http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Mega-Sonntag in der Bühler Innenstadt
Mega-Sonntag in der Bühler Innenstadt
09.11.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (red) - Es wird (nach dem Zwetschgenfest) der Mega-Sonntag des Jahres schlechthin: mit Übergabe des Narrenbrunnens sinnigerweise um 11.11 Uhr, einer Ausstellung zur Bühler Fastnachtsgeschichte im Rathaus, einem Jahrmarkt (ab 11 Uhr) auf dem Europaplatz und in der westlichen Eisenbahnstraße, einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr sowie einem Kinder- und Jugendgottesdienst zum Martinstag ab 17.30 Uhr in der Stadtkirche von St. Peter und Paul mit anschließendem Laternenumzug.

Auf dem neu gestalteten Markt- und Kirchplatz sind inzwischen sämtliche Arbeiten erledigt: Sitzgelegenheiten und Fahrradabstellplätze sind montiert, der Narrenbrunnen hat einen noch prominenteren Standort gefunden, eine öffentliche Telefonstation steht auch, und seit Beginn dieser Woche ist mit fünf weiteren Silberlinden auch die Bepflanzung abgeschlossen.

Die offizielle Übergabe der für 1,6 Millionen Euro neugestalteten repräsentativen Plätze (400 000 Euro schoss das Land zu) dürfte am Sonntagvormittag das Publikum in Scharen anlocken. Auf der Rednerliste stehen Oberbürgermeister Hubert Schnurr, Bauunternehmer Roland Weiss (Baden-Baden), Roland Julius Meixel (Narrhalla) und natürlich der Nachbar, Stadtpfarrer Wolf-Dieter Geißler. Auch eine Abordnung der Elefanten AG Konstanz, mit der die Narrhalla 1826 seit 22 Jahren freundschaftlich verbunden ist, wird erwartet.

Mit Hexen-Guggenmusik und Vorführungen Bühler Narrenzünfte, die in Zelten zudem für die Bewirtung sorgen (die erste Stunde geht auf Kosten der Stadt) und Führungen durch die Ausstellung im Rathaus ist für reichlich Remmidemmi gesorgt. Und das ist ganz im Sinne der rund 100 Jahrmarkthändler und 80 Bühler Einzelhändler, die von 11 beziehungsweise 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte öffnen.

Im Bürgerhaus beginnen um 12.30 Uhr die siebten Bühler Rechtstage der Kanzlei Rassek, Ehinger & Partner. Die Referenten beleuchten Themen wie Pflege, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung.

Der Sonntag endet in einem bunten Lichtermeer, wenn die Kinder, angeführt von St. Martin hoch zu Ross und der Bühler Stadtkapelle und begleitet durch die Jugendfeuerwehr, mit ihren Laternen durch die Innenstadt ziehen. Abschließend wird auf dem Marktplatz ein Martinsfeuer entzündet. Nach Hause geht es dann mit Dambedei und Kinderpunsch.

Die nächste Bewährungsprobe werden die beiden neu getalteten Plätze ab 30. November zu bestehen haben, wenn der 44. Bühler Adventsmarkt eröffnet wird. Und im neuen Jahr soll dann auch wieder der Wochenmarkt rund um Kirche und Rathaus stattfinden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
´Kevin würde Leni wählen´

08.11.2018
"Kevin würde Leni wählen"
Stuttgart (bjhw) - Die Südwest-SPD kämpft mit harten Bandagen um ihre personelle Erneuerung. Die Spitze der Jungsozialisten spricht sich für Lars Castellucci aus. Dies ruft einzelne Jusos mit der Aktion "Kevin würde Leni wählen" auf den Plan, als Unterstützung für Leni Breymaier (Foto: pr). »-Mehr
Stuttgart / Karlsruhe
Zoos drehen an der Preisschraube - Wilhelma legt bis 25 Prozent zu

07.11.2018
Zoos drehen an der Preisschraube
Stuttgart/Karlsruhe (lsw) - Auch für Zoos steigen die Kosten - und sie erhöhen deswegen regelmäßig ihre Eintrittspreise. Der Einsatz für den Artenschutz wird ebenfalls als Begründung angeführt. Zoobesuche in Stuttgart und Karlsruhe sollen bald teurer werden (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart / Malsch
Malsch schafft es ins ´Schwarzbuch´

07.11.2018
Malsch schafft es ins "Schwarzbuch"
Stuttgart/Malsch (lsw/vn) - Das "Schwarzbuch" des Steuerzahlerbundes (BdS) prangert viele Fälle in Baden-Württemberg an. Diesmal hat es Malsch in die Auflistung geschafft. Es geht um fünf Hinweisschilder für 5 000 Euro. Die Gemeinde weist die Vorwürfe zurück (Foto: Michael Weiss/BdS). »-Mehr
Stuttgart
Spekulationen um Klinsmann

06.11.2018
Spekulationen um Klinsmann
Stuttgart (sid) - Stuttgarter Medien schreiben, Jürgen Klinsmann wolle "zurück ins Spiel und kann sich einen Managerjob beim VfB vorstellen". Aus dem Umfeld des ehemaligen Bundestrainers heißt es hingegen: "Es gibt keine Faktenlage." Klinsmann selbst schweigt bisher (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
In Baden wird besonders gerne gespart

06.11.2018
Kritik an der EZB-Zinspolitik
Baden-Baden (vo) - "Es wäre längst an der Zeit gewesen, an der Zinsschraube zu drehen", sagt Ralf-Joachim Götz, Chefvolkswirt der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG). Stattdessen folge die EZB den Interessen hoch verschuldeter Staaten, die davon profitieren (Foto: Vetter). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Bei Temperaturen ab 27 Grad schwindet laut Experten die Konzentrationsfähigkeit. Fällt es auch Ihnen schwer, konzentriert zu bleiben?

Ja.
Nein.
Manchmal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1