https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Diebe gehen verstärkt auf Drahtesel-Jagd
04.04.2019 - 06:33 Uhr
Bühl (sie) - Der Blick auf die Kriminalitätsstatistik stimmt den Bühler Polizeirevierleiter Walter Kautz zufrieden. Insgesamt ging die Anzahl der Straftaten im Zuständigkeitsgebiet der Beamten zurück. Auch im Detail gab es erfreuliche Entwicklungen, etwa bei Gewaltdelikten wie Körperverletzungen. Ein Problem, bei dem Kautz im vergangenen Jahr bereits Entspannung verkündet hatte, ist dagegen wieder auf dem Vormarsch: Fahrraddiebstähle.



Wie viele Fälle verzeichnete die Polizei im vergangenen Jahr?

Das Zuständigkeitsgebiet des Bühler Reviers umfasst neben der Zwetschgenstadt die Gemeinden Bühlertal, Lichtenau, Ottersweier und Rheinmünster sowie das Baden-Badener Rebland. Insgesamt verzeichneten die Beamten in diesem Bereich im vergangenen Jahr 2 312 Straftaten, im Vorjahr waren es 2 545. Der Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre liegt bei 1 646.

Ist die Welt in Bühl noch in Ordnung?

Zumindest im Vergleich zu anderen Großen Kreisstädten geht es hier friedlich zu. Ein Hinweis darauf liefert die sogenannte Häufigkeitszahl, bei der die Straftaten auf 100 000 Einwohner hochgerechnet werden. Diese liegt in Bühl bei 4 634. Rastatt kommt auf 7 436, Baden-Baden auf 7 621 und Kehl auf 15 422. Friedlicher scheint es in Gaggenau mit einer Häufigkeitszahl von 3 559 zu sein.

Welche Straftaten kommen am häufigsten vor?

Auf Platz eins der Statistik stehen Diebstähle. Sie machen mit 790 Fällen mehr als ein Drittel aller Delikte aus. Es folgen 442 Vermögens- und Fälschungsdelikte.

Was ist mit Gewalttaten?

Der Anteil der Gewaltkriminalität, also etwa Straftaten gegen das Leben, Raub, Vergewaltigung oder gefährliche Körperverletzungen sank von 96 auf 69 Fälle. Revierleiter Kautz freut sich auch über "einen schönen Rückgang" bei den Körperverletzungen insgesamt, also auch bei den einfachen Fällen, von 269 auf 212. Der Landestrend zeigt in die andere Richtung.

Sind einzelne Kommunen in der Statistik auffällig?

Nein, die Zahlen bewegen sich auf dem Niveau der Vorjahre. Auf Bühl entfallen 1 244 Straftaten (2017: 1 577), auf Bühlertal 126 (119), auf Lichtenau 116 (130) und auf Ottersweier 124 (178). In Rheinmünster liegen die Zahlen wegen des Baden-Airports stets höher. Hier waren es 365 Straftaten (340).

Wie viele Fälle konnten aufgeklärt werden?

Die Aufklärungsquote lag bei knapp 58 Prozent. Insgesamt ermittelte die Polizei 1 135 Tatverdächtige. 259 davon waren unter 21 Jahre alt. Bei 506 handelte es sich um Ausländer.

Sehen sich die Polizisten selbst zunehmender Gewalt ausgesetzt?

Laut Revierleiter Walter Kautz ist die negative Entwicklung, über die Beamte andernorts klagen, in Bühl bislang nicht angekommen. Die Zahlen bewegen sich auf konstant niedrigem Niveau. 2018 gab es wie 2017 elf Fälle. Trotzdem werden ab Mitte April auch die Bühler Beamten mit sogenannten Bodycams ausgerüstet, die nicht nur der Aufklärung dienen, sondern potenzielle Gewalttäter auch abschrecken sollen. Jede Streifenbesatzung wird mit einer Kamera unterwegs sein. "Das ist eine gute Geschichte", findet Kautz.

Spielt das Thema Internetkriminalität eine Rolle?

Ja. Die Anzahl der Straftaten ging in diesem Bereich mit 124 im Vergleich zu 170 im Vorjahr zwar zurück, Kautz rechnet langfristig aber mit einer Zunahme. Dabei gibt es eine große Bandbreite an Delikten, vom Warenbetrug bis hin zu Erpressungen wegen angeblicher Onanievideos.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Handtaschen aus Autos gestohlen

25.03.2019
Handtaschen aus Autos gestohlen
Baden-Baden (red) - Gleich zweimal hat am Sonntagnachmittag ein Autoaufbrecher zugeschlagen und aus zwei bei einer Klinik in der Fremersbergstraße abgestellten Wagen Handtaschen erbeutet. Diese waren laut Polizei an Orten abgelegt, die Dieben bekannt sind (Symbolfoto: av). »-Mehr
Gaggenau
Baucontainer aufgebrochen

22.03.2019
Baucontainer aufgebrochen
Gaggenau (red) - Bislang unbekannte Einbrecher haben von Mittwoch auf Donnerstag einen Baucontainer aufgebrochen, der im Pionierweg in Ottenau aufgestellt war. Sie stahlen Baugeräte, die darin aufbewahrt worden waren und flüchteten. Die Polizei ermittelt noch (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Diebe zapfen 500 Liter Diesel ab

19.03.2019
Diebe zapfen 500 Liter Diesel ab
Bühl (red) - Ein Lkw-Fahrer ist in der Nacht zum Dienstag auf der A5-Rastanlage Bühl im Schlaf ausgeraubt worden. Während der Berufsfahrer sich ausruhte, zapften Diebe rund 500 Liter Diesel aus dem Tank seines Sattelzuges ab. Die Polizei bittet nun um Hinweise (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
´Müssen bezahlen, sind doch keine Diebe´

12.03.2019
Markthändler sind zufrieden
Bühl (gero) - Wochenmarkthändler wirft so schnell nichts um. Da kann der Wind noch so schnittig um den Markt- und Kirchplatz pfeifen. Gestern war mal wieder so ein Tag - und auch nur etwas für Hartgesottene. Die Händler haben die Rückkehr jedenfalls nicht bereut (Foto: Hammes). »-Mehr
Bühl
Diesel-Diebe schlagen zu

28.02.2019
Diesel-Diebe schlagen zu
Bühl (red) - Ein Lastwagenfahrer ist in der Nacht zum Mittwoch auf einem A5-Parkplatz bei Bühl zum Opfer von Diesel-Dieben geworden. Während der Kraftfahrer schlief, wurden ihm zwischen 100 und 200 Liter Diesel-Kraftstoff aus dem Tank gestohlen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1