https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Übernächtigt, aber auch mächtig stolz
Übernächtigt, aber auch mächtig stolz
25.06.2019 - 00:00 Uhr
Bühl (sie) - Als Feuerwehrkommandant ist es Günter Dußmann gewohnt, mit wenig Schlaf auszukommen. Doch der Samstag war auch für ihn eine echte Belastungsprobe. Um 5 Uhr stand er im Feuerwehrhaus auf der Matte, Feierabend war erst um 22 Uhr. Die 17 Stunden dazwischen sorgten er und die zahlreichen Helfer dafür, dass die Leistungswettkämpfe der Landkreis-Feuerwehren reibungslos über die Bühne gingen. Erstmals überhaupt fand die Veranstaltung in einer Innenstadt und damit vor großem Publikum statt. Dußmann ist stolz: "Wir haben Maßstäbe gesetzt."

Teilweise dicht gedrängt verfolgten die Zuschauer, wie die 31 Gruppen einen Löschangriff simulierten und Verletzte bargen. Dußmann war überrascht über die enorme Resonanz: "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass so viele Menschen zuschauen und sich dafür interessieren." Die Feuerwehr habe sich damit erfolgreich ins Gespräch gebracht.

Ähnlich äußert sich Kreisbrandmeister Heiko Schäfer, der das Geschehen zeitweise moderierte, um dem Publikum die Prüfungen näherzubringen: "Viele Bürger, die keinen direkten Bezug zur Feuerwehr haben, blieben interessiert stehen und haben sich über den Sinn und Zweck der Übungen informiert. Die teilnehmenden Feuerwehren empfanden die Aufmerksamkeit der Bevölkerung als Wertschätzung ihrer Arbeit." Er habe nur positive Rückmeldungen erhalten. Unterm Strich stehe eine sehr gelungene Premiere.

Nicht ganz gelungen war der Wettkampf für zwei Gruppen der Gastgeber. Sie schafften es nicht, die Anforderungen für das bronzene beziehungsweise silberne Abzeichen zu erfüllen. Dußmann will nicht ausschließen, dass auch die Nervosität beim Auftritt vor großem Publikum eine Rolle gespielt hat. Insgesamt fielen fünf Gruppen durch. Sie hatten gestern Abend die Möglichkeit zur Nachprüfung auf dem Gelände der Bühler Feuerwehr.

Trotzdem sei es für die 350 Feuerwehrleute eine besondere Erfahrung gewesen, im Rampenlicht zu stehen und Applaus zu erhalten, sagt Dußmann. Er fände es deshalb schön, wenn andere Städte dem Bühler Beispiel folgen würden.

Das sieht auch Kreisbrandmeister Schäfer so: "Bestimmt wird es eine Wiederholung der Leistungswettkämpfe in einem innerstädtischen Bereich in den kommenden Jahren geben, sofern wir die geeignete Fläche und Infrastruktur dafür finden." Die Regel werde das allerdings nicht werden. Damit man eine solche Veranstaltung in einer Innenstadt durchziehen könne, brauche es die Toleranz der Bevölkerung, das Verständnis des Einzelhandels und ein ämterübergreifendes Organisationsteam, in dem alle am gleichen Strang ziehen. Dies sei bei der Premiere gelungen: "Der Bühler Feuerwehr mit Unterstützung der Werkfeuerwehr Bosch, der Stadtverwaltung und den Stadtwerken Bühl gilt daher mein ganz persönlicher Dank für diese perfekte Organisation", so der Kreisbrandmeister.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Baden-Baden abgeschlagenes Schlusslicht

19.06.2019
Baden-Baden ist Schlusslicht
Stuttgart (fk) - Nicht nur die Weltbevölkerung wächst, sondern auch die von Baden-Württemberg. 2035 soll sie laut Prognose 11,37 Millionen Menschen betragen. Nur der Stadtkreis Baden-Baden wächst langsamer als alle anderen, so das Statistische Landesamt (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Ein kleines Stück Schwarzwald

14.06.2019
Radfahrerkirche erhält Anbau
Gaggenau (uj) - Der Zeitplan ist ambitioniert. Ende Oktober - oder vielleicht im November soll der etwa 300 000 Euro teure Anbau an der Radfahrerkirche Hörden fertig sein. Am Donnerstag wurde mit dem symbolischen ersten Spatenstich das Projekt offiziell gestartet (Foto: Jahn). »-Mehr
Gernsbach
´Ich hätte meine Tiere nie leiden lassen´

12.06.2019
Verstoßes gegen Tierschutzgesetz?
Gernsbach (stj ) - Eine 68-jährige Murgtälerin muss sich wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz vor dem Amtsgericht verantworten. Ihr wird vorgeworfen, 24 Tiere nicht artgerecht gehalten zu haben. Die Angeklagte weist die Vorwürfe entschieden von sich (Foto: Archiv). »-Mehr
Gaggenau
Vom Unimog direkt ins Hotel

08.06.2019
Vom Unimog direkt ins Hotel
Gaggenau (tom) - In den 13 Jahren seines Bestehens hat sich das Unimog-Museum als feste Größe etabliert. Gründer Stefan Schwaab denkt bereits weiter: Nicht nur über den Bau eines Konferenzzentrums, sondern - als logische Konsequenz - über den Bau eines Hotels (Foto: Walter). »-Mehr
Rastatt
Positive Schlagzeilen schreiben

07.06.2019
Pokalfinale: FC04 empfängt Sasbach
Rastatt (moe) - Am Pfingstmontag empfängt der Fußball-Kreisligist FC Rastatt 04 den eine Klasse höher angesiedelten SV Sasbach zum Finale um den Bezirkspokal. Es ist aus sportlicher Sicht seit Langem mal wieder die Möglichkeit für den Club, positive Schlagzeilen zu schreiben (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1