http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Herzenssache aus der Galaxis
Anna Hoffmann, Nadine und Stefan Quosdorf (von links) freuen sich über ihr gemeinsames Kinderbuch-Projekt, bei dem eine Kinderwagenkette am Anfang stand. Foto: Kiedaisch
21.08.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (kie) - Sie kennen sich seit Jugendtagen, waren lange in der Welt unterwegs und schreiben jetzt in ihrer alten und zugleich neuen Heimat Bühl Bücher für kleine und große Entdecker. Stefan und Nadine Quosdorf bringen die Geschichten zu Papier, Anna Hoffmann aus Sinzheim fügt die Zeichnungen hinzu. Das erste gemeinsame Kinderbuch "Anton Astronaut" kann jetzt vorbestellt werden. Weitere Bücher folgen.

Den Auftakt zu der Geschichte von Stefan Quosdorf um den kleinen Astronauten, der im Weltraum einen Freund sucht, gab eine Kinderwagenkette, die Nadine Quosdorf zur Geburt des gemeinsamen Sohnes vor drei Jahren gekauft hatte. Vater Quosdorf hatte den daran baumelnden Astronauten schnell ins Herz geschlossen und ihn auf den Namen Anton getauft.

"Am Anfang war das ein Insider zwischen uns", sagt er lachend. Er habe jedoch schon damals beschlossen, den Kuschel-Astronauten zum Protagonisten eines Kinderbuches werden zu lassen - einfach "weil ich ihn so lieb fand und es nur wenige Kinderbücher gibt, die sowohl den Kindern als auch den Eltern Freude machen", begründet der 39-jährige Pilot. Anfang dieses Jahres hat er das Buch in wenigen Tagen geschrieben. "Es war eine Herzenssache", sagt er.

Von Anfang an sei klar gewesen, dass Anna Hoffmann, die normalerweise als Moderedakteurin ihre Brötchen verdient, die Geschichte illustrieren werde. "Ich habe die Geschichte gelesen und hatte Anton direkt vor Augen", beschreibt Hoffmann, die selbst einen Sohn hat, ihre ersten Berührungspunkte mit der Bebilderung von Kinderbüchern. Das Vorbild aus Plüsch musste die langjährige Freundin der Quosdorfs also gar nicht erst sehen.

Mit ihren Aquarell-Zeichnungen, die sie selbst als "kindlich" bezeichnet, möchte Anna Hoffmann dazu beitragen, dass "Erwachsene wieder durch Kinderaugen sehen." Das Malen ist für die studierte Modedesignerin ein Ausgleich und Hobby: "Bisher habe ich Zeichnungen fast nur verschenkt."

Nadine Quosdorf hat ebenfalls die Freude am Schreiben entdeckt: Für ihr Büchlein "Karla Kuckuck kränkelt" arbeitet Hoffmann derzeit an den Bildern. Das Thema Freundschaft steht auch bei dieser Kooperation im Vordergrund. Die Geschichte wird in Reimform erzählt und beinhaltet eine regionale Komponente: "Ich mag diesen Heimatbezug, Karla kommt aus dem Schwarzwald und sucht ihre Freunde. Dabei trifft sie auch Anton Astronaut", erklärt die 35-jährige Bühlerin. Anton soll als eine Art Logo bei jedem kommenden Buch auftreten, ohne aber "die zukünftigen Bücher an die Galaxis zu binden", erklärt sie. "Wir möchten künstlerisch frei sein", ergänzt ihr Mann.

Nadine Quosdorf und Anna Hoffmann haben bereits für eine Einrichtungs-Kaufhauskette, bei der Quosdorf als Managerin für den Online-Handel arbeitet, ein Kinderbuch gestaltet. Für die eigenen Bücher wird derzeit noch nach einem geeigneten Verlag Ausschau gehalten. "Noch zahlen wir drauf. Aber das ist es uns definitiv wert", sagt Stefan Quosdorf.

Vorbestellungen von "Anton Astronaut" sind über die Internetseite www.astronaut-anton.de möglich.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Glaubt an die Zukunft der Buchhandlung: Dr. Norbert Weiss. Er will sie zu einem Ort der Begegnung machen. Foto: Melcher

29.08.2018
Buchhandlung öffnet wieder
Rastatt (dm) - Schon jede Menge Neugierige haben ihre Nase ans Schaufenster der seit Jahresbeginn geschlossenen Sibylla-Augusta-Buchhandlung gedrückt, seit sich darin wieder etwas tut, hat Dr. Norbert Weiss beobachtet. Der 57-Jährige öffnet sie am kommenden Dienstag wieder (Foto: dm). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1