https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Chor plant keine Auftritte mehr
Chor plant keine Auftritte mehr
16.03.2019 - 00:00 Uhr
Ottersweier (mig) - Es ist noch nicht ganz das Ende, aber fast: Die Sängerrunde Ottersweier lässt ihre Vereinstätigkeit für fünf Jahre ruhen, weil das Stimmenpotenzial nicht mehr reicht und der Dirigent gegangen ist. Gesungen wird nur noch ein bis zweimal im Monat, Auftritte soll es nicht mehr geben.



Die Jahreshauptversammlung am Donnerstag im Schützenhaus Ottersweier begann mit einem "Frohen Lied" über das Singen und einem ernsten Lied für die vier im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Sieben Aktive weniger als ein Jahr zuvor hatte der Verein Ende 2018 bei einem Durchschnittsalter von 69 Jahren. 13 Männer und zehn Frauen sind noch dabei.

"Unsere Weihnachtsfeiern mit Theateraufführung können wir wegen des Personalmangels aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht mehr veranstalten", gab Vorsitzender Rudi Falk bekannt. Wenn die Theatergruppe des Vereins "s'Hucke Pack" weitermachen wolle, müsse sie eine andere Lösung finden. "Wir wollen weitermachen", erklärte Patric Wessolek von der Theatergruppe auf Nachfrage. Es gebe bereits ein neues Stück und ab September werde geprobt. Für die Aufführungen, traditionell ab 26. Dezember, bräuchten die Schauspieler jedoch einen Partnerverein für die Bewirtung: "Den suchen wir noch."

2018 war nach Einschätzung von Rudi Falk "ein aktives und reges Vereinsjahr". Es war geprägt von der 160-Jahr-Feier mit Jubiläumskonzert und Freilicht-Theaterabenden. Es gab 45 Proben und Auftritte, die von Egon Metzger und Monika Metzinger am fleißigsten besucht wurden, und einen Ausflug nach Colmar. Von der Beteiligung am Freundschaftssingen beim Herbstfest sei man enttäuscht gewesen. Doch der Kinderchor Dorfbachspatzen habe mit seinem Musical "Die Seefahrt nach Rio" ein großartiges Erlebnis geboten.

Der Kinderchor habe sich aktuell von 20 auf 13 Kinder verkleinert, von denen zehn die Probe regelmäßig besuchen, berichtete Chorleiterin Ute Kirn. Sie wolle den Chor gern weiterführen, weil ihr die Arbeit große Freude mache, brauche aber wieder Zuwachs. Die Nachricht, dass Dirigent Harald Volz die Sängerrunde Ottersweier zum Jahresende verlassen wird, erreichte den Vorstand bereits im Juni, berichtete Schriftführerin Isolde Hejda. Einen Ersatz habe man nicht gefunden, so Rudi Falk. Sängerkamerad Peter Müller sei jedoch bereit, alle zwei bis vier Wochen eine Probe zu leiten. Die Kasse weist laut Kassierer Hermann Müller noch ein ordentliches Guthaben aus, auch wenn dies im Jubiläumsjahr etwas abgeschmolzen ist.

Auf Antrag von Bürgermeister-Stellvertreter Dieter Kohler wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Er dankte Rudi Falk für mehr als 30 Jahre an der Spitze der Sängerrunde. Sein Verein sei "ein Aktivposten" für die Partnerschaft mit der belgischen Gemeinde Westerlo. Viel Lob für Rudi Falks "vorbildliche Vereinsführung" kam von der zweiten Vorsitzenden Claudia Höß. Rudi Falk sei 1972 in die Sängerrunde eingetreten, 1981 Schriftführer geworden und stehe seit 1988 an der Spitze. Er habe das Dorfbachfest mit ins Leben gerufen, durch die Verschwisterung mit dem Chor "De Klingel" aus Westerlo viele Freundschaften gestiftet, Projektchöre initiiert und große Feierlichkeiten organisiert. "Bleib uns lange erhalten", wünschte sie sich und überreichte eine Uhr und eine Urkunde.

Claudia Höß wurde bei den Wahlen als stellvertretende Vorsitzende bestätigt, ebenso Isolde Hejda als Schriftführerin, Renate Ell als Pressereferentin und Hermann Wolf als Fahnenträger. Notenwart bleibt Winfried Eckerle, der dieses Amt seit 56 Jahren innehat. Der Verein ehrte ihn jetzt für 60 Jahre aktives Singen in der Sängerrunde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Großes Musikstück mit Chor und jugendlichen Gastsängern

15.03.2019
Mozarts Requiem in Zwölf Apostel
Rastatt (red) - Der Zwölf-Apostel-Chor Rastatt führt am Sonntag, 24. März, um 19 Uhr das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart in der Kirche auf dem Röttererberg auf. Der Chor wird verstärkt durch jugendliche Gastsänger aus Karlsruhe und Rastatt (Archivfoto: jg). »-Mehr
Ötigheim
Hymne verbindet Hunderte Sänger in virtuellem Chor

09.03.2019
Hymne verbindet Hunderte Sänger
Ötigheim (manu) - Matthias Böhringer hat für das Internationale Chorfestival Baden eine Hymne im Geist der Menschenrechtserklärung komponiert. Ensembles sind eingeladen, die Hymne zu singen und aufzunehmen - am Ende entsteht ein digital zusammengeschnittener Chor (Foto: pr). »-Mehr
Achern
Diese Spende ist Kopfsache

07.03.2019
Diese Spende ist Kopfsache
Achern (mig) - Schnipp-schnapp, Haare ab! Das war ein besonderer Friseurtermin für die Schwestern Franziska und Anna Gutmann aus Oberachern. Mehrere Jahre hatten sie ihre Haare wachsen lassen. Jetzt ließen sie sich die Zöpfe abschneiden, um sie zu spenden (Foto: mig). »-Mehr
Gernsbach
Wichtige Säule des Gemeindelebens

01.03.2019
Wichtige Säule des Gemeindelebens
Gernsbach (vgk) - Auf zwei erfolgreiche Jahre blickte der Kirchenchor Lautenbach zurück. Teil der Versammlung waren Ehrungen langjähriger Mitglieder. Vorsitzender Ulrich Geiges und Dekan Josef Rösch zeichneten Anita Dittmeyer und Angelika Burkhart-Schillinger aus (Foto: vgk). »-Mehr
Lichtenau
Turbulentes Jahr mit Stabwechsel

26.02.2019
Turbulentes Jahr mit Stabwechsel
Lichtenau (red) - "Es war ein turbulentes Jahr", stellte Schriftführerin Antje Kientz-Deibel bei der Jahreshauptversammlung der Singgemeinschaft Scherzheim im Gasthaus Rössel fest. 45 Proben und Auftritte waren zu absolvieren. Hinzu kam ein Chorleiterwechsel (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1