http://www.spk-bbg.de
Überraschungen - und kein Ende
Überraschungen - und kein Ende
09.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Janina Fortenbacher

Bühl - Während im Nichtschwimmerbecken des Bühler Schwarzwaldbads schon einige fröhlich im Freien planschen, ist das 50-Meter-Becken noch nicht mit Wasser befüllt. Stattdessen ziert rot-weißes Absperrband einen großen Teil des Außenbereichs. Nach Badespaß sieht es hier bislang noch nicht aus. Das wird sich aber bald ändern, denn am 15. Mai beginnt die Freibadsaison.

Momentan seien die Arbeiten noch in vollem Gange, sagt Betriebsleiter Andreas Schrott, der im Keller des Schwimmbads steht und eine der Wasserleitungen genauer unter die Lupe nimmt. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen, die getätigt werden mussten, sei man dieses Jahr mit dem Befüllen der Becken sehr spät dran, meint er. Neben Fließen-Reparaturen und Fugenerneuerungen standen nämlich noch deutlich zeitaufwendigere Sanierungsarbeiten an: "Wir haben in den vergangenen Wochen unsere komplette Filtertechnik erneuert und Schäden beseitigt", erklärt Jörg Zimmer, Geschäftsführer des Schwarzwaldbads. Dazu musste der Inhalt der Filteranlagen zunächst abgesaugt und anschließend wieder neu befüllt werden, schildert Schrott den Vorgang. Diese Maßnahme sei wichtig und müsse alle acht bis zehn Jahre wiederholt werden. "Sind die Filter überfordert oder veraltet, macht sich das durch schlechte Wasserqualität bemerkbar", erklärt Zimmer.

Daneben war mit der Erneuerung der Trinkwasserleitungen in den Duschen und im Mutter-Kind-Bereich eine weitere größere Baustelle zu meistern. Bagger sorgen derzeit noch dafür, dass die Fläche, die wegen der Leitungen ausgehoben werden musste, bald wieder als Liegewiese genutzt werden kann. "Auch die Absorberanlage auf dem Dach des Schwimmbads, die für die Beckenwassererwärmung genutzt wird, haben wir instand setzen lassen", fügt Zimmer hinzu.

Mit den alljährlichen Reinigungsarbeiten habe man schließlich im Frühjahr begonnen. Mittlerweile sind die Bassins wieder blitzblank. Mehrere Arbeiter haben sie mit dem Hochdruckreiniger von Laub und Schmutz befreit, der sich über den Winter angesammelt hatte.

Das 25 Meter lange Nichtschwimmerbecken ist schon seit dem 2. Mai geöffnet. Es ist vom Hallenbad aus erreichbar. Am Mittwoch hieß es dann endlich auch für das 50-Meter-Becken: "Wasser marsch!" Die Freude hielt allerdings nicht lange an, denn schon nach kurzer Zeit stellte Schrott fest, dass an den Wasserleitungen im Keller eine Dichtung beschädigt ist. Die Folge: Die Beckenbefüllung wurde kurzerhand abgebrochen. Erst, wenn die neue Dichtung montiert ist, kann es weitergehen. "Damit haben wir jetzt noch eine Verzögerung, mit der wir nicht gerechnet haben", merkt Schrott an. Wenn das Becken in den kommenden Tagen endlich voll ist, muss es erwärmt werden. Es warten also noch viele Aufgaben auf Schrott. Stressen lässt er sich aber nicht. "Bis zur Freibaderöffnung werden wir alle zwingend notwendigen Maßnahmen abgeschlossen haben", versichert er.

Zimmer blickt stolz auf die Besucherzahl von rund 80 000 Gästen in der vergangenen Freibadsaison. Sorgen bereitet ihm allerdings die anhaltende Personalnot: "Wegen der Engpässe öffnet das Hallenbad am 14. Mai zum letzten Mal." Ab dann steht für die Badegäste bis zum 1. September nur noch das Freibad zur Verfügung. Früher war das Hallenbad bis zum 30. Juni parrallel zum Freibad geöffnet. Das sei in diesem Jahr allerdings keine Option.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Bedarf an Sozialwohnungen ist vorhanden

08.05.2019
Statt zwölf bald 24 Sozialwohnungen
Gaggenau (uj) - In der Theodor-Bergmann-Straße sollen drei Häuser mit zwölf Wohnungen (auf dem Foto unten links) abgerissen und durch drei Gebäude mit insgesamt 24 Sozialwohnungen ersetzt werden. Der Gemeinderat befürwortete einen entsprechenden Bebauungsplan (Foto: wiwa). »-Mehr
Freiburg
Der Mann und das Mädchen

08.05.2019
Der Mann und das Mädchen
Freiburg (lsw) - Es war Anfang Mai vor sechs Jahren: Maria, damals 13, taucht mit einem rund 40 Jahre älteren Mann unter. Von dem Paar fehlt jahrelang jede Spur - bis Maria unerwartet nach Hause kommt. Am heutigen Mittwoch hat der Prozess gegen den Mann begonnen (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Mitentscheiden und Weichen für die junge Generation stellen

08.05.2019
Mitwirken und Weichen stellen
Bühl (red) - Sie ist die jüngste unter den Bewerbern, die gerne in den nächsten Bühler Gemeinderat einziehen möchten. Daniela-Caterina Alesi geht für die CDU ins Rennen, ist 19 Jahre jung und bis vor wenigen Monaten langjährige Sprecherin des Bühler Jugendrats (Foto: efi). »-Mehr
Bühl
Das Gebäude soll für lange Zeit gefallen

08.05.2019
Vom Obstmarkt zum Kulturbetrieb
Bühl (red) - Das Bürgerhaus Neuer Markt, Kulturzentrum der Stadt Bühl, wird 30 Jahre alt: Im Juni stehen die Feierlichkeiten an. Zur Historie des Hauses, die auch seinen Namen erklärt, zählt die Vorgeschichte. Über Jahrzehnte wurde an dieser Stelle Obst aus Bühl vermarktet (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
Auf geht´s wieder zum Weinwandertag

08.05.2019
Einladung zum Weinwandertag
Baden-Baden (red) - Wer am Sonntag die Wanderschuhe anzieht, dem winkt ein attraktives Ziel: der Weinwandertag in Neuweier (Foto: Archiv/cn) Gestartet werden kann von 9.30 bis 14 Uhr am Baden-Badener Weinhauses am Mauerberg in Neuweier (ehemals Winzergenossenschaft). »-Mehr
Umfrage

Knapp 90 Prozent der deutschen Haushalte mit einer Reinigungskraft lassen diese schwarzarbeiten. Hand aufs Herz: Sie auch?

Nein.
Ja.
Ja, ich finde keine, die sich anstellen lassen möchte.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1