https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Der Jahrmarkt wird vom Winde verweht
Der Jahrmarkt wird vom Winde verweht
11.03.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (jure) - Ungemütlich. Dieses Wort trifft die Wettersituation von gestern wohl am besten. Ausgerechnet zum ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr braute sich ein stürmischer Wettercocktail zusammen, der dazu führte, dass viele die kuschligen eigenen vier Wände einem Bummel durch die Stadt vorzogen. Aber es hätte noch schlimmer können. Immerhin hielten die Regenschleusen am Nachmittag weitgehend dicht, so dass doch ordentlich etwas los war in der Zwetschgenstadt.



"Die Leute kommen trotz des stürmischen Wetters", stellte Bina-Geschäftsführerin Michaela Kaiser erleichtert fest. Besonders gefreut hat sie, dass die Autohändler sich schon am Morgen darauf verlassen haben, "dass mittags die Sonne kommt".

"Wir waren pudelnass", erzählt Frank Wild, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses in Vimbuch, dass die Teilnahme trotz Schlechtwetter am Morgen beim Aufbau für sie keine Frage war. "Es ist doch stürmischer Andrang in Bühl", blickt er zufrieden auf die zahlreichen Besucher in der Stadt. Immerhin bereiten sich die Autohäuser gut zwei Tage auf die Autoschau vor, um ihre Fahrzeuge in bestem Licht präsentieren zu können. Hingucker war ganz eindeutig das Reisemobil Michelangelo. Lediglich auf Fahnen und Streuartikel hat Frank Wild angesichts des Wetters verzichtet. Gut 100 verschiedene Fahrzeuge von über 14 Fabrikaten präsentierten die neun Autohäuser.

Auch für Stefan Böckeler war eine Absage kein Thema. Allerdings war es ein ziemlicher Kraftakt, bis das Zelt für den Freiluftverkauf stand. Nicht nur mit Betonbefestigungen wurde gearbeitet. Die Seile des Zeltes wurden zusätzlich an einem Auto befestigt. Und auch die Berliner-Produktion hatte die Confiserie lieber nach Innen verlagert.

Mit Blick auf die oftmals einfachen Stände war der Jahrmarkt bereits am frühen Sonntagmorgen abgesagt worden. "Es waren ohnehin nur die Hälfte der Teilnehmer angereist", berichtete Michaela Kaiser von der Entscheidung des Ordnungsamtes, aus Sicherheitsgründen auf den Jahrmarkt zu verzichten.

"Wir sind tough und haben unsere coolsten Tiere dabei", erklärte dagegen Katja Bleier, dass weder sie noch die Ponys sich von dem Wetter beeindrucken ließen. "Wichtig ist, dass die Kinder ein bisschen Spaß haben". Und den hatten die Kleinen, die auf dem Rücken von "Moritz" oder "Mogli" ihre Runden durch den Stadtgarten drehten.

Ansonsten fielen sämtliche Aktivitäten im Freien aus. Zahlreiche Aussteller, die sich sonst beteiligen, verzichteten aus Sicherheitsgründen auf ihre Präsentationen; ob es sich nun um Wein, Kunsthandwerk oder Imkereiprodukte handelte. Auch die Tanzaufführungen der Tanzschule Fromme fielen dem stürmischen Wetter zum Opfer.

Wer unterwegs war, der suchte gerne die behütete Atmosphäre der Geschäfte auf, so dass gerade in den größeren Ladengeschäften einiges los war. Da blieb so mancher Mann auch mal vor einer Bügelstation stehen, um zu beobachten wie sich scheinbar fast von allein Anzugshosen bügeln lassen.

Und auch vor den Backvorführungen drängten sich bei Bessey&Flammer die Besucher; nicht nur um einen Trick für die Osterbäckerei abschauen zu können, sondern vor allem auch, um ein bisschen was zum Naschen zu ergattern.

Wo immer in den Bühler Geschäften Kostproben verteilt wurden, die Besucher ließen sich gerne mit Cocktails, Sekt oder gesunden Drinks verwöhnen, während sie nach Schnäppchen, aber auch neuen Trends Ausschau hielten.

Vielleicht gerade, weil im Freien turbulentes Aprilwetter herrschte, begeisterten die farbenfrohen Frühjahrskollektionen in den Modegeschäften und Boutiquen umso mehr.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Wie in Las Vegas: Vorhang auf zur ´Serse-Show´

18.02.2019
Händel-Festspiele wie in Las Vegas
Karlsruhe (red) - Der österreichische Star-Countertenor und Regisseur Max Emanuel Cencic hat die Karlsruher Händel-Festspiele mit seiner Inszenierung von Händels Oper "Serse" eröffnet. Die Titelrolle singt ein weiterer umjubelter Star: Franco Fagioli (Foto: Falk von Traubenberg). »-Mehr
Bühl
Ein verkaufsoffener Sonntag, der alle zum Strahlen bringt

12.11.2018
Ein Tag, der alle strahlen lässt
Bühl (jure) - Einen verkaufsoffenen Sonntag wie aus dem Bilderbuch erlebte Bühl. Blauer Himmel und nahezu 20 Grad, dazu Guggemusik und Laternenumzug. Es war ein Tag, der alle zum Strahlen brachte: sowohl Einzelhändler und Jahrmarktbeschicker als auch Besucher (Foto: jure). »-Mehr
Bühl
Mega-Sonntag in der Bühler Innenstadt

09.11.2018
Mega-Sonntag in der Innenstadt
Bühl (red) - Es wird (nach dem Zwetschgenfest) der Mega-Sonntag des Jahres schlechthin: mit Übergabe des Narrenbrunnens sinnigerweise um 11.11 Uhr, einer Ausstellung zur Bühler Fastnachtsgeschichte im Rathaus, einem Jahrmarkt und einem verkaufsoffenen Sonntag (Foto: gero). »-Mehr
Bühl
Getreu Narrhalla-Motto: Er isch wieder do

06.11.2018
Narrenbrunnen kehrt zurück
Bühl (gero) - Das Narrhalla-Motto der neuen Kampagne bestand gestern schon mal seine Feuertaufe und ist hochaktuell: "Jetz isch′r wieder do!" Er, das ist der Bühler Narrenbrunnen, der seit gestern Vormittag den Westteil des Kirchplatzes ziert. Die Übergabe erfolgt am Sonntag (Foto: gero). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1