https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Spannender Wettkampf bei idealen Bedingungen
Spannender Wettkampf bei idealen Bedingungen
13.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Ingbert Ruschmann

Lichtenau - Der 31. Volkslauf über die Zehn-Kilometer-Distanz wird als einer der spannendsten Wettkämpfe in die Historik des SV Ulm eingehen. Gleich fünf Läufer lieferten sich am Sonntagmorgen im Münzwald ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Tagessieg. Am Ende trennte das Quintett nur zwölf Sekunden. Martin Haubold in der Altersklasse M30 vom Frankfurter Lauf- und Triathlonverein "Spiridon" hatte letztlich in 36:06 Minuten die Nase vorn.


Zweiter wurde Dominc Haberstroh (M30) aus Winden im Elztal in 36:12 Minuten, den dritten Platz belegten zeitgleich in 36:17 Minuten Henri Hansert und Jannis Günther (jeweils Männerklasse unter 30) von den "Laktatknallers" aus Detmold, und auf Platz fünf kam Dominique Marquedant von der LT Rheinhessen-Pfalz in 36:18 Minuten.

Bester Teilnehmer aus dem Verbreitungsgebiet dieser Zeitung war Stefan Gerber (M35) vom TV Bühlertal in 37:07 Minuten. Bei idealen äußeren Bedingungen waren insgesamt 180 Läuferinnen und Läufer in Ulm am Start. Die abwechslungsreiche Streckenführung mit weit mehr als 80 Prozent gelenkschonendem Feldwegeanteil sowie die Vorzüge eines Laufs am Morgen bewerteten die Sportler auch in diesem Jahr überaus positiv. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer hatten die Strecke zuvor hervorragend präpariert, trotz der regenreichen Tage vor dem Lauf war der Untergrund auch im Wald weitgehend trocken und fest. Gute Witterungsbedingungen mit angenehmen Temperaturen rundeten die idealen Voraussetzungen für gute Laufzeiten in Ulm ab.

Einen Wermutstropfen beim Ulmer Volkslauf gab es aber dann doch: In den vergangenen 15 Jahren war ein Halbmarathonlauf fester Bestandteil der Ulmer Laufsportveranstaltung. Wegen geringer Resonanz im vergangenen Jahr mit lediglich 47 Teilnehmern verzichteten die Verantwortlichen des 1948 gegründeten Vereins auf eine Ausschreibung. "Bei weniger als 50 Teilnehmern ist der Aufwand einfach zu groß", war von der sportlichen Leitung zu hören. Die Laufstrecke über mehr als 21 Kilometer bedeute einen immensen Aufwand in der Vorbereitung, der mit einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht zu vertreten sei, hieß es weiter. Dennoch wollten die Ulmer Veranstalter keinen grundsätzlichen Trend in der regionalen Laufsportszene gegen längere Läufe erkennen. Im Gegenteil: Die absolute Zahl der "Eventläufe" und damit weiterer Laufveranstaltungen in der Region habe zuletzt eher zugenommen.

Weitere Sieger der jeweiligen Altersklassen beim Zehn-Kilometer-Lauf, der als Wertungslauf im Rahmen der Ortenaumeisterschaft zählte, wurden bei den Männern Jordan Lehmann (männliche Jugend U16) von der LG Geroldseck Lahr, Oliver Künzel (M40, 1. FC Egenhausen), Herve Schwarz (M45, Haguenau), Fancis Bekinda (M50, SC Önsbach), Markus Adam (M55, SC Lauf), Rainer Steuerer (M60, SC Önsbach), Raimund Obst (M65, LFV Schutterwald), Bernhard Singler (M70, LG Geroldseck-Lahr), Peter Lessing (M75, SC Önsbach) und Manfred Speierer (M80, SWR-Sportclub Baden-Baden).

Bei den Frauen waren siegreich: Selina Berger (weibliche Jugend U18, TV Biberach), Lena Tränkel (Frauenklasse unter 30, Trachtenkapelle Steinbach), Katharina Bach (W30, Lauf mit Markus, Bühl), Simone Braun (W35, TV Bühlertal), Carmen Scharpfenecker (W40, ohne Angabe), Aida Weber (W45, FC Varnhalt), Alma Glück (W50, LG Geroldseck Lahr), Birgit Burrer (W55, Rutesheim), Elisabeth Henn (W60, SC Önsbach), Monika Jobst (W60, TV Haueneberstein) und Elfriede Hodapp (W80, SC Önsbach). Bei den Walkern siegte Ulla Held (W55, LG Rheinhessen-Pfalz) vor Günther Hochbergen (M65, SC Freistett) und Hartmut Arbruster (M55).

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Karlsruhe: Mehr Wohnraum durch Mischgebiete

01.08.2019
Karlsruhe setzt auf Mischgebiete
Karlsruhe (lsw) - Karlsruhe setzt angesichts knapper Grundstücke beim Wohnungsbau auch auf frei werdende Gewerbeflächen. Laut OB Frank Mentrup sollen aus Gewerbegebieten künftig Misch- oder Wohngebiete gemacht werden, um Wohnungsnot zu lindern (Symbolfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Auf der Strecke immer

03.07.2019
Automobilclub: Jubiläumsausfahrt
Baden-Baden (co) - Es soll etwas ganz Besonderes werden, die Jubiläumsausfahrt des Automobilclubs Baden-Baden zu dessen 90. Geburtstag. Und die Autorin darf dabei sein. Als Copilotin sozusagen. Und sie schreibt über die interessante Erfahrung, die sie dabei machen konnte (Foto: co). »-Mehr
Bühl
Weltmeisterliches Niveau beim Bühler Fahrturnier

17.06.2019
Vorgeschmack auf Weltmeisterschaft
Bühl (red) - Es ist ein Vorgeschmack auf die diesjährigen Weltmeisterschaften: Ab Donnerstag, 20. Juni, werden auf dem Gelände des Bühler Reit- und Fahrvereins St. Leonhard 20 deutsche und fast 40 ausländische Teilnehmer in verschiedenen Wettbewerben antreten (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Schön, schnell und anmutig - der ´Golden Colibri´

13.05.2019
Kampf um den "Golden Colibri"
Baden-Baden (vr) - Zum siebten Mal haben im Bénazetsaal des Kurhauses in Baden-Baden Europas talentierteste Tänzer beim European Dance Award (EDA) um den "Golden Colibri" gerungen (Foto: vr). Paare, Einzeltänzer und Formationen traten hier gegeneinander an. »-Mehr
Baden-Baden
´Europa durchdringt den Alltag´

11.05.2019
"Es geht um viel. Das motiviert"
Baden-Baden (kli) - Evelin König ist überzeugte Europäerin. Gerade ist sie wieder stark im Einsatz für die europäische Idee. Die SWR-Moderatorin ist das Baden-Badener Gesicht der Bewegung "Pulse of Europe". "Es geht um viel. Das motiviert alle Kraft", sagt König (Foto: Klink). »-Mehr
Umfrage

Der Spielehersteller Ravensburger vermeldet ein Wachstum auf dem Markt für Puzzles. Puzzeln auch Sie gerne?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1