www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Auf eine Schorle
Auf eine Schorle
29.05.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (red) - 30 Jahre Bürgerhaus Neuer Markt, das bedeutet auch 30 Jahre Bürgerhaus-Gastronomie unter der Ägide von Jürgen Kohler, Inhaber des Hotel-Restaurants "Engel" im Vimbuch. "Als wir dem damaligen Oberbürgermeister Ulrich Wendt zusagten, die Bewirtung im Kulturzentrum zu übernehmen, war unser Familienbetrieb - damals noch unter Leitung meines Vaters - bereits 15 Jahre im Friedrichsbau tätig", blickt Kohler zurück.

Das Engagement "draußen", wie er es gern formuliert, sei mit viel Kraft verknüpft, binde es doch zusätzliches Personal. Auf der anderen Seite mache es riesigen Spaß. "Wir lernen viele bekannte Künstler kennen, zumal die meisten von ihnen anschließend bei uns übernachten. Da haben sich schon unzählige interessante Begegnungen, ja Freundschaften ergeben." Udo Lindenberg saß zum Beispiel einmal in Kohlers Küche, gemeinsam habe man Schorle getrunken. Ganz zu schweigen von berühmten Vertretern der Volksmusik, die der Wirt besonders liebt, von Hansi Vogt bis zum Alpenland Sepp. Die Erfahrungen wertet er ausschließlich positiv. "Ich kann mich an keine Stars erinnern, die arrogant aufgetreten wären."

Auch Winfried Kretschmann samt Ministern oder Unternehmenserbe Georg Schaeffler aßen und tranken bei Kohler. "Anfangs machten uns berühmte Gäste ein wenig nervös", erinnert er sich an die ersten Jahre. "Mit der Zeit begreift man, dass sie sich freuen, wenn man normal mit ihnen umgeht." Da einige Künstler regelmäßig im Bürgerhaus gastieren, kennt er ihre Vorlieben: "Viele möchten immer das Gleiche essen." Manchmal seien die Ansprüche ans Catering freilich sehr speziell. "Wir bemühen uns, auch ungewöhnlichen Wünschen gerecht zu werden. Wenn ein besonderer Wein verlangt wird, besorgen wir den besonderen Wein eben." Glücklicherweise sei Küchenchef Achim Held, ebenfalls von Beginn an dabei, "ein Mann, der alles kann".

Viel Arbeit bedeutet es für den Betrieb, den Kohler gemeinsam mit Ehefrau Alexandra leitet, die das Bürgerhaus federführend betreut, wenn dort Events wie Galaabende oder Tanzbälle durchgeführt werden, für die ein Buffet oder auch Menüs vorbereitet werden müssen. "Bei Hochzeiten sind wir bis in die Morgenstunden im Einsatz."

Es sei allerdings schwer, in der heutigen Zeit Personal zu finden, unterstreicht er. "Deshalb haben wir im Bürgerhaus neben eigenen Leute Aushilfen im Service." Anders wäre das nicht machbar. Ohnehin gehe das Konzept "Kulturzentrum und Gastronomie" nur auf, wenn der Gastwirt anderweitig seinen Hauptbetrieb habe. "Vom Bürgerhaus allein könnten wir nicht leben."

Das Angebot eines "Theatertellers", der vor Beginn einer Aufführung serviert wird, werde bisher nur wenig angenommen: "Das ist schade, aber offensichtlich gehen die Leute entweder ins Theater oder ins Restaurant." Wichtig ist Kohler noch der Hinweis auf eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt. "Das darf ich wohl sagen, immerhin habe ich für vier Oberbürgermeister gearbeitet", sagt er lachend.

Das "30-Jährige" des Bürgerhauses feiert die Stadt Bühl mit einer kostenlosen Open-Air-Jubiläumsveranstaltung am letzten Juni-Wochenende.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Eine Königin sorgt für verführerische Aromen

27.11.2012
Rosen: Sirup, Pesto oder Konfitüre
Baden-Baden (vgk) - Die Rose gilt als Königin unter den Blumen und ist für jede Festtafel eine Aufwertung. Keiner anderen Pflanze wird in Gedichten, Liedern und anderen Zitaten mehr Aufmerksamkeit zuteil als der Rose. Sie steht für Schönheit, auch sind rote Rosen das Symbol der Liebenden (Foto: vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1