http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
In der Hitze liegt der Saft
25.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Franziska Kiedaisch

Ottersweier - Ein süßlicher Duft weht über die alte B3. Trotz sommerlicher Rekordtemperaturen erinnert der Geruch von reifen Äpfeln an den Herbst und daran, dass die Ernte in diesem Jahr früher beginnt als sonst. Während Getreide- und Kartoffelbauern Einbußen in Millionenhöhe verzeichnen, können sich Besitzer von Obstbäumen kaum vor den massenhaften Erträgen retten. An der Einfahrt zur Seifermann Fruchtsaft GmbH in Ottersweier bilden sich derzeit lange Warteschlange von Fahrzeugen: Auf Anhängern, Ladeflächen und im Kofferraum werden tonnenweise Äpfel dorthin transportiert, um aus ihnen Saft pressen zu lassen.

In der Kelterei wird aus dem fruchtigen Gut der Streuobst-Apfelsaft hergestellt. Wer hundert Kilo Äpfel anliefert, bekommt entweder sechs Euro ausgezahlt oder zwanzig Liter Saft. "Dafür bückt sich nicht jeder, aber ich bin halt so ein Verrückter, der jeden Apfel aufhebt", sagt Francis Moog, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Ottersdorf, der mit seinem Auto in der Schlange vor der Kelterei wartet. Er nennt die Zustände in diesem Jahr "dramatisch"; erzählt, dass die Bäume unter dem tonnenschweren Gewicht der reifen Früchte und der andauernden Trockenheit leiden. Auf dem Ottersdorfer Obstlehrpfad, wo jeder die reifen Äpfel pflücken darf, sehe es nicht gut aus: "Keiner holt sie, weil jeder selbst mehr als genug hat." Aus seinem eigenen Garten bringt er alte Sorten zur Kelterei, wie beispielsweise die rotbäckige Ingrid Marie oder den Bohnapfel. Letzterer sei als Winterapfel-Sorte eigentlich erst im Oktober reif, erklärt er. Eine Tonne Äpfel habe er in diesem Jahr bereits zu Saft pressen lassen, eine weitere hat er auf seinem Anhänger.

Auch Manfred Roßmanith aus Muggensturm spricht von einer "sehr guten und sehr frühen Apfelernte". Helmut Scherrer aus Sasbachried bestätigt diesen Eindruck: "Seit über 30 Jahren war die Ernte noch nie so gut." Die Äpfel von sieben Bäumen füllten "sechs oder sieben Anhänger mit jeweils 350 Kilo Äpfeln." Über eine Tonne Äpfel von einem einzigen Baum hat auch Eberhard Kling aus Gaggenau gepflückt. 600 Kilo davon bringt er zur Kelterei - mehr passt nicht auf seinen Anhänger. "Im letzten Jahr waren es nur zwei Eimer voll, da hätte sich die Fahrt hier her nicht gelohnt", vergleicht er.

Grund genug für Seifermann-Chef Wolfgang Layer, die Apfelsaft-Saison früher starten zu lassen als üblich: "In diesem Jahr sind die Äpfel sehr früh reif. Deshalb fangen wir nicht erst Ende August mit dem Pressen an."

Bis "der letzte Apfel gepresst ist" - vermutlich Anfang oder Mitte November - werde Apfelsaft hergestellt. Nach einem schlechten letzten Jahr seien europaweit die Lager leer, so dass er sich wegen der derzeitigen Apfel-Schwemme keine betriebswirtschaftlichen Sorgen macht, sagt Layer.

Für dieses Jahr rechnet er mit einer sensationellen Menge an Streuobst-Apfelsaft: "Zwischen fünf und sieben Millionen Liter könnten es schon werden, aber zwei Wochen Regen, und es kann vorbei sein." Die Äste würden dann brechen, die Äpfel an den Bäumen und am Boden faulen. Scherrer bestätigt: "Gott sei Dank hat die Kelterei früher aufgemacht, die ersten Äste sind schon unter der Last abgeknickt. Noch zwei Wochen länger und die Äpfel wären faul geworden."

Auf der Streuobstwiese von Manfred Mayer aus Ottersweier sind die ersten Äste bereits geknickt, und auch Hubert Frey - ebenfalls aus Ottersweier - hat Verluste zu beklagen: "Einige Äste sind abgebrochen", sagt er.

Es heißt also schnell sein mit der Ernte und danach in der Schlange vor der Kelterei warten. Im Schnitt werden 55 Autos in der Stunde abgefertigt, schätzt Wolfgang Layer. Da könne es schon mal vorkommen, dass man "ein bis zwei Stunden wartet", sagt er. "Bemerkenswert" findet er, dass trotzdem "alle gut drauf" seien. "Der eigene Apfelsaft ist vielen das lange Warten einfach wert", freut sich Layer.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Brüssel
EU-Umfrage zur Zeitumstellung läuft heute Abend aus

16.08.2018
Umfrage zur Zeitumstellung endet
Brüssel (dpa/aku) - Letzte Chance zur Abstimmung über die Zeitumstellung: Die europaweite Umfrage zum Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit läuft noch bis heute Abend. Bei der Umfrage können EU-Bürger angeben, ob sie künftig gerne ohne Zeitumstellung leben würden (Foto: dpa). »-Mehr
Steinmauern
´Schon das erste Hähnchenfest war ein Knaller´

16.08.2018
5 000 Hähnchen zum 50. Fest
Steinmauern (sawe) - Das Hähnchenfest in Steinmauern erfreut sich Jahr für Jahr steigender Beliebtheit und erreicht immer wieder neue Dimensionen: Mit 300 Hähnchen hatte der Zuchtverein angefangen, 5 000 Hähnchen sind jetzt für die 50. Auflage der Veranstaltung bestellt (Foto: sawe). »-Mehr
Stuttgart
Staus begleiten erstes Ferienwochenende

28.07.2018
Staus zum ersten Ferienwochenende
Stuttgart (lsw) - Zu Beginn des ersten Ferienwochenendes in Baden-Württemberg ist ein großes Reise-Chaos zunächst ausgeblieben. Der Reiseverkehr stockte zeitweise vor allem an Baustellen. Der Flughafen Stuttgart hat den größten Ansturm überstanden, anders sah es in München aus (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Diesmal sollen die Besucherströme in St. Alexander in geordnetere Bahnen als im Vorjahr gelenkt werden.  Foto: Elsland

02.12.2017
Besonderes Kirchenkonzert
Rastatt (ema) - Was für ein musikalisches Finale: Nach der fulminanten Premiere eines Kirchenweihnachtskonzerts der außergewöhnlichen Art 2016 kommt es zum Jahresende zur Neuauflage: Die Moonlights mit Sandie Wollasch, Pete Tex und Steffen Müller spielen in St. Alexander (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1