http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Experimente und Segenskärtchen vom Herrn der Wunder
Experimente und Segenskärtchen vom Herrn der Wunder
27.11.2018 - 06:34 Uhr
Rheinmünster (ar) - "So viele Besucher habe ich am Peru-Tag noch nie an der Schule gesehen", freute sich Rektor Rolf Schemel am späten Sonntagnachmittag über die große Resonanz. Es war der 29. Peru-Tag, zu dem die Realschule Rheinmünster eingeladen hatte. Er ist aus dem Jahreskalender, der immer größer werdenden Realschulfamilie, nicht mehr wegzudenken.

Schon zur Eröffnung stürmten die Besucher, Kinder mit ihren Eltern, ehemalige Schüler und interessierte Bürger aus Rheinmünster und den Nachbarorten, das Schulgebäude. "Herzlich willkommen" und "Bienvenido" konnte man auf Plakaten lesen. In seiner Begrüßungsrede dankte Schemel den Schülern, den Lehrern, dem Schulpersonal und den Eltern für ihren Einsatz am Peru-Tag. Alle waren sie an diesem Sonntag auf den Beinen, um den mehreren Hundert Besuchern die offenen Klassenzimmer und ihre Arbeiten zu zeigen, sie zu bewirten, ihnen Informationen über die Schulpartnerschaft mit dem "Colegio Fe y Alegría 37" in Lima zu geben und sie musikalisch zu unterhalten. Bereits zur Eröffnung sangen Schüler der fünften Klassen.

Im Biologiesaal durften die Besucher einen Blick durch das Mikroskop wagen oder ihr Gehör testen. Im Chemiesaal krachte und stank es gewaltig, denn Chemielehrer Manfred Braun entführte die interessierten Gäste gleich zweimal an diesem Nachmittag in die faszinierende Welt der Chemie ein. Der Schulsanitätsdienst führte Erste-Hilfe-Maßnahmen durch, im Geografie-Zimmer konnte man eine Reise durch die Welt ausdeuten, Mitmachaktionen und Demonstrationen am 3D-Drucker gab es im Technikraum, und wer wollte, durfte sich sein eigenes Peru-Bändchen flechten.

Schwung in das Schulhaus brachten die Bläserklassen 5b und 6b. Im Peru-Zimmer gab es unzählige Fotos und Informationen über das Land Peru, die befreundete Schule, Impressionen aus dem Andendorf Andahuaylillas, ein peruanisches Kochbuch oder kleine Segenskärtchen mit dem "Señor de los Milagros", dem Herrn der Wunder. Vor der Schule stand ein Sternsinger-Mobil, das Susanne Müller, Koordinatorin der Schulpartnerschaft, eingeladen hatte. Im Fokus der Sternsinger-Aktion steht in diesem Jahr nämlich das Land Peru.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
´Geniale Lösung´ zeichnet sich ab

23.11.2018
Alban Stolz weiter umstritten
Bühl (gero) - Barbara Becker (SPD) machte zum Schluss der jüngsten Gemeinderatssitzung dann doch das Fass mit hochexplosivem Inhalt auf. Sie fragte bei der Verwaltung nach, wie denn nun mit dem Bühler Bürgersohn Alban Stolz umzugehen sei (Foto: Hammes). »-Mehr
Rheinmünster
Partnerschaftliche Bande enger geknüpft

21.11.2018
Zu Gast in Südamerika
Rheinmünster (red) - Die Realschule Rheinmünster feiert am Sonntag, 25. November, ihren Peru-Tag. Seit zwei Jahre pflegt die Bildungseinrichtung eine Partnerschaft mit dem "Colegio Fe y Alegría 37" in Lima. Eine kleine Delegation aus Rheinmünster war zu Gast in Südamerika (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Abitur ist Ländersache - und das soll auch so bleiben. Allerdings werden die Abschlüsse in den 16 Bundesländern vergleichbarer. Fotos: Vetter

23.11.2012
Freiwillig im Ausland jobben
Baden-Baden (red) - Was tun nach dem Abitur? Gleich eine Ausbildung? Oder doch lieber studieren? Wer noch unentschlossen ist oder Wartezeit sinnvoll überbrücken will, ist bei "Projekts Abroad" richtig. Das Programm bietet Freiwilligendienste in 28 Ländern weltweit an (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Laut Naturschutzverbänden können immer weniger Menschen Arten bestimmen. Halten Sie es für sinnvoll, vermehrt Artenkunde im Schulunterricht zu lehren?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1