http://www.spk-bbg.de
"Rot-Weiß" für Klaus Dürk und Jürgen Kohler
26.02.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (wv) - Mit ihrer rot-weißen Ehrenmütze zeichnete die Narrhalla 1826 Bühl Klaus Dürk und Jürgen Kohler (Vimbuch) aus, "zwei Persönlichkeiten, die sich um unsere Narrengesellschaft und die Fastnacht allgemein in außerordentlichem Maße verdient gemacht haben", hob Sitzungspräsident Michael Vetter in seiner Laudatio innerhalb der Kappensitzung hervor.





Bei der Stadt Bühl für Kultur zuständig, sei Klaus Dürk auch von Berufs wegen bei fast allen Festen, auch bei der Fastnacht präsent. Doch Dürk sei das Vereinsleben und insbesondere die Fastnacht sozusagen in die Wiege gelegt worden. Er bringe sich als Vorsitzender und aktiver Musiker in den Fanfarenzug "Windeck" ein, spiele aktiv auch in der Bühler Hexenmusi mit, engagiere sich in der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul, besonders in deren Kolpingsfamilie - hier auch in der Rolle des heiligen Bischofs Nikolaus bei Besuchen in den Familien. Zu den Sitzungen der Narrhalla steuere Dürk mit seinen "Lumpeseggeln" originelle und äußerst unterhaltsame Auftritte bei. "Klaus Dürk ist im besten Sinne ein echtes Bühler Original", so Vetter.

Jürgen Kohler sei in der Stadt Bühl und weit darüber hinaus ein Leistungsträger in vielerlei Belangen. Von 1984 bis 2014 sei Kohler bei den Bühlertäler Schwarzwaldhexen aktiv gewesen, davon 25 Jahre als deren Oberzunftmeister. Für sein Engagement in der Fastnacht sei Kohler mit dem höchsten Orden des Ortenauer Narrenbundes, dem Quintessenz-Orden, ausgezeichnet worden. Da er seit 30 Jahren Pächter der Gastronomie des Bürgerhauses Neuer Markt sei, sei er seither auch Gastgeber der Fastnachtsbälle der Bühler Hexenzunft und der Kappensitzungen der Narrhalla. Kohler stehe dieser seit Jahrzehnten als Freund und Gönner tatkräftig zur Seite und sei eine Persönlichkeit, die sich um die Fastnacht der Region hoch verdient gemacht habe, lobte Michael Vetter.

Vizezunftmeister Georg Friedmann überreichte - assistiert von Zeremonienmeister Stefan Kumm - Klaus Dürk und Jürgen Kohler die rot-weiße Ehrenmütze, die zweithöchste Auszeichnung, die die Narrhalla 1826 Bühl zu vergeben hat.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Fastnachter im Freudentaumel

12.11.2018
Große Freude über Narrenbrunnen
Bühl (sie) - Festtag für die Narren: Dass am 11.11. traditionell der Startschuss für die neue Kampagne fiel, war am Sonntag in Bühl eher eine Randnotiz. Viel wichtiger war für die versammelten Zünfte auf dem Kirchplatz die offizielle Übergabe des sanierten Narrenbrunnens (Foto: sie). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Laut Naturschutzverbänden können immer weniger Menschen Arten bestimmen. Halten Sie es für sinnvoll, vermehrt Artenkunde im Schulunterricht zu lehren?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1