https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zeichen stehen auf Entspannung
05.01.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (gero) - In die Investitionspipeline für die Campus-Gestaltung kommt Druck. Oberbürgermeister Hubert Schnurr rechnet in den nächsten zehn Jahren mit der Bereitstellung von rund 25 Millionen Euro. "Wir haben ein volles Programm", kündigte der OB im BT-Gespräch an. Und auch für die Bewohner der Seniorenwohnanlage St. Elisabeth könnte sich eine für alle Seiten befriedigende und befriedende Lösung abzeichnen.

Die Voraussetzungen sollen mit der Umgestaltung des Knotenpunkts Rheinstraße/Steinstraße geschaffen werden, wenn die Lichtzeichenanlage durch einen Kreisverkehr ersetzt wird. Im Gegenzug soll die dann entlastete Heidlauffstraße zu einer Einbahnstraße zurückgebaut werden - mit positivem Effekt auf die Grüngestaltung, die in der Vergangenheit zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Stadtverwaltung und der "Bürgerinitiative zum Schutz der Oase beim Kinder- und Familienzentrum" geführt hatte. Bislang hatten die Planer argumentiert, dass die Bebauung des Kifaz-Geländes mit einem dreigeschossigen Neubau nur durch eine Rodung des vorhandenen Baumbestandes und ohne Neubepflanzung realisierbar sei. In dem Gebäude sollen einmal die gemeinsame Mensa für die Aloys-Schreiber-Schule und die Carl-Netter-Realschule, ein Jugendcafé sowie zusätzliche Klassenzimmer untergebracht werden. Der einstige Kifaz-Garten soll dann zum "zentralen Aufenthaltsbereich" für Schüler und Lehrer werden. Zur Heidlauffstraße könnte das Areal nun doch mit schlanken Laubbäumen abgegrenzt und damit den Wünschen der Senioren Rechnung getragen werden. Die Verabschiedung des Bebauungsplans erwartet der OB im im ersten Quartal dieses Jahres, den Baubeginn im Herbst. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 eingetaktet, der Kostenrahmen mit vier Millionen Euro kalkuliert.

Noch nicht geplant, aber doch auf dem "Schirm" des Stadtplanungsamts ist ein Pavillon, in dem die Sozialbetreuung der Carl-Netter-Realschule untergebracht werden soll. Als Zeithorizont sind die Jahre 2022/23 angedacht. Weiter geht es mit der Umsetzung einer neuen Turnhalle für die Schreiber-Schule. Nach deren Inbetriebnahme wird die bestehende abgebrochen und von einer öffentlichen Tiefgarage mit rund 150 Stellplätzen ersetzt. Darüber entsteht ein Schulhof. Das alles soll um das Jahr 2024 umgesetzt sein.

Dann ist die Zeit gekommen, sich an die Neugestaltung des Platzes Villefranche zu machen, der bislang ein eher tristes Bild abgibt und lediglich zum Zwetschgenfest eine Nutzung erfährt: als Pony-Reitbahn.

Aber auch der Europaplatz soll künftig mehr als das "Baggerschaufel"-Kunstwerk zu bieten haben und neu strukturiert werden, möglicherweise sogar mit einem gastronomischen Angebot.

Das laufende Jahr wird zur Vorbereitung eines Architektenwettbewerbs für die Kernsanierung des Windeck-Gymnasiums genutzt. Im kommenden Jahr soll es dann an die Umsetzung gehen. Mit einer Bausumme von gut 15 Millionen Euro bedeutet dies einen gewaltigen Kraftakt für das Stadtsäckel.

Mit großem personellen Aufwand versuchen auch die Bauherren auf dem Lörch-Gelände, den Terminplan für ihre fünf Neubauten samt Sanierung der Villa Walchner einzuhalten. Nach der Sommerhitze sind die Hochbauer bereits an diesem Mittwoch wieder angerückt. Diesmal nicht bei knapp 40 Grad im Schatten, den es im Juli/August nicht gab, sondern nun bei Regen, Schnee und Kältegraden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Kohlekraftwerke schlimmer

03.01.2019
Ultrafeinstaub aus dem Kraftwerk
Karlsruhe (sj) - Ultrafeine Partikel gelten als gesundheitsschädlich - aber auch als klimarelevant. Forscher des KIT haben jetzt in einer Langzeitmesskampagne eine Quelle identifiziert, die außerhalb von Städten von besonderer Relevanz ist: moderne Kohlekraftwerke (Foto: Junkermann). »-Mehr
Baden-Baden
Campus-Kindergarten kommt später

03.01.2019
Campus-Kindergarten kommt später
Baden-Baden (hol) - Die neue Kindertagesstätte auf dem Campusgelände in der Cité wird wohl erst im Herbst 2020 in Betrieb gehen. Das sagte Alexander Wieland, Geschäftsführer der Stadtbaugesellschaft GSE, auf BT-Nachfrage. Der Bauantrag sei noch nicht gestellt (Foto: Holzmann. »-Mehr
Bühl
Kifaz-Bebauung ab Herbst 2019

31.12.2018
Kifaz-Bebauung ab Herbst 2019
Bühl (gero) - Es wird ein finanzieller Kraftakt: die Überplanung und Bebauung des Campus-Geländes zwischen Eisenbahnstraße und Rheinstraße. Gleich im neuen Jahr möchte OB Schnurr erneut das Gespräch mit der "Bürgerinitiative zum Schutz der Oase beim Kifaz" suchen (Foto: wiwa). »-Mehr
Bühl
´Fühle mich fit, und das Amt macht Spaß´

29.12.2018
BT im Gespräch mit OB Schnurr
Bühl (gero) - Nach einem "Holperstart" ist Hubert Schnurr längst in seinem Amt als Bühler Oberbürgermeister angekommen. Ob er nochmals für eine zweite Amtszeit im Oktober kandidiert, will er beim Neujahrsempfang am 10. Januar im Bürgerhaus bekanntgeben (Foto: Hammes). »-Mehr
Baden-Baden
Campus-Kindergarten kommt später

27.12.2018
Campus-Kindergarten kommt später
Baden-Baden (hol) - Die neue Kindertagesstätte auf dem Campusgelände in der Cité wird wohl erst im Herbst 2020 in Betrieb gehen. Das sagte Alexander Wieland, Geschäftsführer der Stadtbaugesellschaft GSE, auf BT-Nachfrage. Der Bauantrag sei noch nicht gestellt (Foto: Holzmann. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag endet für US-Präsident Donald Trump die erste Hälfte seiner ersten Amtszeit. Hat er die Welt verändert?

Ja, zum Guten.
Ja, zum Schlechten.
Nicht wirklich.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1