https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Reiterlein galoppiert ins Museum
12.04.2019 - 07:20 Uhr
Bühl (sie) - Das Windecker Reiterlein kann zurück ins Stadtmuseum galoppieren. Die ehemalige Eigentümerin der Tonfigur, Evelyne Siedle-Bank, hat keine Berufung gegen das Urteil des Bühler Amtsgerichts vom 1. März eingelegt. Damit ist die Entscheidung von Richterin Alexandra Schneider rechtskräftig, die das Reiterlein Erwin Junker zugesprochen hatte. Dieser will es der Stadt weiterhin als Dauerleihgabe überlassen.



Das Windecker Reiterlein, das nach Einschätzung des Stadtgeschichtlichen Instituts aus dem 14. oder 15. Jahrhundert stammt, wurde 1958 bei Bauarbeiten für das Restaurant auf dem Gelände der Burg Windeck gefunden. Siedle-Bank, bis Anfang 2018 Eigentümerin der Burg, hatte die Figur zusammen mit vier Steinen und Säulenfragmenten der Stadt elf Jahre lang zur Verfügung gestellt. Bis April 2018 waren sie Teil der Dauerausstellung des Stadtmuseums. Nach dem Verkauf der Burg an Erwin Junker forderte sie die Gegenstände zurück, was letztlich zur zivilrechtlichen Auseinandersetzung vor dem Amtsgericht führte. Aufgrund des juristischen Streits ließ die Stadtverwaltung Reiterlein und Steine zur sicheren Verwahrung im Magazin des Stadtgeschichtlichen Instituts einlagern.

Nachdem sich die Parteien bei einem Gütetermin im Januar nicht einigen konnten, sprach Richterin Schneider Anfang März ein Urteil. Das fiel ganz im Sinne der Stadt aus. Schneider stellte klar: Reiterlein und Steine gelten als Zubehör der Burg und sind bei deren Verkauf in Junkers Besitz übergegangen. Der Unternehmer nahm an dem Prozess, vertreten durch seine Anwälte, als sogenannter Streitverkünder teil. Durch diese ließ er ankündigen, die Gegenstände weiterhin der Stadt überlassen zu wollen.

Nach dem Richterspruch blieb das Reiterlein aber vorerst im Tresor des Stadtgeschichtlichen Instituts verwahrt und damit den Blicken der Öffentlichkeit verborgen. Die Stadtverwaltung wollte erst einmal abwarten, ob die Gegenseite in Berufung geht und der Streit damit vor dem Landgericht Baden-Baden seine Fortsetzung findet. Die Frist dafür ist allerdings in dieser Woche verstrichen, so dass es nun auch rechtskräftig heißt: Das Reiterlein bleibt ein Bühler. Warum Siedle-Bank auf das Rechtsmittel verzichtet, bleibt offen. Ihr Anwalt Hubertus de Vries hatte im Prozess die Meinung vertreten, dass die Gegenstände nicht als Zubehör der Burg zu werten seien. Auf Nachfrage des BT wollte er sich nicht mehr zu dem Fall äußern.

Das Reiterlein soll in den kommenden Tagen von Neusatz zurück ins Stadtmuseum gebracht werden. Der städtische Pressesprecher Matthias Buschert kündigt an, dass es "noch vor Ostern" wieder in der Ausstellung zu sehen sein werde.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Das Reiterlein

02.03.2019
Reiterlein bleibt ein Bühler
Bühl (sie) - Die Stadt muss das Windecker Reiterlein nicht herausgeben. Das Amtsgericht wies eine entsprechende Klage der ehemaligen Eigentümerin der Burg Windeck (Foto: pr) zurück. Diese hatte die historische Tonfigur der Stadt einst als Leihgabe überlassen und forderte sie nun zurück. »-Mehr
Bühl
Humorgetränkt, pointensatt und politisch hellwach

25.02.2019
Humorgetränkt und pointensatt
Bühl (wv) - Die Doppel-Premiere im 193. Jahr des Bestehens der Narrhalla 1826 Bühl e-Punkt V-Punkt ist gelungen: Das Publikum erlebte im voll besetzten Bürgerhaus Neuer Markt eine humorgetränkte, pointensatte, kommunal- bis weltpolitisch hellwache Kappensitzung (Foto: wv). »-Mehr
Bühl
Kappel mit Mauer gegen Altschweier schützen

18.02.2019
Allda-Fasnacht erntet Ovationen
Bühl (wv) - Nur im Motto "Vom Windeckturm grüßt der Quetschewurm" war der Wurm drin, in der Kappensitzung nicht: Der Allda erntete Heiterkeitsstürme und stehende Ovationen. Landrat Jürgen Bäuerle spielte mit, die Allda-Mixed-Garde zeigte akrobatische Hebefiguren (Foto: wv). »-Mehr
Bühl
Keine Einigung ums Windecker Reiterlein

16.01.2019
Rechtsstreit um Reiterlein
Bühl (sie) - Das Windecker Reiterlein ist eine historische Tonfigur, die 1958 auf der Burg Windeck (Foto: bema) gefunden wurde. Um das Reiterlein sowie um vier Steine und Säulenfragmente liefert sich die Stadt derzeit einen Rechtsstreit mit der ehemaligen Eigentümerin der Burg. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Grippezeit hat begonnen. Ein kleiner Pikser kann davor schützen, krank zu werden. Lassen Sie sich gegen die Grippe impfen?

Ja.
Nein.
Weiß ich noch nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1