https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Von Schummlern und Schlampern
Von Schummlern und Schlampern
04.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Joachim Eiermann

Bühl - "Die Amis schummeln beim Tischfußball." Gegenvorwurf: "Die Kanadier verursachen in der Garderobe eine einzige Schlamperei." Über derlei scherzhafte Nickligkeiten zweier Bands konnte sich Patrick Fuchs, künstlerischer Leiter des Bühler Bluegrass-Festivals, im Vorjahr amüsieren. Bei der 17. Auflage dürfte es im Hause Oechsle, wo das Festival am Freitag, 17. Mai, seinen Auftakt nimmt, nun zu einem deutsch-amerikanischen Tischkicker-Duell hinter den Kulissen kommen.

Wenn vor Publikum die Spots um 20 Uhr aufblenden, stehen in der Werkstatthalle des Landmaschinenhandels zunächst die Henhouse Prowlers aus Chicago auf den Brettern beziehungsweise "unter Hebebühnen". Das Quartett darf im wahrsten Sinne als "Botschafter des Bluegrass'" bezeichnet werden, da es die uramerikanische akustische Musik auf seinen Konzertreisen mit Vorliebe auch in exotische Länder trägt und wiederum das eine oder andere von dort in seine Musik einfließen lassen, wie Fuchs erzählt.

Danach schlägt die Stunde für "Dieselknecht", eine Ruhrfolkcombo, die auf Deutsch singt und mit Banjo, Gitarre, Kontrabass und Schlagwerk wie ein "Meteor" einzuschlagen trachtet; so jedenfalls haben die Wahl-Dortmunder ihr neues Album betitelt. Stefan Oechsle, Firmeninhaber und Festivalsponsor, freut sich schon mächtig drauf, dass die "Dieselknechte" in seinem Haus "den Sechszylinder anwerfen", wie er sagt.

Damit die Musik erklingen kann, leistet seine Mannschaft ganze Arbeit: Die Halle auszuräumen und die Bühne aufzubauen nehme einen kompletten Arbeitstag in Anspruch. Eines weiteren bedürfe es, um tags darauf den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. Das Konzerterlebnis rechtfertige jedoch den Aufwand: "Das ist für mich auch eine Herzenssache", gesteht Oechsle. Seit drei Jahren startet das Festival bei ihm im Gewerbegebiet Süd. Bandauswahl, Ambiente und Bewirtung zielen auf ein jüngeres Publikum, das die Beine bewegen will. So gibt es nur sehr begrenzt Sitzplätze. Bei schönem Wetter werden die Hallentore hochgefahren, dann ist Platz für die mehr als 350 angepeilten Besucher.

"Der Vorverkauf läuft sehr gut", lässt Klaus Dürk, Leiter des städtischen Kulturfachbereichs, wissen. 60 Prozent der Tickets für den Eröffnungsabend seien zwei Wochen vor dem Ereignis bereits weg. Gleiches gelte für den Vorverkauf des langen BluegrassKonzertabends am Samstag, 18. Mai, ab 17 Uhr im Bürgerhaus Neuer Markt.

Dieser kann mit gleich fünf Bands aufwarten, darunter zwei deutsche Formationen, die vorab - und wie immer umsonst und draußen - mit zwei jeweils halbstündigen Auftritten einen Vorgeschmack geben. Zunächst wird um 11.30 Uhr mit "Bluegrass Breakdown" eine seit 37 Jahren bestehende Berliner Band den Johannesplatz beschallen. Um 12.30 Uhr lässt "Stereo Naked" aus Köln in Trio-Besetzung seinen American-Roots-Indiepop unter freiem Himmel hören.

Im Bürgerhaus spielen beide Bands volle Sets. Danach geben Gruppen aus Übersee den Ton an. Die kanadische Lonesome Ace Stringband spielt eine coole, restaurierte Oldtime-Musik. Mit dem Duo Rob Ickes und Trey Hensley kündigt Fuchs einen "wilden Ritt" auf zwei Gitarren an: "Das ist ein ganz heißer Act aus Nashville." Als letzte Gruppe stehen "Jeff Scroggins & Colorado" auf der Bühne. Zwar ohne den ursprünglich angekündigten Bandleader-Sohn Tristan Scroggins, dafür aber mit Jesse Brock, 2009 und 2015 in den USA als "Mandolin Player of the Year" dekoriert.

"Wir freuen uns auf ein tolles Festival mit außergewöhnlichen Musikern", bemerkt Bürgermeister Wolfgang Jokerst. OB Hubert Schnurr frohlockt, dass beim Bluegrass-Wochenende zudem am 19. Mai das neue Feuerwehrgerätehaus in Balzhofen eingeweiht werde: "Da ist jeden Tag was los."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Ausgelassen und schrecklich zugleich

06.04.2019
Bluegrass zum Weinen
Karlsruhe (red) - Im Badischen Staatstheater ist jetzt das Stück "The Broken Circle" von Johan Heldenbergh und Mieke Dobbels zu sehen - ein intimes Drama mit zwei herausragenden Darstellern und einer fantastischen Bluegrass-Band. Thema ist der Tod eines Kindes (Foto: Grünschloss). »-Mehr
Bühl
Immer für Überraschungen gut

23.01.2019
Dobro-Virtuose bei Bluegrass-Festival
Bühl (jo) - Für das 17. Internationale Bühler Bluegrass-Festival am 17. und 18. Mai hat der künstlerische Leiter Patrick Fuchs drei Bands aus den USA, drei aus Deutschland und eine aus Kanada engagiert. Mit Rob Ickes (Foto: pr) kommt einer der weltbesten Dobro-Spieler nach Bühl. »-Mehr
Bühl
´Wir nehmen nicht mehr alles an´

22.01.2019
Bürgerhaus Neuer Markt 30 Jahre alt
Bühl (jo) - 30 Jahre alt wird das Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl (Foto: jo). Der runde "Geburtstag" des Musentempels soll im Mai mit einer "tollen Veranstaltung" gewürdigt werden, kündigte der zuständige Fachbereichsleiter Klaus Dürk im Verwaltungsausschusses an (Foto: jo/av). »-Mehr
Ottersweier
Zwei Amerikaner in Ottersweier

20.11.2018
Zwei Amerikaner in Ottersweier
Ottersweier (hap) - Der aus Bühl stammende und seit 15 Jahren in Nashville lebende Musiker Thomm Jutz gab zwei Konzerte im Kinderhaus "Maria Montessori" in Ottersweier. Es wird von seiner Schwester Michaela geleitet. Mitgebracht hatte Jutz seinen Freund Eric Brace (Foto: hap). »-Mehr
Rust
Rust never sleeps: Die Indie-Szene feiert durch

19.11.2018
Musikfestival startet erfolgreich
Rust (red) -- Nach der ersten Ausgabe des Musikfestivals "Rolling Stone Park" ist die Fortsetzung beschlossen. Das Festival im Europa-Park werde künftig jedes Jahr stattfinden, sagte eine Sprecherin. Auf vier Bühnen waren mehr als 30 Künstler zu erleben, darunter The Flaming Lips (Foto: jo). »-Mehr
Umfrage

Bei Temperaturen ab 27 Grad schwindet laut Experten die Konzentrationsfähigkeit. Fällt es auch Ihnen schwer, konzentriert zu bleiben?

Ja.
Nein.
Manchmal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1