http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Ergreifende Melodien
Ergreifende Melodien
04.12.2018 - 00:00 Uhr
Bühlertal (cn) - Drei Chöre, ein Hornbläserensemble und festlich sakrale Melodien, die das Publikum in der Liebfrauenkirche verzauberten - das Adventssingen war ein gelungener Auftakt, um auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Das Kirchenkonzert war darüber hinaus eine eindrucksvolle Demonstration, über welches Gesangspotenzial die Bühlertäler verfügen.

Der Liederreigen fand im Zuge des 110-jährigen Bestehens des katholischen Kirchenchors statt. Für die Organisatoren war dies ein Grund, alle Register in Sachen geistliches Liedgut zu ziehen. Die Liebfrauenkirche stellte hierfür einen optimalen Resonanzraum dar. Schade allerdings, dass sie nur zur Hälfte besetzt war. Doch diejenigen, die das Konzert verfolgten, wurden mit einem strahlenden Klang ausgezeichneter Darbietungen belohnt. Hymnenartig begann der Männergesangverein Sängerbund unter der Leitung von Elke Haag. Den würdevoll feierlichen Liedvortrag untermauerten die Sänger mit ihrer eleganten Präsenz. Ein erster Höhepunkt gelang ihnen, als sie in gemächlichen Takten den Pilgerchor aus der Oper "Tannhäuser" von Richard Wagner zu Gehör brachten und vom Hornquartett unter der Leitung von Katherine Flynn-Hartmann begleitet wurden.

In bestechender Klangschönheit trugen die Sänger die ergreifenden Textzeilen von "Maria durch einen Dornwald ging" vor. Die tiefen Stimmen hallten bis in den letzten Winkel der Liebfrauenkirche. Mit dieser andächtig geschaffenen Atmosphäre konnten sich die Zuhörer nun auf die folgenden Beiträge des Liebfrauen-Kirchenchors musikalisch und inhaltlich einlassen. Der gemischte Chor unter der Leitung von Georg Naber trug Lieder wie "Gott, heil'ger Schöpfer aller Stern", "Ihr Himmel, taut geschwind herab" und "Die Nacht ist vorgedrungen" sehr einfühlsam vor. Da entfaltete in den sanften Melodien jeder Akzent seine Wirkung.

Dirigentin Elke Haag arrangierte für die "Sirenen" des Sängerbunds einige zeitgenössisch geistliche Lieder, die von den Sängerinnen mit einer frischen, undogmatischen Demut vorgetragen wurden. Diese gesangliche Ausdrucksweise übertrug sich auf den Männergesangverein, als beide Formationen zwei Liedbeiträge zusammen bestritten. Bei "The Holy City" brillierte Solist Wolfgang Haag mit seiner Tenorstimme. Als Instrumentalsolisten taten sich Philipp und Stephan Haag an den Trompeten hervor.

Das Konzert fand seinen finalen Höhepunkt mit dem gemeinsamen Singen von Mitgliedern des Sängerbunds und des Kirchenchors.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Besonderer Musikgenuss für guten Zweck

03.12.2018
Ganz besonderes Konzert
Baden-Baden (co) - Im ausverkauften Weinbrennersaal des Kurhauses erlebten die Besucher des Benefizkonzerts zugunsten der Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude" zwei ganz besondere Stunden dank der außergewöhnlichen Kooperation der Mitwirkenden (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Laut einer aktuellen Umfrage interessiert die anstehende Europawahl so viele Bundesbürger wie keine zuvor. Wie sehr beschäftigen Sie sich mit ihr?

Sehr.
Mehr als früher.
Wie früher.
Weniger.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1