www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Großartig getanzt, gesungen und gespielt
09.07.2019 - 00:00 Uhr
Von Ursula Klöpfer

Bühl - Es herrscht eindeutig ein anderer Wind in der Bühler Musikschule - einer der mit Musikschulleiter Bernhard Löffler eingezogen zu sein scheint. Unverkennbar hat der Dirigent, Chorleiter und Organist dem Sommerkonzert der städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst seinen eigenen Stempel aufgedrückt - einen sehr anspruchsvollen dazu.



So endete der Sonntagabend im Bürgerhaus Neuer Markt mit Bravorufen und Beifall und einem stolzen Musikschulleiter, der sich voller Freude bei allen Beteiligten herzlich bedankte: "Ich freue mich sehr, dass Sie alle da waren", sagte Löffler strahlend. Begeistert zeigte sich auch der für Kultur zuständige Fachbereichsleiter Klaus Dürk. Er zog nach 90 Minuten Bilanz: "Es war einfach großartig."

Angefangen hatte der Sonntag für Musiker, Sänger und Tänzer der Musikschule schon am Morgen. Das Motto der Matinee könnte man nahezu wörtlich nehmen. "Ein Haus voll Musik" lautete die vielversprechende Ankündigung - mit einem bezaubernden, aber auch sehr gehobenen Kinderkonzert mit Orchester am Morgen und einem Sommerkonzert am Abend. Beide Aufführungen sollten viele wunderbare Gänsehautmomente bescheren. Mit einem entzückenden Auftritt der Früherziehungskinder unter der versierten Leitung von Leo Ruhe und Kerstin Lemay startete die Musikschule in den Tag. Bei dem Lied "Wisst Ihr was die Bienen träumen?" wurde daher nicht nur gesungen, sondern auch gesummt, gepiept und gequakt.

Den morgendlichen Höhepunkt bildete das Kinderkonzert "Ein Haus voll Musik" (nach dem gleichnamigen Bilderbuch), das von Orchester und Sprecher (Gesangspädagoge und Chorleiter Christoph Stengel) sozusagen "erzählt" wurde. Eine wunderbare Geschichte, bei dem die passenden Seiten des Buches auf zwei großen Leinwänden eingespielt wurden. Schade nur, dass viele Kinder schlichtweg zu klein waren, um der reizenden Geschichte und dem brillanten Orchester über 30 Minuten lang zu folgen. Eine Altersangabe (ab Grundschule aufwärts) wäre hier sicherlich hilfreich gewesen. So gestaltete sich die Aufführung doch sehr unruhig.

Das Sommerkonzert um 18 Uhr wartete mit einer Fülle an Teilnehmern auf - der Kinder- und Jugendchor "Vokal Total", das Vokalensemble Bühl, viele Instrumentalisten, die Repertoireklasse der Ballettabteilung, sowie zwei hochbegabte Schüler, Benjamin Hoffmann an der Violine und Anna Groll (Gesang). Für die Arie der Lauretta "Oh mio babbino caro" (Puccini), von Anna Groll meisterhaft präsentiert, benötigt man eigentlich nur drei Worte - einfach nur wunderbar! Musikalisch begleitet wurden die Nachwuchstalente von Christoph Stengel oder Klaus Martin Kühn am Flügel. Beide Leistungen wurden mit viel Applaus und Bravorufen gewürdigt.

Barfuß und in bunter Sommermontur marschierten die Mädchen und Jungen des Kinder- und Jugendchors "Vokal Total" (Leitung ebenfalls Christoph Stengel) auf die Bühne, die unter anderem das berühmte Lied "Kann es wirklich Liebe sein" aus "König der Löwen" beeindruckend erklingen ließen.

Die Krönung (Löffler: "Das ist in dieser Formation noch nie dagewesen") bildete das "Stabat Mater" von Giovanni Battista Pergolesi, das vom Gesang des Vokalensembles Bühl mit den grandiosen Solistinnen Carolin Jacobi (Sopran), Jiajing Wang (Alt) und dem Orchester getragen wurde. Das modern inszenierte Ballett dazu war schlichtweg das I-Tüpfelchen. Ballett dozentin Christine Greim hat es in ihrer Choreografie eindrucksvoll verstanden, Gefühle wie Schmerz, Leid und Klage, ebenso wie Hoffnung und Erlösung mit viel Ausdruck umzusetzen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
´ Mehr Gewaltbereitschaft durch Hass im Internet´

02.07.2019
"Internet fördert Hass"
Stuttgart (kli) - Der Antisemitismusbeauftragte der baden-württembergischen Landesregierung, Michael Blume, hat seinen ersten Antisemitismusbericht vorgelegt. Über die Inhalte und Schlussfolgerungen sprach Blume mit BT-Redakteur Dieter Klink (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Landschaftliche und musikalische Schönheit

01.07.2019
Traumhafte Naturkulisse
Baden-Baden (cn) - Brillante musikalische Darbietungen "von Rossini bis Piazzolla", eingebettet in eine atemberaubenden Naturkulisse - das Schlosskonzert der Baden-Badener Philharmoniker in Neuweier lockte am vergangenen Samstagabend mehrere hundert Besucher an (Foto: cn). »-Mehr
Gernsbach
Vier Hockey-Mannschaften aus Washington treffen sich an der Murg

11.06.2019
Vier US-Teams an der Murg
Gernsbach (vgk) - Für den Hockey-Club passte über Pfingsten alles zusammen. Das Wetter zeigte sich von seiner freundlichen Seite; die Stimmung an der Badener Straße war ausgezeichnet. Zum 100-Jahr-Jubiläum waren unter anderen vier Teams aus Washington zu Gast (Foto: vgk). »-Mehr
Ötigheim
Hoch zu Ross kreuz und quer über die Bühne

24.05.2019
Stuntpferde bei Volksschauspielen
Ötigheim (kie) - Für Profi-Schauspieler Sebastian Kreutz und Laien-Darstellerin Judith Herz war es eine völlig neue Erfahrung. Für die Münchhausen-Inszenierung bei den Ötigheimer Volksschauspielen haben sie in den vergangenen Monaten mit zwei Stuntpferden trainiert (Foto: kie). »-Mehr
Baden-Baden
Mit Solidarität und Frauenpower

17.05.2019
Frauen-Netzwerk Zonta wird 100
Baden-Baden (cl) - Das internationale Netzwerk der Zonta-Clubs feiert 100-Jähriges: Es wurde 1919 in den USA von karrierebewussten Frauen gegründet, als Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführte. Der Baden-Badener Zonta-Club besteht auch seit bald 40 Jahren (Foto: Zonta). »-Mehr
Umfrage

Die Grippezeit hat begonnen. Ein kleiner Pikser kann davor schützen, krank zu werden. Lassen Sie sich gegen die Grippe impfen?

Ja.
Nein.
Weiß ich noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1