http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Modern, einmalig, und alle sind rundum zufrieden
Modern, einmalig, und alle sind rundum zufrieden
11.05.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (mig) - Diese neuen Räume lassen sogar die Bühler Feuerwehrleute neidisch werden: Am Ortseingang von Balzhofen ist für 3,57 Millionen Euro ein hochmodernes Feuerwehrhaus entstanden. Die Stadt Bühl übergibt das neue Gerätehaus Bühl-West mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 19. Mai, auch öffentlich.


"Ich bin sehr, sehr zufrieden", sagte Oberbürgermeister Hubert Schnurr gestern bei einem Pressegespräch vor Ort. Das Gebäude sei optisch und funktionell gelungen, und alle könnten stolz darauf sein. Die Feuerwehren aus Balzhofen, Oberweier und Vimbuch fänden hier optimale Bedingungen vor. Auch die Gesamtfeuerwehr von Bühl werde von den neuen Möglichkeiten profitieren.

Dass drei Wehren sich auf ein gemeinsames Feuerwehrhaus geeinigt haben, sei "aller Ehren wert und zeugt von guter Zusammenarbeit", so Kommandant Günter Dußmann. Es sei noch dazu einmalig im Landkreis Rastatt.

Bereits Ende 2013 habe man dies in einer gemeinsamen Sitzung aller drei Abteilungen besprochen, erinnert sich Matthias Krampfert, Abteilungskommandant aus Balzhofen. "Alles andere macht keinen Sinn", hätten die Älteren gesagt, und man sei sich schnell einig gewesen.

Seit rund drei Wochen finden die gemeinsamen Proben der rund 60 aktiven Feuerwehrleute aus den drei Ortsteilen im neuen Gerätehaus statt. Umgezogen sind das Löschfahrzeug aus Vimbuch und ein Löschfahrzeug aus Bühl, das das bisherige Fahrzeug aus Balzhofen ersetzt. Das ältere Modell aus Balzhofen steht jetzt in der neuen Halle, soll aber bald abgemeldet werden. Stattdessen wartet man auf einen bereits bestellten neuen Mannschaftstransportwagen. Den vierten Standplatz belegen derzeit ein historisches Fahrzeug und der Anhänger der Kinderfeuerwehr. Außerdem finden im neuen Gerätehaus wichtige Utensilien der Gesamtfeuerwehr Platz sowie ein Vorrat an Sandsäcken für den ganzen Landkreis.

Zu den technischen Finessen des neuen Gebäudes gehört eine automatische Lüftung der Umkleideräume, eine automatisierte Schließanlage und Heizungssteuerung bei Einsätzen und ein Funkraum, der bei einem Ausfall auch den im Feuerwehrhaus Bühl ersetzen könnte.

"Alles wird nach und nach eingerichtet", so Krampfert. Die Laufwege seien noch neu, aber man sei mit den neuen Gegebenheiten "rundum zufrieden".

Mehr als 100 Quadratmeter groß ist der Schulungsraum im Obergeschoss, in dem auch die Gesamtwehr zusammenkommen kann. Zur Bewirtschaftung gibt es eine Küche, für kleine Zusammenkünfte einen Sozialraum und außerdem einen großen Raum für die Kinder und Jugendfeuerwehr. Im Erdgeschoss befinden sich 90 blaue Spinde zum Ablegen der Straßenkleidung und in einem anderen Raum 90 rote Spinde, in denen die Einsatzkleidung wartet. Weibliche Feuerwehrleute (die hier bisher nicht aktiv sind) finden 16 rote und blaue Spinde und eigene Duschen und Toiletten vor.

Acht Jahre ist es her, dass die Unfallkasse Baden-Württemberg den drei Feuerwehrabteilungen bescheinigte, dass ihre alten Feuerwehrhäuser gravierende Mängel hätten. Das Vimbucher Feuerwehrhaus ist bereits 65 Jahre alt, das Oberweierer war noch nie wirklich komfortabel.

Heute geltende Vorschriften und den Stand der Technik einzubauen wäre praktisch nicht machbar gewesen, so Günter Dußmann. In rund zweijähriger Planungszeit und weiteren zweieinhalb Jahren Bauzeit sorgte die Stadt Bühl jetzt für ein neues Feuerwehrgerätehaus. Die alten Gebäude sollen eine neue Nutzung nach den Wünschen und Bedürfnissen des jeweiligen Ortsteils bekommen.

Am Sonntag, 19. Mai, um 10 Uhr findet am neuen Feuerwehrgerätehaus Bühl-West ein Festakt mit Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Kreisbrandmeister Heiko Schäfer als Festredner und dem Musikverein Balzhofen statt. Diakon Georg Beier wird die neuen Räume segnen.

Von 11.30 bis 18 Uhr folgt ein Tag der offenen Tür für alle Interessierten. Zum Mittagessen in der Fahrzeughalle und im Hof spielt der Musikverein Balzhofen und ab 16 Uhr der Musikverein Vimbuch.

Zu sehen sind neben den aktuellen Einsatzfahrzeugen einige historische Feuerwehrgeräte und -fahrzeuge. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen im Schulungsraum, Infos zur Kinder- und Jugendfeuerwehr und eine Spritzwand. Hier kann der Nachwuchs dann selbst ausprobieren, ob er Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau werden möchte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
´Ein geistlicher Schatz unserer Erzdiözese´

30.04.2019
Feierlichkeiten im Kloster Maria Hilf
Bühl (hes) - Dankbarkeit, Demut, ein wenig Stolz sowie klösterliche Lebens- und Seelenfreude prägten die Jubiläumsfeier "100 Jahre Kloster Maria Hilf". OB Hubert Schnurr überreichte als Jubiläumspräsent eine gerahmte Entwurfszeichnung des Architekten Hans Vierling (Foto: hes). »-Mehr
Gaggenau
Der harte Kern kommt immer wieder zu den Treffen

29.04.2019
Erinnerungen an die Lehrzeit
Gaggenau (uj) - Vor 60 Jahren begannen 20 junge Männer ihre Ausbildung im Benz-Werk als Werkzeugdreher und Feinblechner. Jetzt trafen sie sich im Betriebsratsbüro. Dort gab es einen Vortrag zum Thema "Der Wandel der letzten 60 Jahre" im Benz-Werk Gaggenau (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
Jubiläumsfeier im Kloster Maria Hilf

27.04.2019
Jubiläumsfeier im Kloster Maria Hilf
Bühl (hes) - "Wir haben allen Grund zu einem Fest der Freude: 100 Jahre Kloster Maria Hilf, bis 2005 Provinzhaus von Baden-Hessen, in Bühl." Unter diesem Leitgedanken steht am Sonntag, 28. April, das Festprogramm zum 100-jährigen Bestehen des Bühler Klosters (Foto: Seiler). »-Mehr
Heilbronn
Gartenschau lockt Massen an

23.04.2019
Gartenschau lockt Massen an
Heilbronn (lsw) - Knapp 100.000 Menschen haben die Bundesgartenschau in Heilbronn am Osterwochenende nach Angaben der Veranstalter besucht. Die Stadt kombiniert erstmals in der Buga-Geschichte eine klassische Gartenausstellung mit einer Architekturpräsentation (Foto: dpa). »-Mehr
Heilbronn
Bundesgartenschau eröffnet

17.04.2019
Buga in Heilbronn eröffnet
Heilbronn (lsw) - Die Bundesgartenschau (Buga) ist eine der größten Ausstellungen zu Gartenbau und Landschaftsarchitektur in Deutschland. Am Mittwoch wird die Veranstaltung in Heilbronn offiziell eröffnet. Ab dann kann die Ausstellung bis zum 6. Oktober besucht werden (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Mit einem Verfassungsfest wird in Karlsruhe der 70. Geburtstag des Grundgesetzes begangen. Feiern Sie mit?

Ja.
Nein.
Weiß noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1