https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Im zarten Alter von 17 Jahren schon marode
Im zarten Alter von 17 Jahren schon marode
06.06.2019 - 00:00 Uhr
Rheinmünster (ar) - Sie ist das jüngste Kind in der Brückenfamilie von Rheinmünster und bereitet bereits im zarten Alter von 17 Jahren Sorgen. Der Gemeinderat befasste sich am Montagabend mit der Sanierung der Radwegbrücke über den Scheidgraben in Stollhofen.

Die Freude war groß, als die neue Rad- und Fußgängerbrücke über den Scheidgraben Ende Mai 2002 ihrer Bestimmung übergeben wurde. Sie war das I-Tüpfelchen auf die neu gestaltete Ortsdurchfahrt und ein Lückenschluss im Radwegnetz zwischen Greffern, Schwarzach, Hohlerwald und Stollhofen in Richtung Söllingen. Die Brücke, die eine Gesamtlänge von 15 Meter und eine Breite von 2,5 Meter hat, wurde mit einem geriffelten Holzbohlenbelag ausgestattet. Die kleine Brücke kostete rund 165 000 Euro, an denen sich der Landkreis Rastatt mit einem Zuschuss von 20 000 Euro beteiligte.

Es handelt sich um eine feuerverzinkte, leicht geschwungene Stahlkonstruktion, die viele Jahrzehnte Lebensdauer aufweisen sollte. Doch nun erhielt die Brücke bei einer Überprüfung nur die Note 2,9. "Eigentlich noch ausreichend, aber der Holzbelag ist stark verwittert und das gesamte Korrosionsschutzsystem ist angegriffen", informierte Tobias Graf vom beauftragten Planungsbüro RS Ingenieure aus Achern den Gemeinderat. Er empfahl, schnellstmöglich einzugreifen und Sanierungsarbeiten durchzuführen. Es muss ein neuer Oberflächenschutz hergestellt werden, das Füllstabgeländer neu beschichtet und der schadhafte Holzbohlenbelag durch dauerhafte Bohlen aus glasfaserverstärktem Kunststoff ersetzt werden. Die Kostenschätzung liegt bei rund 90 000 Euro.

Die Mitglieder des Gemeinderats hatten zu dem Vorhaben viele Fragen, zum Beispiel, ob der künftige Belag auch von Pferden benutzt werden könnte - das ist bislang nicht der Fall. Außerdem kam die Frage auf, ob ein Neubau nicht vielleicht sogar günstiger käme. Das Thema wurde nochmals in die Hände des Fachbüros verwiesen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Von der Hardtgemeinde ins Silicon Valley

03.06.2019
Von Durmersheim ins Silicon Valley
Durmersheim (kie) - App -Entwickler Niklas Bülow, aus Durmersheim stammender Informatik-Student, hat eines von 350 Stipendien für die World Wide Developers Conference von Apple im Silicon Valley ergattert, die in der IT-Branche einen hohen Stellenwert hat. »-Mehr
Rastatt
Neue Brücke für Rastatt  Rastatt (ema) - Die Große Kreisstadt hat eine neue Brücke. Am Mittwoch Morgen wurde das vorgefertigte Werk aus Aluminium mit einem Kran über den Gewerbekanal gelegt. Die Fußgänger- und Radfahrerbrücke verbindet das neue Wohnquartier Joffre-Areal mit der Jahnallee (Foto: ema).

30.05.2019
Neue Brücke für Rastatt
Rastatt (ema) - Die Große Kreisstadt hat eine neue Brücke. Am Mittwoch Morgen wurde das vorgefertigte Werk aus Aluminium mit einem Kran über den Gewerbekanal gelegt. Die Fußgänger- und Radfahrerbrücke verbindet das neue Wohnquartier Joffre-Areal mit der Jahnallee (Foto: ema). »-Mehr
Rastatt
Jahnallee bis 19. Juni gesperrt

25.05.2019
Jahnallee bis 19. Juni gesperrt
Rastatt (red) - Der zweite Bauabschnitt für den Neubau einer Fuß- und Radwegbrücke, die vom Joffre-Areal in die Jahnallee führen wird, beginnt am Mittwoch. Autofahrern wird der Weg von der Innenstadt zu Natura und Badgaststätte vermutlich bis 19. Juni versperrt (Symbolfoto: av). »-Mehr
Karlsruhe
Karlsruher bleiben auf Tuchfühlung

25.05.2019
Karlsruher bleiben auf Tuchfühlung
Karlsruhe (sj) - Bei der Elefantenhaltung in Karlsruhe handele es sich um eine spezialisierte Haltungsform für ausschließlich ältere Tiere. Sie haben direkten Kontakt mit den Pflegern. In anderen Zoos ist das anders. Basel und Heidelberg setzten auf "geschützten Kontakt" (Foto: Jehle). »-Mehr
Baden-Baden
Wo man Europas Herz deutlich schlagen hört

24.05.2019
Lässt sich "Missing Link" schließen?
Baden-Baden (vn) - Die Reaktivierung der historischen Bahnlinie Saarbrücken - Haguenau - Rastatt - Karlsruhe rückt näher. Dafür muss aber ein "Missing Link" geschlossen werden. Die Wintersdorfer Rheinbrücke ist ein Dreh- und Angelpunkt aller Überlegungen (Foto: Steinacker/Archiv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1