Autos müssen draußen bleiben
08.03.2019 - 00:00 Uhr
Achern (sp) - Der Kirschblütenzauber in Mösbach hat sich zu einem der größten Besuchermagneten der Region entwickelt. Am 14. April findet er wieder statt - zum zweiten Mal müssen Autos draußen bleiben. Landesjustizminister Guido Wolf kommt zur Eröffnung.





Ein Wetter wie aus dem Bilderbuch, mehr als 10 000 Besucher, kulinarische Köstlichkeiten, Spiel und Bewegung an der frischen Luft: Diesen perfekten Rahmen wie 2018 wünscht sich die Festgemeinschaft um Ortsvorsteherin Gabi Bär auch wieder für den Kirschblütenzauber am 14. April, wenn wieder ein Meer aus farbenfrohen Blüten Mösbach erstrahlen lässt.

Dieser Blütenzauber ist ein Alleinstellungsmerkmal des idyllischen Dorfs mit seinen Tausenden von Obstbäumen. Derzeit laufen die Vorbereitungen bei Gabi Bär und den Inhabern der Gaststätten und Hofläden. Ehrengast zur Eröffnung wird Guido Wolf (CDU) sein, Minister für Justiz, Tourismus und Europa in Baden-Württemberg.

Nun hoffen die Veranstalter, dass der Ehrengast auch ins Kirschendorf kommt, nachdem im vergangenen Jahr sein Ministerkollege Peter Hauk kurzfristig hatte absagen müssen und Landtagsabgeordneter Willi Stächele die Landesregierung vertrat.

Offizieller Auftakt ist am 14. April um 11 Uhr bei der Drei-Kirschen-Halle mit einem Glas Mösbacher Griesecco für jeden Gast. Der Kirschblütenzauber wird zum zweiten Mal autofrei sein. Wegen der stetig gestiegenen Besucherzahl (zuletzt wohl mehr als 10 000) entschloss sich Ortsvorsteherin Gabi Bär 2018, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern und Einrichtungen die Ortsmitte erstmals aus Sicherheitsgründen für Autos zu sperren. Ab den vier Ortseingängen darf kein Fahrzeug unterwegs sein. Dies hatte sich beim Riesenansturm 2018 bewährt und wird nun wiederholt. Die Renchtal- und Önsbacher Straße sind in der Ortsmitte nicht befahrbar.

Für die Besucher von auswärts gibt es aus Achern, Oberachern, Waldulm, Önsbach und Ulm über fünf Linien im 30-Minuten-Takt einen Shutte-Bus-Transfer von 10.30 bis 19 Uhr, innerhalb des Festgeländes fährt ein Bummelzug. Die Festmeile erstreckt sich in die Brunnen-, Hänfer- und Lochhofstraße.

Den Festtag über erwartet die Besucher ein Programm mit Originalität und kulinarischen Kreationen: Grillen unterm Kirschbaum, extragroße Drei-Kirschen-Torte, Outdoor-Cooking, Einblicke in einen Milchviehstall, Schaubrennen. Auch für Spiel und Spaß für Kinder ist gesorgt, für eine Verlosung ebenfalls. Um 12 und 14 Uhr finden ab der Halle geführte Wanderungen statt. Der Rundweg von vier bis sechs Kilometern ist auch für private Touren gut ausgeschildert. Größere Gruppen sollten sich vorher bei der Ortsverwaltung anmelden.

Weitere Informationen zum Kirschblütenzauber sind bei der Ortsverwaltung, (0 78 41) 6 42 15 30 oder auf der Homepage www.kirschbluetenzauber.de erhältlich.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1