http://www.spk-bbg.de
Slowenische Spezialitäten zum Glaubensfest
Slowenische Spezialitäten zum Glaubensfest
05.03.2019 - 00:00 Uhr
Bühlertal (red) - Der Weltgebetstag der Frauen der Seelsorgeeinheit Bühlertal und der evangelischen Christusgemeinde wurde in diesem Jahr in der Pfarrei Liebfrauen gefeiert. Er begann mit dem Gottesdienst, bei dem Frauen aus allen Gemeinden beteiligt waren. Die Liturgie, die Lieder und Texte wurden von Frauen aus Slowenien ausgearbeitet. Das Motto lautete: "Kommt, alles ist bereit."

Das Thema des ersten Liedes "Eingeladen zum Fest des Glaubens" wurde durch den tänzerischen Einzug der Frauen des Projektchores verdeutlicht. Anschließend stellte Agnes Baier, Mitglied des deutschen Weltgebetstagskomitees, in einer kleinen Diashow Slowenien vor.

Im weiteren Verlauf der Liturgie berichteten fünf Frauen über die unterschiedlichsten Lebenssituationen von slowenischen Frauen. Eine erzählt die Geschichte von Marjeta und deren Erfahrungen als "Gastarbeiterin". Die junge Mojca berichtete von ihrem Studium und der jetzigen Doppelbelastung von Familie und Beruf. Im krassen Gegensatz steht die Lebensgeschichte der 80-jährigen Manja, von deren Rente sie und ihre arbeitslosen Familienmitglieder leben müssen.

Ema erzählt von Gewalt und Alkoholmissbrauch. Ausgrenzung aber auch liebevollen Familienbeziehungen beinhalten die Erfahrungen von Natascha als Roma. Trotz all dieser schweren Schicksale drang in den Textinhalten Hoffnung und Dankbarkeit durch. Als Bibeltext stand das Gleichnis vom Festmahl aus dem Lukas-Evangelium im Mittelpunkt.

In den nachfolgenden Liedern und Gebeten ging es um die Themen Gastfreundschaft, Ausgrenzung, Verantwortung für die Schöpfung, Dankbarkeit und Zuversicht. Eine große Bereicherung für den Gottesdienst waren der Projektchor sowie die musikalische Mitwirkung von Klaus Martin Kühn am E-Piano und Akkordeon sowie von Christina Hörth mit der Querflöte.

Nach dem Gottesdienst wurde im Pfarrsaal gefeiert mit Verkostung von slowenischen Spezialitäten wie Spinatterrine, Kartoffel-Endivien-Salat, Hackfleischklößchen, Bosman (Hochzeitsbrot) und Prekmurska gibanica (Kuchen mit Apfel-, Nuss-, Mohn- und Quarkfüllung). Es war eine fröhliche Festgemeinschaft, die den Pfarrsaal unter der Liebfrauenkirche füllte.

Beeindruckend ist, dass am ersten Freitag im März in mehr als 120 Ländern durch verschiedene Zeitzonen rund um den Globus insgesamt 24 Stunden die gleiche Liturgie gefeiert wird. Der Weltgebetstag der Frauen ist seit 130 Jahren eine Basisbewegung christlicher Frauen.

Aus organisatorischen Gründen wird in einigen Pfarreien der Region der Weltgebetstag um eine Woche verschoben. So feiern am 8. März die Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch und die evangelische Kirchengemeinde Bühl ab 17 Uhr im Gemeindehaus Kappelwindeck sowie die Seelsorgeeinheit Rebland gemeinsam mit der evangelischen Matthäusgemeinde ab 19 Uhr in der Pfarrkirche Eisental.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1