https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Baustelle wird Anfang April eingerichtet
Baustelle wird Anfang April eingerichtet
13.03.2019 - 00:00 Uhr
Ottersweier (mig) - Die Bäume hinter dem Kindergarten St. Marien sind bereits gerodet. Anfang April soll die Baustelle zur Erweiterung der Einrichtung auf sechs Kleinkindgruppen eingerichtet werden. Zum Jahresende soll der Neubau fertig sein, erklärte Architekt Georg Metzinger in der Gemeinderatssitzung am Montag, als das Gremium den dafür nötigen Bebauungsplan als Satzung beschloss und die ersten Arbeiten vergab.

Einwände gegen die Erweiterung aus der Nachbarschaft habe es nicht gegeben, erklärte Christian Meier vom Bauamt. Er erläuterte die eingegangenen Hinweise der Behörden und wie man sie berücksichtigt habe. Bürgermeister Jürgen Pfetzer berichtete von guten Gesprächen mit der evangelischen Kirchengemeinde, die ihr Grundstück nebenan hat. Dort sei man bereit, der Gemeinde die Einrichtung von neuen Parkplätzen entlang der Hägenichstraße zu ermöglichen. Während der Bauphase sollen Baufahrzeuge auch von der Hägenichstraße auf das Gelände hinter dem bestehenden Kindergartengebäude fahren können.

Die Räte äußerten sich erfreut, dass die Nachbarn keine Einwände vorgebracht haben. Sie lobten die gute Zusammenarbeit der Kommune mit der Kirche. Über die Gewinnung von Stellplätzen für die Mitarbeiter des Kindergartens wäre man froh. "Diese Problematik sehen wir ganz stark", so Annette Zink-Maurath (CDU). Nico Paulus (Bündnis 90/Die Grünen) wünscht sich dauerhaft eine Entlastung vom Verkehr für den Bereich. Gerade während der Stoßzeiten herrsche in der Mooslandstraße "ein halbes Verkehrschaos".

Für die bereits im Dezember ausgeschriebenen Arbeiten zur Errichtung des Neubaus bekam die Gemeinde bis zu sieben Angebote. Die Erdarbeiten, Abbruch- und Entwässerungsarbeiten sowie die Errichtung des Rohbaus vergab der Rat an die Firma Gerike-Bau aus Rastatt für rund 303 000 Euro. Die Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten gehen an die Firma Haas & Haas aus Lichtenau für rund 79 000 Euro, den Gerüstbau übernimmt die Firma Burkart aus Rheinstetten für rund 6 700 Euro. Die Gipserarbeiten bekommt die Firma Florians aus Bühl für rund 14 000 Euro. Die Gemeinde hat für die Schaffung von 20 neuen Betreuungsplätzen inzwischen eine Zuschusszusage von 248 000 Euro aus einem Programm des Bundes erhalten, hieß es in den Sitzungsunterlagen.

Auf Anfrage der CDU-Fraktion erklärte die Verwaltung, dass für zwei neue Gruppen im Kindergarten St. Marien Personal-Mehrkosten von 235 000 Euro pro Jahr entstehen werden und die Reinigung des Neubaus etwa 17 000 Euro pro Jahr zusätzlich kosten wird. "Wir hoffen, dass uns und alle Kommunen der Staat entsprechend versorgt, damit wir diese Kosten auch in schlechten Zeiten tragen können", so der Bürgermeister. Aber die Zeit dränge, der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren steige.

Die Mehrkosten für den Anbau an den Kindergarten St. Michael in der Friedhofstraße erläuterte Architekt Georg Metzinger dem Gemeinderat. Die vor einem Jahr abgeschlossene Erweiterung kostete knapp 845 000 Euro - knapp 179 000 Euro mehr als im Haushalt veranschlagt wurde. 120 000 Euro hat die Gemeinde als Zuschuss bekommen.

Der Löwenanteil der Mehrkosten entfiel auf die aufwendige Gründung des Anbaus in der Böschung entlang der Friedhofstraße. Zum Zeitpunkt der Kostenberechnung lagen noch keine Statikberechnungen vor und er habe die Kosten zu gering angesetzt, so der Architekt.

Der Prüfstatiker habe später Änderungen in der Ausführung gefordert. Hinzugekommen seien Mehrkosten für die Anbindung an die Heizungstechniksteuerung des Rathauses, eine Schließanlage für den gesamten Kindergarten und zusätzliche Ausstattung.

Bürgermeister Pfetzter wies darauf hin, dass man unter Zeitdruck geplant und der Vorlauf nicht groß gewesen sei. Der Gemeinderat stimmte der abschließenden Kostenfeststellung zu.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Hans-Peter Maisch zum 33. Mal auf Aschermittwoch-Tour

06.03.2019
Narrhalla-Bonbons für Bühler Kitas
Bühl (wv) - Viel Aufhebens hat die Narrhalla 1826 um ihre Aschermittwoch-Gutsel-Aktion nie gemacht, doch heute feiert diese ein närrisches Doppeljubiläum: Zum 55. Mal besucht die Narrenzunft Kindertageseinrichtungen, um noch Bonbon-Vorräte an die Kinder zu verteilen (Foto: wv). »-Mehr
Steinmauern
´Steinmauern übermorgen´ - Gemeinderat in Klausur

06.03.2019
Steinmauerner Rat in Klausur
Steinmauern (red) - Der Steinmauerner Gemeinderat hat sich bei seiner Klausurtagung mit den Investitionen in Kindergarten, Schule und Hirsch-Areal sowie die digitale Zukunft der Gemeinde befasst. Das Treffen fand bei der EnBW in Karlsruhe statt und endete mit einer Führung (Foto: pr) »-Mehr
Bühl
Mutig über die Flammen fliegen

01.03.2019
Mutig über die Flammen fliegen
Bühl (wv) - Die Straßenfastnacht der Zwetschgenstadt begann am Mittwochabend mit einem gewaltigen Auflauf: Drei Böllerschüsse gaben das Startsignal zum Sternmarsch der Bühler Hexen. Aus vier Himmelsrichtungen strömten rund 20 Narrengesellschaften zum Kirchplatz (Foto: wv). »-Mehr
Gernsbach
Friedensengel auf Rathaus-Treppe

01.03.2019
Friedensengel auf Rathaus-Treppe
Gernsbach (stj) - "Schlüssel her, Schlüssel her, Schlüssel her ...", rief Zunftmeister Armin Wild am Schmutzigen Donnerstag pünktlich um 11.11 Uhr das Rathaus hinauf. Hunderte Fastnachter und viele Schaulustige verfolgten das Spektakel bei guter Stimmung und bestem Wetter (Foto: stj. »-Mehr
Sinzheim
Besondere Hingucker unter den 90 Gruppen

27.02.2019
Umzug in Kartung am Sonntag
Sinzheim (ahu) - 90 Gruppen oder Wagen mit etwa 1 800 Teilnehmern werden am kommenden Sonntag im "Seeräuberdorf" Kartung die Besucher des Fastnachtsumzuges erfreuen. Pünktlich um 14.11 Uhr soll sich der närrische Zug in Gang setzen (Foto: Huck). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1