www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Altes Handwerk am Pfingstmontag zum Leben erweckt
Altes Handwerk am Pfingstmontag zum Leben erweckt
12.06.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (cid) - In den Deutschen Mühlentag reihte sich am Pfingstmontag auch die Altschweierer Rohrhirschmühle der Familie Venz in das Konzert der bundesweit über 1 000 geöffneten Mühlen ein. Nach den Führungen lud die Mühlenstube zum geselligen Verweilen ein. Die Bewirtung übernahm der Förderverein des Museums mit seinem Vorsitzenden Werner Stösser.


Der Deutsche Mühlentag, 1994 von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung ins Leben gerufen, wird als ein Fest für die Mühlen gefeiert und soll der Öffentlichkeit "die Bedeutung und Funktion der ältesten Kraftmaschinen der Menschheit" verdeutlichen, deren Ge-schichte über 2 000 Jahre zurückreicht, teilte der Förderverein mit.

Bei den Führungen durch Mitglieder des Fördervereins sowie der Müllersleute Reinhilde und Ernst Venz wurde am Mühlenmodell die Funktionsweise der Getreidemühle erklärt, um dann von Station zu Station die einzelnen Arbeitsschritte, das Mahlen mit dem Mahlgang, den Mehlkasten mit dem Sechskanter, die oberschlächtigen Kammräder und die Transmissionen im tiefen Grund zu erleben.

Fördervereinsmitglied Christian Külsheimer, der am Mühlentag 2019 erstmals Führungen übernahm und somit Premiere hatte, berichtete von der aufwendigen Reparatur eines Kammrades, das durch einen herausgebrochenen Zahn stark beschädigt worden war. So mussten 148 neue Kämme aus sehr trockenem Hainbuchen-Holz hergestellt und passgenau eingearbeitet werden. Die Trichter zu den Mahlgängen, Walzenstühle, Plansichter und Silos wurden näher betrachtet und ihre Funktionsweise demonstriert. Daneben lernten die Anwesenden zahlreiche Gerätschaften wie die Kornschwinge, die die Spreu vom Korn trennt, den Dreschflegel und die Sackklopfmaschine kennen.

Die Besucher kamen aus der ganzen Region. Mühlenfreunde aus Gernsbach und Waldulm erkundeten erstmals die Rohrhirschmühle, aber auch Interessierte aus Annweiler nahmen an den Führungen teil. Ein an historischen Mühlen interessierter Hobby-Fotograf, der sechs Jahre Rohrhirschmühle-Nachbar war und im "Bäuerle-Haus" wohnte, fing mit seiner Kamera "Nostalgie und Brauchtum" ein. Großes Interesse fand auch das Heimatmuseum mit seinem Tante-Emma-Laden, der Handwerker-Präsentation, dem Klassenzimmer, dem Puppen-Stuben-Kabinett und unzähligen Gebrauchsgegenständen und Exponaten wie etwa die Draisine aus der Zeit um 1850.

All dies stellt das Leben und Arbeiten früherer Generationen dar. Bei älteren Besuchern wurden Erlebnisse aus der Jugend wieder lebendig. "So manches "das kenne ich noch von meiner Oma", war zu hören. Auch beim jüngsten Sohn des legendären "Falke Karl" aus der Bühlertäler Sessgass wurden Erinnerungen an die Rohrhirschmühle geweckt: "Als Bub habe ich einmal im Monat mit dem Quetschekarren hier Gerstenschrot für unsere drei Saue hole müssen."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Flanieren zu den Klängen der Philharmonie

11.06.2019
Kostenloses Konzertvergnügen
Baden-Baden (co) - Zum kostenlosen Konzertvergnügen der Baden-Badener Philharmonie strömten zahllose Besucher in den Kurpark. Es war der Auftakt für die Open-Air-Konzerte, die auch in diesem Sommer wieder die Kurmuschel mit Leben füllen sollen (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Rastatt
Spannende Geschichten aus dem Landkreis

08.06.2019
58. Heimatbuch vorgestellt
Rastatt (up) - Landrat Toni Huber hat den 58. Band der Heimatbuchreihe vorgestellt und zugleich die Ausstellung des Gernsbacher Malers Mario Grau im Landratsamt eröffnet, dem im reich bebilderten Band ein Porträt gewidmet ist. 24 Autoren haben 20 spannende Texte beigesteuert (Foto: up). »-Mehr
Bühl
Emotionale Momente für die Nachfahren aus Israel

03.06.2019
Ausstellung im Innenhof
Bühl (eh) - Gewöhnlich ist das große Hoftor am Anwesenr Hauptstraße 68 geschlossen und verwehrt Einblicke in den Innenhof. Interessierte können noch bis 23. Juni rein, denn das Stadtgeschichtliche Institut zeigt in dem historischen Gebäude eine Ausstellung (Foto: Horcher). »-Mehr
Bühl
Rattenscharfe Präsentation

31.05.2019
Vorschau auf Kulturprogramm
Bühl (mf) - Es war eine rattenscharfe Präsentation: Am Mittwochabend erhielten die Besucher des Bühler Bürgerhauses einen Vorgeschmack auf das neue Kulturprogramm. Umrahm wurde die Präsentation von tierischen Auftritten der Theatergruppe "Paspartout" (Foto: mf). »-Mehr
Baden-Baden
´Wir sind alle Quereinsteiger´

31.05.2019
Inspizienten im BT-Gespräch
Baden-Baden (cl) - Ohne die Inspizienten passiert nichts auf der Bühne: Ralph Hönle vom Landestheater Tübingen, mit dem Baden-Badener Kollegen Mathias Hess am Pult des Theaters vor Ort, hat sich beim Inspizienten-Netzwerk-Treffen der Theatertage auch den BT-Fragen gestellt (Foto: Viering). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1