http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Reges Treiben auf der Festmeile
Kindervergnügen nur einen Steinwurf vom Münster in Schwarzach entfernt: Das insbesondere in den frühen Nachmittagsstunden gut frequentierte Karussell. Foto: Ruschmann
25.10.2018 - 00:00 Uhr
Rheinmünster (iru) - Reges Treiben herrschte am Dienstag beim traditionellen Jahrmarkt anlässlich des Schwarzacher Kirchweihtages. Im Vergleich zu den Vorjahren waren wieder mehr Händler vor Ort. Bürgermeister Helmut Pautler wertete das als eindeutigen Beleg für die ungebrochene Attraktivität des Marktes. "Der Termin unter der Woche macht unsere Kirwe zu etwas Besonderem", betonte der Rathauschef.

Bei den Kindern stand das Karussell im Klosterhof ganz hoch im Kurs. Nur einen Steinwurf vom geschichtsträchtigen Münster entfernt, hatten die jüngsten Festbesucher sichtlich ihren Spaß. Einige Mamas und Omas durften gar mehrfach die Geldbörse zur Erfüllung der Wünsche ihres Nachwuchses nach weiteren Fahrten zücken. Und manchmal musste gar eine kleine Notlüge vom ausgegangenen Geld herhalten, um die nicht enden wollenden Forderungen nach Zusatzrunden auszubremsen.

Das Warenangebot auf der Festmeile in der Lindenbrunnenstraße und im vorderen Teil des Klosterhofs war vielseitig und weitgehend auf das traditionelle Jahrmarktsortiment ausgerichtet. Angebote in Hülle und Fülle gab es bei Socken und Lederwaren wie Gürtel, Geldbörsen oder Taschen. "Wir nehmen uns da schon ein bisschen die Kundschaft gegenseitig weg", erklärte ein mit seinem Umsatz nicht ganz zufriedener Händler. Obwohl die Witterungsbedingungen mit kühlem Nordwind durchaus Anlass zum Kauf wärmender Strümpfe, Mützen oder Schals gegeben hätten, blieben seine Verkaufszahlen etwas hinter den Erwartungen zurück. Gut frequentiert waren vornehmlich solche Stände, die ein schmales, aber dafür tiefes Sortiment im Angebot hatten. Hansjörg Saur aus Neuenburg brachte seine Tiroler Schmankerl gut an den Mann. Ähnlich gute Geschäfte durften die beiden Anbieter von Tees, Gewürzen, Kräuter und Naturhonig für sich reklamieren - alles Lebensmittel, die es nicht in jeden Laden zu kaufen gibt und deshalb bei den Jahrmarktbesuchern gut ankamen.

Immer wieder gerne gesehen in Schwarzach ist Tamara Bullmann mit ihren "1000 Dingen aus Bad Rappenau". Auf einer großen "Verkaufsfläche" hatte sie in kleine Parzellen eingeteilt nützliche Gegenstände für den Haushalt im Angebot. Von Sicherheitsnadeln über Packschnüre bis hin zu Dosenöffnern reichte die Palette der bereits am Kirwesonntag in Sinzheim vor Ort weilenden Geschäftsfrau.

Alle Hände voll zu tun hatten die Eltern und Schüler der siebten Klasse der Realschule im Gemeindehaus St. Benedikt, wo Kaffee und Kuchen zum Verweilen einluden. "Bis auf ein paar wenige Stücke ist alles weg", meldete Tanja Gerber mit Blick auf die weitgehend geputzten Kuchenplatten.

Die Schulkameraden draußen im Klosterhof kamen bisweilen beim Waffelbacken kaum hinterher. Warteschlangen vor dem Verkaufsstand ließen auch dort gute Geschäfte und spürbare Zuwächse für die Klassenkasse erahnen.

Reger Betrieb herrschte auch in den Gasthäusern entlang der Hauptstraße. Für viele Familien gehört ihr Besuch zur liebgewordenen Tradition am Schwarzacher Kirwetag.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Anwohner und Interessierte lassen sich im Haus Harmonie von Vertretern der Stadtverwaltung die Vorschläge für die Straßengestaltung erläutern.  Foto: Nickweiler

17.10.2018
Gestaltung der Eichenwaldstraße
Bühl (cn) - Die Eichenwaldstraße gehört zu den meist befahrenen Straßen von Balzhofen. Daher will die Stadt die Anwohner bei der Neugestaltung der Straße mit ins Boot holen - so geschehen bei einer Veranstaltung im Haus Harmonie, die auf reges Interesse gestoßen ist (Foto: cn) »-Mehr
Baden-Baden
In den Himmel und bis an die Grenzen

05.10.2018
Abheben vom Merkur
Baden-Baden (nie) - Kleine bunte Punkte hoch über der Kurstadt: Oft sind das Gleitschirmflieger, die vom Merkur aus abheben. BT-Redakteurin Nina Ernst durfte mitfliegen und die Stadt von oben betrachten. Ein Ego-Trip mit Perspektivwechsel und Grenzerfahrung (Foto: Margull). »-Mehr
Baden-Baden
Büros über neun Stockwerke und ein Hai im Rathaus-See

01.10.2018
Großer Andrang im Rathaus
Baden-Baden (co) - Beim ersten jemals veranstalteten Tag der Offenen Tür im Rathaus herrschte großer Besucherandrang. Alleine an den Führungen mit Pressesprecher Roland Seiter (Foto: Hecker-Stock) durch das verwinkelte Gebäude nahmen 230 Menschen teil. »-Mehr
Rheinmünster
Zoll will ´informieren statt kassieren´

26.11.2012
Stressfreie Wiedereinreise
Rheinmünster (ml) - Tolles Wetter, gutes Hotel und noch einige Schnäppchen gemacht. Der Urlaub hätte nicht besser laufen können. Doch die gute Stimmung ist nicht selten dahin, wenn die Reisenden beim Einkaufen über die Stränge geschlagen haben und dann vom Zoll erwischt werden (Foto: ml). »-Mehr
Baden-Baden
Viele Fragen zum Wohnriester

23.11.2012
Viele Fragen zum Wohnriester
Baden-Baden (red) - Auf reges Interesse stieß die BT-Telefonaktion, bei der es um das Thema Baufinanzierung ging. Die Expertinnen Andrea Leppert und Carmen Schwedes vom Verband der Privaten Bausparkassen beantworteten die Leserfragen (Grafik: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1