https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Kirche beteiligt sich an den Kosten
Kirche beteiligt sich an den Kosten
13.02.2019 - 00:00 Uhr
Ottersweier (mig) - Schluss mit steinigen Böschungen und tristen Asphaltflächen: Ottersweier will 2019 und 2020 die beiden Parkplätze am Kreisverkehr bei der Wallfahrtskirche Maria Linden erneuern. Die katholische Kirche wird sich an den Kosten beteiligen. Der Gemeinderat stimmte zunächst den Planungen für den südlichen Parkplatz zu. Der Parkplatz direkt an der Wallfahrtskirche soll 2020 folgen.

Wallfahrtsrektor Pater Markus Johannes Straubhaar verfolgte die Diskussion in den Zuschauerreihen. Mehrere Gespräche habe man mit ihm und dem Freundeskreis Maria Linden geführt, informierte die Verwaltung. Für die Wallfahrtskirche soll sich durch die Sanierung eine Verbesserung der Situation auf dem Vorplatz ergeben. Sie beteilige sich mit einem Kostenanteil von rund 250 000 Euro an den Umbaumaßnahmen auf kirchlichem Grund und Boden. Von den vom Land zugesagten Fördermitteln in Höhe von 427 000 Euro werde man rund 75 000 Euro an die Kirche weiterreichen. Bürgermeister Jürgen Pfetzer sprach von einer "Win-win-Situation". Die Kirche selbst könne keine Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum bekommen.

Daniel Ruschmann vom Planungsbüro "Wald + Corbe" stellte die neue Aufteilung des südlichen Parkplatzes vor. Sie sieht einen breiten Grünstreifen mit Bäumen oder Sträuchern zum Kreisverkehr hin vor. Zur Wallfahrtskirche hin soll ein Zaun mit einer Hecke die Fußgänger zur Verkehrsinsel leiten, an der sich die Straße in Richtung Lauf am sichersten überqueren lässt. Der einzige Baum, der bisher dort steht, soll erhalten werden. Die Birke bei der Bushaltestelle wird weichen müssen.

Wenn der gesamte alte Asphalt aufgebrochen sei, müsse man zunächst einen Regenwasserkanal sowie die Wasserleitung im Untergrund erneuern und Leerrohre für eine spätere zusätzliche Beleuchtung, eine E-Ladesäule und eine Bewässerung der Bäume verlegen, so Ruschmann. Die Kosten der Tiefbauarbeiten gab er mit rund 460 000 Euro an. Die Bauzeit werde auf drei bis vier Monate geschätzt und soll bis November abgeschlossen sein.

"Wir sind froh, dass wir hier mit der Kirche zusammenarbeiten", sagte Thomas Metzinger (CDU). Das gute Miteinander lobte auch Dieter Kohler (FWV). "Das wird bestimmt ein schöner Blickfang", freute sich Ralf Albrecht (SPD). Alle Fraktionen sprachen sich für die Einplanung eines überdachten Fahrradstellplatzes und für Behindertenparkplätze an der Bushaltestelle und zusätzlich nahe der Kirche aus. Helmut Burkart (CDU) regte außerdem eine Mitfahrbank an. Dem Vorschlag von Nico Paulus (Bündnis 90/Die Grünen), Parkplätze teilweise mit Sonnenkollektoren zu überdachen, erteilten die Freien Wähler eine Absage.

Damit Menschen mit Behinderung möglichst gut mit den neuen Parkflächen und Wegführungen zurechtkommen, soll Kurt Finkbeiner aus Ottersweier einbezogen werden. Er ist Vorsitzender des VdK Ottersweier und ehrenamtlicher Schwerbehindertenbeauftragter des Seniorenrats Ottersweier.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Künftig Tempo 20

08.02.2019
Maßnahmen im Wiesenweg
Gaggenau (uj) - Kinderkrippe Spielwiese, Kindergarten St. Josef, Hebelschule: Drei Einrichtungen für Kinder gibt es im Wiesenweg. Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, soll auf einem Teilabschnitt Tempo 20 gelten. Für die Parkplätze an der Spielwiese gibt es eine neue Regelung (Foto: uj). »-Mehr
Baden-Baden
Parken soll teurer werden

07.02.2019
Parkgebühren werden erhöht
Baden-Baden (nie) - Mit einer geplanten Gebührenerhöhung in Parkgaragen und oberirdischen Parkplätzen in der Kurstadt beschäftigen sich demnächst Bauausschuss und Gemeinderat. Zudem sind zwei neue Parkflächen bei der Ooser Festhalle geplant (Foto: Zeindler-Efler). »-Mehr
Bietigheim
Bietigheim reagiert auf Parkdruck

07.02.2019
Bietigheim reagiert auf Parkdruck
Bietigheim (ser) - Insbesondere im Bietigheimer Ortskern ist der Parkdruck gestiegen. Der Gemeinderat hat daher eine neue Satzung beschlossen, die eine Erhöhung der Stellplätze vorsieht. Die Anzahl der nachzuweisenden Plätze richtet sich nach der Größe der Wohneinheit (Foto: ser). »-Mehr
Seebach
Schranke auf Weg zur Grindehütte

31.01.2019
Grindehütte: Schranke an Zufahrt
Seebach (red) - Die Zufahrt zur neuen Grindehütte wird künftig von Samstag bis Montag durch eine Schranke abgesperrt. Gehbehinderte können sich einen Zugangsschlüssel gegen Kaution ausleihen. Längerfristig solle eine "intelligente" Schranke installiert werden (Foto: K.-A. Doll). »-Mehr
Rastatt
´Im Innenstadt-Handel

30.01.2019
Mehr Attraktivität für Innenstadt
Rastatt (dm) - Die Rastatt prüft nach Gemeinderatsbeschluss Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt: Die Errichtung eines Mehrzweck-Pavillons auf dem Marktplatz steht im Raum, ebenso eine zwei Stunden lange Gratis-Parkzeit in der Badner Halle (Foto: ema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1