https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Voller Einsatz
09.05.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (gero) - Nach der Ankündigung von Hubert Schnurr (63), zur Oberbürgermeisterwahl am 13. Oktober nochmals anzutreten, hat nun auch Wolfgang Jokerst (62) die Katze aus dem Sack gelassen und gestern Abend den Gemeinderat informiert, als Beigeordneter für eine weitere Amtszeit zu kandidieren.

"Die Entscheidung ist mir leicht gefallen", ließ er wissen und machte diese an drei Punkten fest. Zum einen bereite ihm die "leidenschaftliche Arbeit für unsere Stadt nach wie vor große Freude". Das sei sein Antrieb und seine Kraftquelle. Er sei außerdem dankbar, dass ihm der Gemeinderat vor siebeneinhalb Jahren das Vertrauen geschenkt habe, dieses verantwortungsvolle Amt übernehmen zu dürfen.

Den zweiten Grund sieht er darin, "dass wir in den zurückliegenden Jahren mit einem sehr guten Team aus motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viele wesentliche Projekte für die Stadt umgesetzt haben. Es gibt aber aus meiner Sicht noch verschiedene bedeutende Vorhaben, an deren Umsetzung ich gerne noch mitwirken möchte".

Den dritten triftigen Grund sieht er in der "sehr guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit" mit dem Oberbürgermeister und dem Gemeinderat: "Ich denke, dass Hubert Schnurr und ich uns mit den jeweils eigenen Schwerpunkten sehr gut ergänzen und wir uns zum Wohl unserer Stadt auch weiterhin erfolgreich einbringen können", sagte Jokerst. Er wolle "mit vollem Einsatz und Tatendrang" als Beigeordneter an der Gestaltung der Stadt weiter mitarbeiten und bat den Gemeinderat um das Vertrauen für eine weitere Amtszeit.

Wolfgang Jokerst ist in Renchen geboren und aufgewachsen. Dort besuchte er auch die Grundschule und legte am Bühler Windeck-Gymnasium das Abitur ab. Später folgte ein Studium der Politik und Germanistik an der Uni Tübingen sowie ein Studium der Kulturwissenschaft, Philosophie und Soziologie an der Uni Freiburg. Ab 1997 war er Leiter der Grenzüberschreitenden Volkshochschule (Pamina), danach Direktor der Volkshochschule im Landkreis Freudenstadt und ab 2008 Fachbereichsleiter Bildung, Kultur und Sport bei der Stadt Bühl.

Den Zeitpunkt zur Bekanntgabe seiner Entscheidung habe er bewusst vor die Kommunalwahl gelegt. Nach Auskunft der Stadtverwaltung soll die Beigeordnetenwahl in öffentlicher Gemeinderatssitzung am 27. November im Friedrichsbau stattfinden. Jokerst hatte sich bei dem Erstentscheid im Dezember 2011 mit 19:13 Stimmen gegen den Mitbewerber Georg Feuerer durchgesetzt. Der ehemalige Mitarbeiter der Kämmerei und Ortsvorsteher von Eisental wechselte wenig später zur Stadt Gaggenau, bei der er Leiter des Hauptamts wurde.

Schnurr begrüßt die Entscheidung seines Beigeordneten: "Wir sind ein eingespieltes Team", lässt er verlauten. An Jokerst schätzt er seine Offenheit und Strukturiertheit. Beide seien unterschiedliche Charaktere, "aber das ergänzt sich gut, das passt". Der OB erwartet, dass die Mehrheit des Gemeinderats hinter Jokerst steht. Mitbewerber aus dem Gremium, der Verwaltung oder von außerhalb sieht Schnurr nicht.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Bühl: Jokerst tritt nochmals an

08.05.2019
Bühl: Jokerst tritt nochmals an
Bühl (gero) - Nach der Ankündigung von Hubert Schnurr (63), zur Oberbürgermeisterwahl am 13. Oktober nochmals anzutreten, hat nun auch der Beigeordnete Wolfgang Jokerst (62) am Mittwochabend ebenfalls angekündigt, für eine weitere Amtszeit zu kandidieren (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Bühler Zwetschge als Markenzeichen

07.05.2019
Heimatkunst in Eisenwarenlager
Bühl (red) - Die Stadt Bühl widmet Leben und Werk von Fritz Schneckenburger (1905- 1978) eine Sonderausstellung. Aquarelle, Ölgemälde sowie Holz- und Linolschnitte sind vom 17. Mai bis 23. Juni im Hof eines ehemaligen Eisenwarenlagers in der Hauptstraße zu sehen (Foto: stgi). »-Mehr
Bühl
Von Schummlern und Schlampern

04.05.2019
Bluegrass: Große Kartennachfrage
Bühl (jo) - Rund zwei Wochen vor Beginn des Bühler Bluegrass-Festivals sind bereits 60 Prozent der Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Dies gab die Stadtverwaltung bekannt. Bei den Konzerten treten drei amerikanische und drei deutsche Bands sowie eine Formation aus Kanada auf (Foto: Stadt). »-Mehr
Bühl
Wider einer ´Globalisierung der Gleichgültigkeit´

20.04.2019
Auszeichnung als Fairtrade-Stadt
Bühl (eh) - Mit "My fair Ladys and Gentlemen" begrüßte der Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz am Mittwochabend die rund 100 Gäste im Friedrichsbau bei der Auszeichnung "Stadt Bühl ist Fairtrade-Stadt". Das Zertifikat wird für zwei Jahre verliehen (Foto: Horcher). »-Mehr
Bühl
Stolpersteine aus dem Weg räumen

16.04.2019
Stolpersteine wegräumen
Bühl (gero) - Bei den Bemühungen, Bühl zu einer behindertengerechten Stadt voranzubringen, kann die Verwaltung auf weitere Fortschritte verweisen. Auch personell ist sie gut unterwegs und hat vor vier Jahren die Stelle eines Behindertenbeauftragten geschaffen (Foto; Siebnich/av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1