http://www.spk-bbg.de
Leitplanken an L83 werden zurückgebaut
Leitplanken an L83 werden zurückgebaut
08.05.2019 - 00:00 Uhr
Bühlertal (eh) - Die Leitplanken entlang der L 83 werden durch das Straßenbauamt zum überwiegenden Teil abgebaut. Darüber informierte ein Behördenvertreter in der Sitzung des Technischen Ausschusses. An einigen Stellen werden die Leitplanken durch neue ersetzt. Im Ausschuss wurden mehrere verkehrstechnisch schwierige Stellen thematisiert. Im Zuge von Asphaltsanierungsarbeiten im Bereich der Klotzbergkreuzung kommt es in den nächsten beiden Wochen zeitweise zu einer Vollsperrung der Landesstraße.

Es seien keine Leitplanken mehr an Straßen erforderlich, auf denen nach der Straßenverkehrsordnung weniger als 60 km/h gefahren werde, erklärte der Behördenvertreter in der Ausschusssitzung am Montag. Mit der Behörde habe es Ende März einen Ortstermin gegeben und man sei die Strecke gemeinsam abgelaufen, so der zuständige Sachbearbeiter der Gemeindeverwaltung, Thomas Heitzmann. Auf markierten Fotos wurde dokumentiert, welche Leitplanken abgebaut und wo diese durch neue ersetzt werden, die den rechtlichen Vorgaben zum Schutz von Zweiradfahrern entsprechen.

Bezüglich des geplanten Rückbaus verwies Bürgermeister Hans-Peter Braun auf drei neuralgische Stellen: "Wir werden Gespräche mit der Straßenbaubehörde führen, um gemeinsam gute, verkehrstechnisch sichere Lösungen zu finden."

Betroffen ist der Bereich beim Schwimmbad, wo die Bühlot unter der L 83 durchfließt. Stefan Ursprung (FBV), Clemens Welle (SPD) und Franz Tilgner (CDU) wiesen darauf hin, dass das Gelände, das vegetationsbedingt nicht einsehbar ist, an der Stelle zirka zehn Meter steil zum Bachbett abfällt.

Bauamtsleiter Norbert Graf ergänzte, dass es entlang der Fußgängerunterführung beim Bühlot-Bad bisher nur teilweise Geländer gebe. Vor einem Rückbau müsse man sich abstimmen und für ausreichend Absturzsicherungen sorgen, so Graf. Er verwies auch auf eine ähnliche Situation bei der Laubenbrücke. Ein weiterer Gefahrenpunkt sei die Stelle, wo unter der L 83 die Verdohlung des Wolfersbaches beginne.

Die Arbeiten an den Leitplanken sollen voraussichtlich im Herbst erfolgen, so der Mitarbeiter des Straßenbauamts. Man erwäge, im Bereich der Klotzbergkreuzung diese Arbeiten vorzuziehen, da dort schon in der kommenden Woche mit der Sanierung des Straßenbelags begonnen werden solle und man in diesem Zuge beides erledigen wolle.

Braun informierte, dass wegen dieser Asphaltsanierung eine zeitweise Komplettsperrung der L 83 unumgänglich sei. Es gebe keine andere Lösung als die Umleitung über die Hauptstraße. Die Verwaltung wurde über eine Vollsperrung am 16. Mai informiert, um Fräsarbeiten durchzuführen. Für die nachfolgenden Arbeiten wird der Bereich nochmals vom 20. bis 23. Mai voll gesperrt.

Eberhard Gschwender (FBV) verwies auf die Themen Lärmaktionsplan und Lärmschutz. Er regte an, die Asphaltsanierung als Gelegenheit zu nutzen und trug dem Behördenvertreter die Bitte vor, bei der Sanierung Flüsterasphalt zu verwenden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Das Außenbecken ist Geschichte

03.05.2019
Millioneninvestition in Rotherma
Gaggenau (uj) - Das Thermal- und Mineralbad Rotherma wird fit gemacht für die Zukunft. Investiert werden rund 2,9 Millionen Euro. Damit wird das bisherige Außenbecken in ein Multifunktionsbecken im Innenbereich umgewandelt. Die Arbeiten dauern bis Dezember (Foto: Jahn). »-Mehr
Karlsruhe
Arbeiten in der Südkurve gestartet

08.04.2019
Abbrucharbeiten in der Südkurve
Karlsruhe (red) - Im Karlsruher Wildparkstadion haben die Abbrucharbeiten in der Südkurve und der Rückbau der Blöcke E1 bis E4 begonnen. Die temporäre Tribüne in der Nordkurve wurde bereits fertiggestellt (Foto: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark/Stadt Karlsruhe). »-Mehr
Rastatt
Historiker in den Startlöchern

12.03.2019
Arbeiten am Cavalier I
Rastatt (ema) - Der Historische Verein Rastatt hofft, dass das Festungsbauwerk Cavalier I noch dieses Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Die Restaurierungsarbeiten laufen. Es wäre das vierte Objekt unter den Fittichen des Vereins (Foto: ema). »-Mehr
Philippsburg
´Weg damit´: Sprengung in einem Jahr?

08.03.2019
Sprengung in einem Jahr?
Philippsburg (sj) - Die Kühltürme des Kernkraftwerks Philippsburg werden nach 40 Jahren Betrieb nicht mehr benötigt. Sie blockieren wertvolle Fläche. Das Umweltministerium in Stuttgart prüft, ob die beiden Ungetüme gesprengt werden können - vielleicht schon in einem Jahr (Foto: sj). »-Mehr
Rastatt
Beton-Koloss schwebt an seinen Platz

23.02.2019
Aufwendiger Einschub
Rastatt (fuv) - Mit dem Einschub des Stahlbeton-Rahmenbauwerks ist am Freitag ein wesentlicher Schritt in der Realisierung der neuen Radweg-Eisenbahnüberführung am nördlichen Ortseingang gelungen. Seit Donnerstag war der aufwendige Einschub vorbereitet worden (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ab März 2020 müssen Eltern vor der Aufnahme ihrer Kinder in eine Kita oder Schule nachweisen, dass diese gegen Masern geimpft sind. Befürworten Sie das?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1