https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Fotopirsch mit steifem Hals bezahlt
12.12.2018 - 00:00 Uhr
Bühl (red) - "Bilder unserer Heimat 2019" - dieser Name ist Programm: Der von der Sparkasse Bühl herausgegebene und von Werner Vetter fotografierte Wandkalender zeigt in 14 Farbfotos, wie attraktiv die Region von Lauf über Ottersweier und Bühl bis Sinzheim, von Bühlertal bis Rheinmünster ist.

In allen Sparkassen-Geschäftsstellen dieses Gebiets ist die 28. Ausgabe nun druckfrisch und kostenlos erhältlich.

Dieser Jahrgang huldigt vor allem den Reizen der Landschaft von der Oberrheinebene bis auf die Schwarzwaldhöhen, rückt aber auch Wahrzeichen, Brauchtum und Kultur in den Blickpunkt.

Um solche Fotos zu schießen, brauche es neben dem Blick fürs Motiv auch ein gehöriges Maß an Geduld und Glück, meint Vetter. Als passionierter Radfahrer wird er mitunter als "Blauer Blitz" geneckt, obwohl ihm seine rein mit Muskelkraft geleistete Pedalarbeit zu gemächlicher Fortbewegung verhilft - vor allem bergauf.

Wieder sei er das Jahr über per Fahrrad, per öffentlichem Nahverkehr und zu Fuß auf der Pirsch nach eindrucksvollen "Bildern unserer Heimat" gewesen, wobei die Jahrhunderttrockenheit im Sommer die Aufgabe erschwerte.

Silvia Hörth, die seitens der Kommunikations-/Marketing-Abteilung der Sparkasse den Kalender seit 1999 betreut, habe zusammen mit ihm die Abfolge der Bilder ausgewählt. Das sei einem "Puzzle" nicht unähnlich, denn alle sechs Gemeinden sollen vertreten sein, die Bilder zu den Jahreszeiten passen und Abwechslung bieten. Da reiche die Ausbeute eines einzigen Jahres nicht aus, sondern man müsse auf ein in etlichen Jahren gefülltes Archiv zurückgreifen, so der Fotograf.

Das Titelblatt zeigt - von der Schwanenstraße durch Herbstlaub aufgenommen - den Turmhelm des Bühler Rathauses. Das Januarmotiv macht Hoffnung auf Rodelvergnügen am Mehliskopf. Kommunale Grenzen überwindet der Februar, der die Bühlertäler "Keschdebengler" akrobatisch beim Fastnachtsumzug in Bühl vorstellt. Die mächtige Doppelturm-Fassade von St. Johannes in Ottersweier wird auf dem Märzblatt von zartrosa Blüten umkränzt. Einen Blick in ein blühendes Fleckchen Japan in einem Hausgarten in Lauf gewährt der April.

Den südlichen der trutzigen Türme der Burgruine Alt-Windeck zeigt das Maiblatt. Das Fotografieren fürs Juni-Blatt bescherte Vetter ein einwöchiges "Vergnügen", denn er holte sich beim stundenlangen Lauern auf die schönste Flugfigur der Störche in Oberbruch einen steifen Hals.

Der Juli bringt eine Reminiszenz ans Jubiläum der Mooser Feuerwehr, als der Radfahrerverein "Sturmvogel" mit geschmückten Rädern durchs Dorf paradierte. Keine leichte Aufgabe, im Jahr 2018 Sonnenblumen in Blüte zu fotografieren: Bei Schwarzach gelang es, doch auch hier kümmerten sie unter der Trockenheit. Beim letzten Zwetschgenfestumzug machte die Jugend des VfB Bühl die Hauptstraße zum Spielfeld.

Blühender Raps, bei Leiberstung als Gründüngung gesät, zaubert im Oktober noch einmal den Frühling herbei. Auf dem November-Blatt lädt Bühlertal-Obertal zum Wandern über der Nebelgrenze ein. Zum besonderen Erlebnis wird das adventliche Kirchenkonzert der Stadtkapelle Bühl in St. Peter und Paul, festgehalten fürs Dezember-Blatt.

Auf dem letzten Blatt der "Bilder unserer Heimat 2019" sind die Ferientermine mit einem sonnigen Stück des Bühlertäler Engelsteigs hinterlegt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Eine App für Gaggenauer Bürger

12.12.2018
Bürger-App für Gaggenau
Gaggenau (uj) - Rund ein Jahr hat ein dreiköpfiges Team daran gearbeitet. Am Dienstag stellten OB Christof Florus sowie Judith Feuerer, Sabrina Rohde und Christian Schmalzbauer die Bürger-App für Gaggenau vor. Acht wichtige Punkte findet der Nutzer auf der Startseite (Foto: Jahn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1