https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Das heimatverbundene Herz auf der Zunge getragen
Das heimatverbundene Herz auf der Zunge getragen
16.04.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (gero) - Er ist seit 35 Jahren Vollblutkommunalpolitiker. Nicht mal ansatzweise kann ihm diesbezüglich jemand das Wasser reichen. Und am 26. Mai will er es noch einmal wissen. Gestern beging Walter Seifermann seinen 60. Geburtstag. Die Stadt gab aus diesem Anlass für den Winzermeister und GAL-Fraktionsvorsitzenden einen Empfang im Rathaus.

In seiner launigen Laudatio ging Oberbürgermeister Hubert Schnurr auf de n im Sternzeichen des Widders in Bühlertal geborenen "knitzen Jungen" ein. Vor allem den am 15. April Geborenen werde eine gewisse Unabhängigkeit und Intuition nachgesagt. Sie seien "manchmal erschreckend ehrlich", besäßen aber auch eine Brise Sturheit. Vor allem aber seien sie heimatliebend, bodenständig familienorientiert, selbstbewusst, kontaktfreudig und von "praktischer Effizienz".

Der OB erinnerte auch an Seifermanns "aufsehenerregenden Start" seine politischen Laufbahn: als Demonstrant "in der ersten Reihe" für ein selbstverwaltetes Haus der Jugend. Schnurr zitierte denn auch seinen Amtsvorgänger Hans Striebel, der anlässlich Seifermanns 25-jähriger Zugehörigkeit zum Gemeinderat im Jahr 2009 meinte: "Walter Seifermann ist ein Gewinn für die Stadt!" Sein Nachfolger bescheinigte ihm, das "heimatverbundene Herz auf der Zunge zu tragen". Schnurr schloss mit dem Zitat eines unbekannten Autors: "Ist man erst mal über 60, fühlt man sich wie früher - es strengt nur mehr an."

Margret Burget-Behm (CDU) würdigte Seifermanns "betont lockeren und unangepassten Stil", gewürzt mit treffenden und markanten Sprüchen. Mit seinem Humor habe er im Gemeindeparlament für "frischen Wind" gesorgt.

Jörg Woytal (FW) schätzt den Jubilar als "kompetenten und zuverlässigen Kollegen", dessen Wort Gewicht habe. Das Wohl der Bürger stehe bei ihm stets im Vordergrund.

Lutz Jäckel (FDP) meinte unter Anspielung auf Seifermanns Beruf, dass 1959 ein "guter Jahrgang mit interessanten Geschmacksvarianten" herangereift sei. Und ganz persönlich werdend: "Es freut mich, Dich zu kennen".

Peter Hirn (SPD) nannte das Geburtstagskind den Inbegriff von Authentizität. Als "wertvoller Kommunalpolitiker" sei er "mit allen Wassern gewaschen" und dennoch fadengerade geblieben. Seifermann betreibe Politik "mit Bauch und Hirn".

Die Landtagsabgeordnete Beate Böhlen (Grüne) faszinierte Seifermanns "stets ruhige und sachliche Art". Für die Grünen habe er in Bühl, aber auch im Umland den Weg geebnet.

Der solchermaßen als "knitz" beschriebene Jubilar antworte in der ihm eigenen, humorvollen Weise: "Ich hätte nie gedacht, dass die Stadt Bühl eines Tages einen Empfang für mich gibt." Zu Beginn seiner politischen Laufbahn sei Bühl nämlich ein "schwarzes Loch" gewesen. Krawatte und Anzug seien ihm stets ein Gräuel gewesen, "weil sie Spontaneität und Kreativität" behindern".

Beide Eigenschaften verkörperten die beiden E-Gitarristen Sebastian Köhn und Timo Müller von der Bühler Musikschule, die schwungvoll Stücke von Jimi Hendrix ("Little Wing") und Santana ("Samba Pa Ti") zum Besten gaben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
´Chinesenzeichen´ aus dem Bordbuch

15.04.2019
Erstmals Start am Unimog Museum
Gaggenau (hap) - Oldtimer ab dem Baujahr 1951 bestimmten die 18. Baden Classic des MSC Bernstein Michelbach. Obwohl die Veranstaltung für alle noch fahrbereiten Fahrzeuge aus Baujahren bis maximal 1999 offen war, hielten sich die Veteranen diesmal zurück (Foto: Hegmann). »-Mehr
Bühl
Im Falle eines Brexits winkt Irland

13.04.2019
In Plymouth viel Neues erfahren
Bühl (wv) - "Wir haben Neues kennengelernt, was wir auch in unseren Kindergärten anwenden können." So beurteilten angehende Erzieherinnen ihr vierwöchiges Berufspraktikum in Plymouth im Rahmen eines EU-Programms. Jetzt nahmen sie ihre Zertifikate in Empfang (Foto: wv). »-Mehr
Weisenbach
Holler weiht neuen Glockenstuhl

10.04.2019
Holler weiht neuen Glockenstuhl
Weisenbach (red) - Rechtzeitig vor Ostern läuten und schlagen die Weisenbacher Kirchenglocken wieder mit vollem Klang. Pfarrer Thomas Holler weihte den neuen Glockenstuhl ein (Foto: Marxer) und zelebrierte einen interessanten Gottesdienst rund um das Geläut. »-Mehr
Gaggenau
´Ich gehe gern mit dem

03.04.2019
Historiker und Heimatforscher
Gaggenau (gut) - Sein Wirken ist vielschichtig. Als Lehrer am "Goethe", Kulturring-Vorsitzender, vor allem als Heimatforscher hat sich Ulrich Behne einen Namen gemacht. Mit seinem Forschen zur jüdischen Gemeinde hat er in seinem Buch neue Impulse gesetzt (Foto: Gutmann). »-Mehr
Muggensturm
´Wir brauchen die Hilfe der Deutschen´

30.03.2019
Skepsis gegenüber Partnerschaft
Muggensturm (as) - Dietmar Späth möchte die Muggensturmer für eine deutsch-armenische Städtepartnerschaft begeistern. Mit dem Besuch des armenischen Botschafters (Foto: as) ist das Thema auf die aktuelle Agenda gerutscht. Bei Bürgern und Gemeinderäten gibt es jedoch Skepsis. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1