www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Feierstimmung nach langer Reise
25.05.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (sie) - Die Besucher des Richtfests auf dem Lörch-Gelände gestern Nachmittag konnten fast den Eindruck gewinnen, Oberbürgermeister Hubert Schnurr hege Umzugspläne von Altschweier in die Kernstadt. Zumindest kam das Stadtoberhaupt kaum aus dem Schwärmen für das Projekt "Wohnen am Campus" mit seinen fünf Neubauten und der historischen Villa Walchner als Herzstück heraus: "Das ist ein tolles städtebauliches Projekt, mit toller Architektur und Formensprache." Die zentrale Lage könne man sich "nicht besser wünschen."

Die Bauherren Tilo Trautmann und Peter Lehnhoff hatten ein extra großes Büfett auffahren lassen, galt es doch, jede Menge Gäste zu verköstigen. Schließlich handelt es sich bei dem Vorhaben um das aktuell mit Abstand größte Bühler Wohnbauprojekt mit einem Investitionsvolumen von rund zehn Millionen Euro. Bis Ende des Jahres entstehen auf dem 3 420 Quadratmeter großen Areal 39 Wohnungen.

Der Dank der Verantwortlichen galt in erster Linie den Handwerkern, die seit Februar vergangenen Jahres auf der Großbaustelle zugange sind. Marc Trautmann, neben seinem Vater Tilo geschäftsführender Gesellschafter der Albert Eisenbiegler Bauunternehmung, lobte alle Beteiligten: "Sie haben die Gebäude in toller Qualität errichtet. Und so wird es auch weitergehen."

Die Zimmermeister Konrad Baumert und Marco Rösch sprachen in luftiger Höhe den Richtspruch. In alter Tradition ließ Baumert ein Weinglas auf dem Boden zerschellen: "Zerschmettern soll es nun im Grund, geweiht sei dieses Haus zur Stund."

Auch Peter Lehnhoff dankte den Handwerkern: "Hier wird mit viel Qualität und Ehrgeiz gebaut." Gern hörten das die künftigen Eigentümer, von denen ebenfalls einige zum Richtfest gekommen waren. Der Vertrieb der Wohnungen lief bislang wie geschnitten Brot. Mehrere Monate vor der Fertigstellung sind nach Angaben von Hans-Peter Früh, Teamleiter Immobilien bei der Bühler Volksbank, bis auf "zwei oder drei Einheiten" alle verkauft.

Geklärt ist mittlerweile auch die künftige Nutzung der 1847 durch den Arzt Franz Hermann Walchner erbauten und danach mehrmals umgestalteten Villa. Im Januar will dort Zahnarzt Markus Nothelfer einziehen, der seine Praxis bislang in der Hauptstraße betreibt. Gemeinsam mit Ehefrau Beate Nothelfer sollen in den Räumlichkeiten außerdem Coaching-Seminare zur ganzheitlichen Menschen- und Mitarbeiterführung angeboten werden.

Das Areal entlang der Eisenbahnstraße in diese Zukunft zu führen, "war nicht einfach", wie Lehnhoff den Besuchern in Erinnerung rief. Er und Tilo Trautmann hatten sich kurz vor Weihnachten 2016 mit dem damaligen in der Schweiz lebenden Eigentümer über den Verkauf von Grundstück und Villa geeinigt. Dieser verlor das Interesse an der Immobilie, nachdem der Gemeinderat eine Erhaltungssatzung für die westliche Eisenbahnstraße verabschiedet hatte. Damit wollte das Gremium einen Abriss des stadtbildprägenden Gebäudes verhindern.

OB Schnurr sprach vor diesem Hintergrund gestern von einem "Bauvorhaben mit langer Geschichte". Die nun umgesetzten Pläne bedeuteten unterm Strich eine Aufwertung und Belebung, nicht nur für das Grundstück selbst, sondern für das gesamte Quartier. Durch das Gebäudeensemble bekomme der Hof der benachbarten Carl-Netter-Realschule eine Fassung und entwickle sich dadurch zu einem "echten Platz".

Die Gestaltung der Tiefgaragenzufahrt über die Herbert-Odenheimer-Straße, die im Gemeinderat für einigen Diskussionsstoff gesorgt hatte, sah der OB ebenfalls als gelungen an.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Au am Rhein
Netto will am 20. August eröffnen

23.05.2019
Richtfest für Netto in Au am Rhein
Au am Rhein (red) - Mit den Weihnachtsmännern wird es hinhauen, war sich Bürgermeisterin Veronika Laukart sicher, als am Dienstag Richtfest für den Netto-Markt gefeiert wurde. Laut Dieter Glöckner vom künftigen Betreiber soll der Supermarkt am 20. August eröffnen (Foto: HH). »-Mehr
Durmersheim
Durmersheim soll einen Rewe bekommen

04.05.2019
Rewe-Markt für Durmersheim
Durmersheim (red) - Anstelle des Discounters "Treff 3000", wie es bisher vorgesehen war, soll sich am südlichen Ortsrand von Durmersheim ein Supermarkt mit Vollsortiment ansiedeln. Es soll der Konkurrent Rewe mit einem größeren Vollsortimenter zum Zug kommen (Foto: HH). »-Mehr
Gaggenau
Der harte Kern kommt immer wieder zu den Treffen

29.04.2019
Erinnerungen an die Lehrzeit
Gaggenau (uj) - Vor 60 Jahren begannen 20 junge Männer ihre Ausbildung im Benz-Werk als Werkzeugdreher und Feinblechner. Jetzt trafen sie sich im Betriebsratsbüro. Dort gab es einen Vortrag zum Thema "Der Wandel der letzten 60 Jahre" im Benz-Werk Gaggenau (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Meilenstein für Großbaustelle

31.01.2019
Meilenstein bei Großbaustelle
Baden-Baden (sre) - Es ist eine Baustelle der Superlative, die nun seit 2016 das Baden-Badener Stadtbild prägt. Gestern wurde im künftigen Hotel Europäischer Hof (Foto: Reith) ein Meilenstein gefeiert: Fast 100 Gäste begingen das Richtfest für den Neubau des Luisenflügels. »-Mehr
Kuppenheim
Kuppenheimer feiern Richtfest

25.01.2019
Kuppenheimer feiern Richtfest
Kuppenheim (mak) - Das frostige Wetter konnte rund 150 Kuppenheimer nicht davon abhalten, zum Richtfest "ihrer" neuen Veranstaltungshalle beim Cuppamare zu kommen. Die Halle kostet rund acht Millionen Euro und soll im Oktober eingeweiht werden (Foto: mak). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1