unter anderem mit Kleinkunst und Vorfilmen. Ab diesem Wochenende soll der Regelbetrieb starten. Geplant ist, so Vorsitzender Hans-Joachim Fischer und Stellvertreterin Ulla Brunke, jeden Freitag, Samstag und Sonntag eine Abendvorstellung. Kinderprogramm soll am Sonntagnachmittag, eventuell auch am Samstagnachmittag geboten werden. Der Donnerstag ist für Sonderveranstaltungen reserviert, etwa für Kleinkunst, aber auch für Dokumentationen.

"Wir müssen erst einmal schauen, wie alles läuft", meint Brunke. Fischer spricht von einer "Orientierungsphase". Für die rund 30 Vereinsmitglieder ist das Projekt Neuland. Die Mitglieder haben sich in den vergangenen Wochen intensiv mit Förderungsmöglichkeiten, Filmverleih, Personalkosten, Angeboten für Vereine und Schulen, Kleinkunstveranstaltungen und vielem anderen beschäftigt. Natürlich wird ein Haushaltsplan aufgestellt, um die finanziellen Rahmenbedingungen abzustecken. 190 Personen passen ins Tivoli. Ein Besucherschnitt von 30 Personen pro Vorstellung schwebt Fischer vor - ein ehrgeiziges Ziel. Der Verein muss mit vielerlei Kosten rechnen, von der Miete über den Filmverleih bis zum Personal. Aber man müsse mit dem Kino niemanden ernähren, so Fischer. Ziel sei eine schwarze Null oder ein leichter Überschuss.

"Wir wollen Wert auf Anspruch legen", betont Winter. Das heißt aber nicht, dass nur Dokumentationen und Klassiker gezeigt werden sollen. Verhältnismäßig aktuelle Filme, die zwar keine Blockbuster sind, aber gute Kritiken erhalten haben, könnten zum Zug kommen. Der deutschsprachige Film "Sauerkrautkoma" ist einer aus dieser Kategorie. Derartige Filme könnten dann einige Wochen oder Monate nach der Premiere in den großen Kinos auch in Achern gezeigt werden.

Auch möchte man Kurzfilme anbieten. Wichtig für den Verein ist außerdem, mit Schulen und Vereinen zusammenzuarbeiten. Gedacht ist auch daran, Vereinen und Gruppierungen spezielle Angebote zu machen, wie beispielsweise den Hospizgruppen.

Zudem ist daran gedacht, Kultur vom Theater auf die Leinwand zu bringen. So schwebt Wolfgang Winter vor, kurz vor Weihnachten eine "Nussknacker"-Übertragung live aus dem Bolschoi-Theater in Moskau zu präsentieren. Nicht nur Ballett könnte gezeigt werden, auch Opern. Deshalb wäre auch eine Übertragung aus dem Royal Opera House in London denkbar.

Zum Thema

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
--mediatextglobal-- In neuer Farbgebung präsentiert sich das Alte Kino, nur der Name fehlt noch auf der Fassade. Im Innern wird die Gebäudesanierung noch einige Wochen dauern. Foto: H. Heck

15.08.2018
Arbeiten im Alten Kino gehen weiter
Durmersheim (HH) - Vom Gerüst befreit ist seit einigen Tagen das Alte Kino. Die neue Farbe der Fassade kommt nun unverstellt zur Geltung. Die Sanierung des Probelokals der kulturellen Vereine ist damit aber nicht abgeschlossen. Sie wird in den Innenräumen noch bis Oktober dauern (Foto: HH). »-Mehr
Baden-Baden
Zu umständlich, zu wenig Werbung

14.08.2018
Shuttle-Bus zum Bad vor dem Aus
Baden-Baden (up) - Die Parkplätze am Hardbergbad waren voll - die Fahrer der beiden Shuttle-Busse, die Badegäste vom Parkhaus am Kino in der Cité zum Bad und zurück transportieren sollten, hatten dennoch nichts zu tun (Foto: Philipp). Das Angebot steht vor dem Aus. »-Mehr
Ettlingen
--mediatextglobal-- Asiaten vorneweg: Preisträger des Klavierwettbewerbs mit Ettlingens OB Johannes Arnold (Zweiter von links). Foto: Reznicek

14.08.2018
Asiaten ganz vorne in Ettlingen
Ettlingen (red) - Der asiatische Musiknachwuchs triumphiert beim Ettlinger Klavierwettbewerb. Unter den ersten Preisträgern ist allerdings auch der Münchner Pianist Jonas Aumiller; der 20-Jährige ist gerade auf dem Sprung an die renommierte Juilliard School in New York (Foto: Reznicek. »-Mehr
Baden-Baden
´Mondkino im Rosengarten´

11.08.2018
"Mondkino im Rosengarten"
Baden-Baden (vgk) - Der Rosenneuheitengarten auf dem Beutig hat das Potenzial zur Traumkulisse. Was liegt da näher, als dieses Ambiente neben den Rosenkonzerten für weitere Veranstaltungen zu nutzen? Jetzt werden erstmals dort drei Kinofilme gezeigt (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Zum Badevergnügen im Hardbergbad fährt weiterhin ein Pendelbus. Foto: Archiv/Walter

07.08.2018
Hardbergbad: Pendelbus fährt
Baden-Baden (hol) - Der Pendelbus, der vom Cineplex-Parkhaus zum Hardbergbad (Foto: Walter) fährt, ist auch am kommenden Wochenende unterwegs. Die Stadtwerke verzeichneten am zurückliegenden Samstag und Sonntag 31 Fahrgäste - das ist gegenüber dem Auftakt eine Steigerung. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1