http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Türen für Austausch und neue Ideen weit geöffnet
Das Starter-Team ist für viele weitere Ideen der Weitenunger Bürgerschaft offen. Foto: Gangl
03.09.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (ar) - Manchmal werden Träume wahr und gelegentlich geschehen sogar Wunder. Im Bühler Stadtteil Weitenung kann man von beidem sprechen, denn innerhalb eines Jahres hat sich aus zunächst einer kleinen Idee ein Treff entwickelt, in dem junge und ältere Weitenunger zusammenkommen und sich den verschiedensten Interessen widmen. Am Freitagabend hieß es Kinozeit, denn gezeigt wurde der Film "Wunder", der generations- und geschlechtsübergreifend so manche Träne fließen ließ.

Geboren wurde der Impuls für die Einrichtung des an die Rheintalhalle angeschlossenen Bürger- und Kommunikationszentrums (BuK) im Frühjahr 2017, als sich 13 Bürger zu einem Ideenworkshop getroffen haben. Aus Teilnehmern des Bürgerrats, Vertretern des Ortschaftsrats und Ehrenamtlichen hat sich ein Starter-Team gegründet, in dessen Händen die Organisation des BuK liegt. Unterstützt werden sie von Bettina Fröhlich und Gunther Leppert von der Stadt Bühl.

Im Juni vergangenen Jahres luden sie das erste Mal zu einem "offenen Treff" in die Räumlichkeiten des BuK ein, im September erstmals zum Bürgertreff und zum ersten Open-Air-Kino, zu dessen Premiere rund 300 Bürger gekommen waren.

Am Freitagabend spielte das Wetter nicht mit, um vor der Rheintalhalle das Filmdrama "Wunder", das auf dem Bestseller-Roman von Raquel J. Palacio basiert, zu zeigen. Kurzerhand wurde die Leinwand in der Halle aufgehängt und rund 250 Kinobesucher erlebten die emotionale Geschichte von "Auggie Pullman", die von Mut, Respekt und Stärke erzählt, insbesondere aber dazu aufruft, anderen Menschen mit Freundlichkeit zu begegnen.

Noch bevor der Film begann, konnten die Besucher einen Abstecher in die beiden Räume "Mattsee" und "Kanada" im BuK machen und sich über die bereits bestehenden vielfältigen Angebote informieren. Neben "offenem Treff" und "Bürgertreff" gibt es die "Seniorengruppe 60 plus", die Wirbelsäulengymnastik, "Talking English?", Elterncafé, "Bewegungsstunde für die Kleinsten", Schulkindbetreuung sowie zahlreiche Veranstaltungen, die zusätzlich angeboten werden wie Spieleabende, Vorträge, Boule-Abende, Radtouren.

"Das BuK versteht sich als Ort der Begegnung. Wir möchten bewusst keine Konkurrenz zu den Vereinen aufbauen, sondern zusätzliche Angebote für Jung und Alt eröffnen", sagte Bettina Fröhlich. Wie Herbert Lutterodt vom Starter-Team erklärte, wurden die Vereine von Anfang an mit eingebunden, auch die Termine wurden im Veranstaltungskalender abgesprochen.

Zweimal im Monat treffen sich die Ehrenamtlichen des Teams und gehen auch an die Öffentlichkeit. "Wir waren schon zum Müllsammeln draußen, damit die Menschen uns sehen und ansprechen können", so Lutterodt, der sich über den guten Besuch im offenen Treff freut.

Über eine gute Besucherresonanz kann sich auch das Team der Seniorengruppe freuen. Hervorgegangen aus Mitgliedern des ehemaligen katholischen Altenwerks, die sich regelmäßig im "Rössel" trafen, formierte sich die Gruppe in eine konfessionslose Seniorengruppe um, die nun im BuK eine neue Heimat gefunden hat. Geselligkeit wird bei den Treffen der Senioren, die teilweise auch aus Vimbuch kommen, groß geschrieben. Geboten werden Ausflüge, Busfahrten, gemeinsames Singen, Bingo- oder Cego-Spiel, Firmenführungen und vieles mehr.

"Zu unseren monatlichen Treffen kommen meist 40 Personen im Alter zwischen 60 und 90 Jahren", berichteten die Frauen vom Orga-Team. "Wenn die Gemeinde die Räumlichkeiten nicht zur Verfügung gestellt hätte, wäre dies alles nicht möglich gewesen", fügen sie hinzu.

Im Weitenunger Mehrgenerationenhaus wird Zukunft gelebt, denn die Türen zum Austausch und für neue Ideen stehen weit offen. "Das Haus lebt vom Engagement und den Initiativen der Bürger", sagte Gunther Leppert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Ein Klassiker, der Kinderherzen immer noch höher schlagen lässt: das Bobbycar.

01.09.2018
Kostenloser Vergnügungspark
Gaggenau (stj) - Die August-Freitage sind in Gaggenau Kinder-Festtage: Die City-Sause lockt seit 2012 Familien auf den Marktplatz, der sich in einen kostenlosen Vergnügungspark verwandelt - und zwar immer in einen anderen. "Ohne Anmeldung, keinen Eintritt, ganz ungezwungen" (Foto: stj). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Heinz Scheidel mit einem historischen Gemälde, das eine Szene auf der Iffezheimer Rennbahn um 1890 zeigt.  Foto: F. Vetter

01.09.2018
Die Vierspänner rollen an
Baden-Baden (nie) - Zum 160-jährigen Bestehen der Galopprennbahn Iffezheim wird es historisch: Mit einem Kutschenkorso und einer Kutschenpräsentation. Fünf Vierspänner drehen am Sonntag eine Runde, bevor sie auf der Rennbahn zu sehen sein werden (Foto: F. Vetter). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Die Musik ist sein großes Hobby: Thomas Heinzl aus Durmersheim ist bei Seniorenveranstaltungen gefragt. Foto: S.Wenzke

01.09.2018
Bei Tanztreffen der Senioren gefragt
Durmersheim (sawe) - Thomas Heinzl ist zwar erst 55 Jahre alt, macht aber seit fast 50 Jahren Musik. Der Durmersheimer spielt vier Instrumente und ist zuweilen als Alleinunterhalter unterwegs. Vor allem bei Seniorentanzveranstaltungen hat er sich einen Namen gemacht (Foto: sawe). »-Mehr
Karlsruhe
´Werden mit einer attraktiven Innenstadt belohnt´

30.08.2018
Mentrup im Sommerinterview
Karlsruhe (as) - Er hat viele "Baustellen" zu bewältigen: Kombilösung, Neubau des Wildparkstadions, Radschnellwege oder die zweite Rheinbrücke sind Themen, die den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) beschäftigen. Darum geht es im Sommerinterview (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Viel vor haben die Baden-Badener Theaterleute in der neuen Spielzeit. Foto: Zorn

29.08.2018
Theaterteam begrüßt
Baden-Baden (hez) - Alle sind gesund und munter nach der fünfwöchigen Sommerpause zurückgekommen. Darüber freuten sich Intendantin Nicola May und OB Margret Mergen, als sie jetzt das Team des Theaters Baden-Baden traditionell zu Beginn der neuen Spielzeit begrüßten (Foto: Zorn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fußball-Bundesligisten bekommen es im Achtefinale der Champions-League mit drei schweren Gegnern aus England zu tun. Wie viele der deutschen Teams werden die Runde überstehen?

Alle.
Zwei.
Nur eines.
Keines.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1