http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Viele Athleten zum Dopingtest geführt
Zusammen mit weiteren freiwilligen Helfern posiert Jürgen Brügel (links) auf der berühmten blauen Tartanbahn im Berliner Olympiastadion.privat
16.08.2018 - 00:00 Uhr
Bühlertal/Berlin (sie) - "Ich habe 1000 Eindrücke mit nach Hause gebracht", freut sich Jürgen Brügel nach seiner Rückkehr von der Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin. Der Bühlertäler feuerte dort nicht nur Geher Nathaniel Seiler an (wir berichteten), sondern war auch als freiwilliger Helfer im Einsatz. Dabei kam er so manchem Sportstar ganz nah.

Brügel unterstützte die Verantwortlichen der Europameisterschaften bei den Dopingkontrollen der Athleten. Drei Tage lang war er in einem Hotel im Einsatz, in dem Sportler untergebracht waren. Dort teilte ihm die Anti-Doping-Agentur Namen und Zimmernummern mit. Brügels Aufgabe war es anschließend, den Betreffenden aus seinem Zimmer oder auch dem Speisesaal zu holen, um ihn anschließend zur Dopingkontrolle zu führen, die ebenfalls im Hotel stattfand.

An fünf Abenden übernahm der Bühlertäler darüber hinaus Dienste in den Katakomben des Olympiastadions. Dort musste er ebenfalls im Auftrag der Anti-Doping-Agentur Sportler abfangen und zur Kontrollstation geleiten. "Ich hatte einige neue Europameister und Europameisterinnen, die ich zur Untersuchung bringen durfte", erzählt Brügel. Namen dürfe er aber leider keine nennen.

Im Vorfeld des durchaus brisanten Jobs hatte der Bühlertäler in der Hauptstadt eine Schulung erhalten. Dort musste er unter anderem unterschreiben, dass er die Anonymität der Sportler wahrt und auch sonst keine Interna weitergibt.

Zu mehreren Schnappschüssen mit prominenten Leichtathleten kam er trotzdem. Denn er und weitere freiwillige Helfer hatten ihre Einsatzzentrale strategisch günstig in den Stadionkatakomben an einer Stelle, an der alle Starter vorbei mussten. So ließ sich Brügel etwa mit dem Franzosen Morhad Amdouni ablichten, der die Goldmedaille über 10000 Meter geholt hatte. Für ein Foto posierten auch die deutschen Zehnkämpfer Arthur Abele und Mathias Brugger. Eine weitere Aufnahme zeigt Brügel Arm in Arm mit der Silbermedaillengewinnerin über 400 Meter, Maria Belibasaki aus Griechenland. Die Begegnungen hinterließen ihren Eindruck: "Ich war schon oft als Volunteer im Einsatz, unter anderem bei der Weltmeisterschaft 2009 in Berlin und bei der EM 2016 in Zürich, aber das war der Höhepunkt. So nah kam ich noch nie an die Sportler heran", jubelt Brügel.

Vor seinem Einsatz hatte er eine Ausrüstung gestellt bekommen, bestehend aus Hosen, T-Shirts, Pulli, Regenjacke, Mütze, Schuhen und sogar Socken. So waren alle Volunteers rund um die Wettkämpfe im Einheitslook unterwegs.

Die Kosten für seinen Aufenthalt musste Brügel ansonsten selbst übernehmen. Gestellt wurde lediglich die Verpflegung. Entlohnt wurde er dafür mit unvergesslichen Erlebnissen. Wenn er nicht im Einsatz war, saß er im Stadion in der ersten Reihe in Höhe der Ziellinie. Und da er durch seine Akkreditierung Zugang zur kompletten Arena hatte, gelangte er sogar selbst auf die Tartanbahn: "Ich konnte auch eine Runde auf der berühmten blauen Bahn drehen", verrät Brügel.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart / Berlin
Bildungssystem: Baden-Württemberg auf Platz vier

15.08.2018
Südwesten auf Platz vier
Stuttgart/Berlin (lsw) - Baden-Württemberg hat trotz einiger Probleme an den Schulen nach einer aktuellen Studie noch immer eines der besten Bildungssysteme in Deutschland. Die Bildungsqualität in Deutschland hat sich jedoch nahezu bundesweit verschlechtert (Foto: dpa). »-Mehr
Sinzheim
Die Helfergruppe des MGV Kartung freut sich über das neue 35 Meter lange Zelt (im Hintergrund). Mit auf dem Bild ist Josefine Bleich (sitzend) die 35 Jahre lang einen eigenen Stand betreute.Hoffmann

15.08.2018
Straßenfest: Viele Helfer im Einsatz
Sinzheim (cri) - Das Kartunger Straßenfest findet am 25. und 26. August zum 40. Mal statt. Mit dabei sind wieder viele Mitglieder des Männergesangvereins (MGV) Kartung - in dem nicht nur Männer singen -, Angehörige und Freunde, die tagelang im Einsatz sind (Foto: cri). »-Mehr
Baden-Baden
Motorrad-Raser bleiben ungestraft

15.08.2018
Motorrad-Raser bleiben ungestraft
Baden-Baden (hol) - Der kürzlich angeschaffte "Enforcement Trailer" (Foto: Archiv/Holzmann), der Anhänger, auf dem eine Radarmessanlage installiert ist, wird rund um die Uhr eingesetzt. Motorräder erfasst er aber nicht. Die SPD will feste Blitzer auch in Oberbeuern installieren. »-Mehr
Köln
--mediatextglobal-- Unschöne Szenen auf dem Feld: Kölns Jonas Hector (links) geht nach einem Foul von Grischa Prömel zu Boden. Foto: dpa

15.08.2018
Holpriger Start mit Randale
Köln (dpa) - Mit einem 1:1 gegen den 1. FC Union Berlin startete Köln eher holprig in die neue Saison. Enttäuschender waren allerdings die Szenen abseits des Feldes: Vermummte bewarfen einen Union-Fanbus mit Steinen. Die Polizei ist erschüttert vom Ausmaß der Gewalt (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Leitet seit dem Jahr 2001 das Ordnungsamt der Stadtverwaltung Gaggenau: Dieter Spannagel.  Foto: stv

15.08.2018
Der Chef vom Ordnungsamt
Gaggenau (red) - Für die einen ist er der Kamerad, auf den man zählen kann, für andere der Beamte, der ihren Ehebund beurkundete und für wieder andere schon auch mal der Buhmann. Die Rede ist von Gaggenaus Stadtbrandmeister und Ordnungsamtsleiter Dieter Spannagel (Foto: stv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1